Die Freundin meines Freundes
Schule Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Die Freundin meines Freundes

Heike die Freundin von Mike einem meiner Freunde rief mich eines Tages an, ob ich nicht mal bei ihr vorbeikommen könnte, sie müßte unbedingt mal reden. Mehr wollte Sie mir am Telefon nicht verraten. Schnell machte ich mich auf den Weg, da ich natürlich aus sehr gespannt war um was es ging. Sie machte mir die Tür auf und bat mich im Wohnzimmer auf der Couch platz zu nehmen. “Magst Du etwas trinken, Bier oder etwas anderes” Ich entschied mich für Bier, sie trank ein Glas Wein. Sie war wohl etwas aufgeregt ihr Anliegen bei mir vorzubringen, daher der Alkohol.
“Du kennst doch den Mike auch schon etwas länger, daher wende ich mich an dich als sein Freund. Wir sind ja noch nicht so lange zusammen und Mike hat schon kein Bock mehr mit mir ins Bett zu gehen. Kannst du dir das vorstellen?” sprudelte es aus ihr heraus. Ich wußte nicht so recht was ich sagen sollte. Ich kannte die Problematik ja schon von Heike´s Vorgängerin. Die hatte sich auch schon bei mir beschwert, daß es im Bett nicht mehr so richtig lief. “Soll ich mal mit ihm sprechen?” antwortete ich ihr.”Nein ich glaube das bringt nichts, das habe ich schon öfter probiert. Bin ich den so unattraktiv?” fragte sie mich. “Nein überhaupt nicht, du hast eine gute Figur und die weiblichen Rundungen an der richtigen Stelle, mir würdest du gefallen. Hast du es schon mal mit schönen Dessous probiert in heiß zu machen?” Ich merkte ich mußte sie etwas aufbauen, da sie anscheinend unsicher war den Männern noch zu gefallen. Mein Kompliment war ja auch nicht gelogen. Sie war ca. 1,75 groß, schlank, hatte einen runden knackigen Hintern, die Busengröße schätzte ich so auf Körbchengröße “C”.
Was jetzt kam hätte ich nicht erwartet, “ich würde dir gerne eine Kostprobe meiner Dessous zeigen. Mal schaun ob sie dir gefallen” Ich war hin und her gerissen, Mike würde das sicher nicht gefallen, letztendlich siegte aber doch meine Neugier. “Ja gerne ich bin sehr gespannt” Sie verschwand im Schlafzimmer für einige Minuten, dann kam sie mit einem roten Dessouszweiteiler wieder zurück. BH und Höschen waren leicht durchsichtig, ich konnte schon erahnen was sich drunter versteckte. In meiner Hose fing an mehr und mehr zu spannen, mein bestes Stück fing an lebendig zu werden. Das blieb bei ihr nicht unbemerkt. “Zieh dich aus, ich will deinen Schwanz sehen.” Jetzt war sie nicht mehr zu bremsen, sie hatte sich wohl schon seit Wochen wieder auf einen geilen harten Schwanz gesehnt und jetzt war er vor ihr. “Was wird Mike denn dazu sagen” “Das ist mir völlig egal, ich mußte wochenlang auf Sex verzichten, ich bin noch viel zu jung um auf die schönen Sachen im Leben zu verzichten” Das war eindeutig, ich hatte auch Lust auf sie, ich zog mich also komplett aus und mein Schwanz ragte steil in die Höhe. Sie kniete sich vor mir und fing an mein bestes Stück zu wichsen, mit der anderen Hand kraulte sie mir die Eier. Ich wurde wahnsinnig vor Geilheit. Lang würde ich das nicht aushalten, ich atmete schneller und schneller. “Ja komm spritz mich voll, ich will deinen Saft” Wie erwartet dauerte es nicht lange bis ich eine volle Ladung rausspritzte. Hemmungslos leckte sie meinen Schwanz sauber.
“So jetzt bin ich dran, verwöhn mich”

Wie es weitergeht in der nächsten Episode, ich hoffe es gefällt Euch.

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben