Unser FKK Urlaub 5
Gay Schwule Sex Geschichten Kostenlosen Sexgeschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Unser FKK Urlaub 5

Ich hatte den Frühstückstisch gedeckt, Sabrina machte Kaffee und meine Frau war gerade fertig mit der Morgentoilette als es an der Tür klingelte. Ich öffnete die Tür, da kam der Ruf: „Überraschung“ und ich wurde fast umgerannt. Es waren Maike und Corinna die Crousants mitgebracht hatten und mit uns Frühstücken wollten. Zur Begrüßung Umarmung und Kuss, dann machte ich Sabrina mit den beiden bekannt. Bei deren Begrüßung sagte Maike. „du bist aber eine Hübsche, wo habt ihr sie denn gefunden“. Da sagte meine Frau: „Sabrina haben wir am Strand kennengelernt und sie wohnt jetzt mit bei uns weil sie sich von ihrem Freund getrennt hat und nach Hause wollte“. Da sagte Sabrina: „und die beiden waren so lieb und haben mich aufgefangen, jetzt geht es mir wieder richtig gut“. Ich sagte dann dass sie sich noch näher kennenlernen werden und wir jetzt mal schön gemeinsam frühstücken wollten. Corinna hatte in der Tasche noch Müsli und anderes für das Frühstück mitgebracht dass alles reichlich war. So saßen wir zusammen frühstückten und unterhielten uns. Die beiden erzählten von Ihrem Ausflug am Vortag und fragte was wir so mittags gemacht hätten. Ich sagte dass wir am Strand gewesen wären und Monika die traurige Sabrina aufgegabelt hätte. Maike fragte: „und sonst noch?“ Da sagte meine Frau: „das erzählt euch Sabrina wie sie es danach erlebt hat“ und zu Sabrina gewand sagte sie: „den beiden kannst du alles erzählen wir haben keine Geheimnisse voreinander“.
Da erzählte sie dass sie das erste mal am FKK Strand war und wir sie dann in so ein paar Geheimnisse eingeweiht hätten. Dann mit uns in die Dünen gegangen sei und anderen beim Sex zugesehen hätten. Da fragte Maike: „wie war das für dich beim Sex zuzusehen?“ Da sagte Sabrina lachend: „schön und geil so dass wir auch geil geworden sind“, Maike wieder: „was hast du dann gemacht?“ Sabrina sagte: „ich habe alles auf mich zukommen lassen und meiner Lust freien Lauf gelassen und es war so schön dass ich auch zum Höhepunkt kam“. Meine Frau Monika sagte dann dass wir später gemeinsam an den Strand gehen könnten und das Thema dort vertiefen können. Maike sagte: „ich freu mich auf die Dünen“ und dann zu Sabrina gerichtet: „aber vorher freue ich mich auf dich denn ausgezogen schaust du bestimmt noch schöner aus“. Ich sagte dann: „sie hat aber 2 weiße Streifen auf ihrem Körper“, da musste alle lachen.
Dann später auf dem Weg zum Strand flüsterte mir meine Frau zu dass sie jetzt schon richtig geil drauf wäre und würde gern mit 2 Mädels zusammen was machen. Ich sagte dass wir es einfach auf uns zulassen kommen sollten.
Am Strand suchten wir uns eine schöne Stelle zu hinlegen, zogen uns aus und gingen dann erst mal ins Wasser. Maike kam zu mir und sagte dass Sabrina wirklich eine ganz Hübsche wäre und einen schönen Po hätte. Ich sagte ihr dass sie ihr doch mal näher kommen solle denn sie bräuchte sicher etwas Anlaufzeit. Als wir zurück an unserem Platz waren nahm Maike ihr Badetuch und trocknete Sabrinas Rücken ab diese drehte sich dann um sodass Maike sie auch von vorn abtrocknen konnte was sie auch tat. Dann nahm Sabrina das Badetuch und trocknete Maike genauso ab. Als sie fast fertig war nahm Maike Sabrina in den Arm drückte sie an sich und gab ihr einen Kuss. Sabrina schlang dann auch ihre Arme um Maike und schaute ihr tief in die Augen, gab ihr dann ebenfalls einen kurzen Kuss und lies sei wieder los. Meine Frau hatte das ebenfalls beobachtet und flüsterte mir zu dass es hoffentlich keine Eifersucht zwischen den Frauen gibt. So lagen wir da, unterhielten uns und beobachteten die Leute. Dann sagte Corinna plötzlich dass wir mal nach dem einen Mann schauen sollten was der für einen großen Penis hätte, der würde bei ihr bestimmt nicht reinpassen. Da sagte meine Frau dass der auch bei ihr passen würde, sie müsste nur richtig geil sein, Geduld beim Vorspiel haben und keine Angst davor. Da sagte Maike zur Monika: „so wie bei dir“. Da wollte Sabrina wissen was da gewesen wäre. Maike lies sich die Hand von Sabrina zeigen und sagte dann; „passt auch“ und lachte. Sabrina fragte was das bedeuten würde, da sagte meine Frau dass sie ihr das später zeigen würde.
Wir hatten schon einige gesehen die den Weg in die Dünen machten, dann haben wir uns auch zusammen in die Richtung begeben. Ich nahm Corinna in den Arm und fragte sie ob es ihr was ausmachen würde wenn jetzt Sabrina auch bei uns wäre. Als sie antwortete: „nein im Gegenteil, Maike und ich wollen sie verführen, meinst du das könnte klappen?“. Da war ich sprachlos uns sagte dass sie es langsam angehen sollten. Als wir dann bei einem Paar vorbeikamen wo noch ein weiterer Mann dabei war, blieben wir stehen. Das Paar war ca. 40 bis 50 und der Mann ca. Mitte 20. Der Mann fickte seine Frau und sie blies den Schwanz von dem jungen Kerl. Dann gab es Stellungswechsel, der Mann lag auf dem Boden, die Frau hatte seinen Schwanz in ihre Muschi gesteckt, leckte sich auf ihren Mann und der junge Kerl kniete sich dahinter und führte seinen Schwanz auch ein und fickte sie. Da fragte Corinna ob er ihn auch in die Muschi gesteckt hätte. Ich sagte geh hin und schau nach. Weil sie sich nicht traute nahm meine Frau sie an der Hand und ging mit ihr hin. Dann hatte meine Frau plötzlich ihre Hand an ihrer Muschi, mit der anderen Hand faste sie der Frau an die Titten kniete sich dann über das Gesicht des Mannes sodass er ihr die Grotte lecken konnte. Ich hatte meinen Arm um die Taille von Maike gelegt und dann ihren Po gestreichelt. Maike hatte die Hand von Sabrina genommen und sie zu sich gezogen. Nach einer kurzen Weile zusehen drehte sich Sabrina zu Maike um schaute sie an und fing an ihre Brüste zu streicheln. Maikes Hände gingen auch zu Sabrinas Brüste und streichelten sie. Dann trafen sich ihre Münder zu einem Kuss der nicht enden wollte. Corinna kam zurück und sagte das der junge Kerl die Frau anal ficken würde und die Frau fände das total geil mit 2 Schwänzen. Ich sagte dann sie sollten mitkommen ich würde der Frau einen 3. Schwanz zum blasen geben. So ging ich vor die Frau und hielt ihr mein steifes Teil hin was sie sofort in ihren Mund nahm und daran saugte. Es dauerte nur kurz, denn da zog der junge Kerl sein Teil aus der Frau um im Bogen ihr seine Ladung Sperma ihr auf Arsch und Rücken zu spritzen. Der Mann deutete auch an dass es ihm komme. Dann musste meine Frau platzt machen denn die Frau präsentierte ihrem Mann die voll gespritzte Votze zum auslecken. War das eine heiße Nummer, wow.
Als ich mich umdrehte sah ich dass die Mädels sich beim zusehen gegenseitig gestreichelt hatten. Der junge Kerl ging dann weg, da sagte Corinna: „schade der hätte bei uns bleiben können“. Maike lachte und sagte: „was willst du mit ihm, der ist leer und KO“.
Dann sagte meine Frau wollen wir nochmal weiter schauen oder zurück gehen. Wir entschieden weiter zu schauen. Bei 2 Paaren blieben wir zunächst stehen, gingen dann aber näher zu ihnen um ihnen zuzusehen. Maike stand hinter Sabrina die Arme um sie gelegt und streichelte deren Brüste was ihr sichtlich gefiehl. Ich hatte die Brüste von Corinna in der Hand und meine Frau meinen Schwanz. Da sagte meine Frau zu Corinna: „magst du die Pussy von Sabrina lecken oder soll ich es machen, sie steht so genau richtig“. Ohne Worte kniete sich Corinna davor und fing an die Muschi von Sabrina zu lecken. Ich ging dann näher und streichelte den Po von Maike. Diese machte den Rücken zum Hohlkreuz, streckte den Po nach hinten und ich faste ihr von hinten an ihre Muschi die schon total nass war. Als ich dann die Finger in die Grotte steckte quittierte sie es mit Fickbewegungen. Das war Aufforderung für mich meinen Schwanz ihr von hinten in die Votze zu schieben. Meine Frau dirigierte ihn in die richtige Stelle, ich fasste Maike an den Hüften und fickte los. Monika kniete sich vor Maike und verwöhnte deren Klitoris. Ich musste aufpassen noch nicht abzuspritzen, aber vorher hatte Maike einen Orgasmus und es war Pause. Corinna leckte immer noch die Pussi von Sabrina, dann bin ich hinter Sabrina gegangen, habe meine Arme um sie gelegt ihre Brüste gestreicheln und dabei meinen harten Schwanz an ihren Po gedrückt. Sie nahm meinen Schwanz in die Hand und dirigierte ihn zwischen ihre Beine. Dort hatte ihn plötzlich Corinna im Mund nach kurzer Weile führte sie ihn in die nasse Grotte von Sabrina. Diese bückte sich tiefer und ich konnte sie richtig von hinten ficken. Sie spielte mit den Scheidenmuskeln was mich noch geiler machte und ich kündigte an dass es mir bald kommen würde. Da sagte Sabrina dass ich es ihr auf bauch oder Brüste spritzen solle denn sie wollte es spritzen sehen. Ich zog meinen Schwanz aus ihrer Grotte, sie legte sich schnell auf den Rücken, ich kniete daneben und wichste weiter. Dann spritzte ich ihr die ganze Ladung auf ihre Brüste, wow war das gut. Karina kniete sich sofort vor Sabrina und leckte ihre nasse Muschi. Corinna schleckte von dem Sperma und wollte damit Sabrina küssen, die aber wehrte ab, dann kam meine Frau dazu und die beiden liesen vom Sperma nichts übrig und verwöhnten Sabrinas Brüste bis Sabrina einen Orgasmus hatte.
Ich hatte gar nicht mitbekommen dass wir Zuschauer bekommen hatten, das eine paar war auch gerade am ficken. Der Mann lag unten und die Frau saß auf ihm und ritt auf ihm. Meine Frau ging zu den beiden und fing an der Frau die Brüste zu streicheln was dieser wohl gefiehl, denn sie fasste ebenfalls nach den Brüsten von Monika. Da sagte Maike: „jetzt gehe ich auch hin“. Corinna fragte was sie machen wolle, da sagte Maike: „meine Muschi lecken lassen“. Sie ging hin und kniete sich über den Mann dass er sie lecken konnte.
Danach war es das Ende in den Dünen, wir gingen dann noch baden und blieben am Strand. Wir verstanden uns sehr gut und die Mädels waren schon zu Freundinnen geworden. Sabrina fragte dann noch, was denn eigentlich die Frage wegen ihrer Hand zu bedeuten gehabt hätte. Da schaute Maike zu Monika und sagte: „heute Abend?“ und Monika antwortete: „ja gerne“. Maike sagte dann zu Sabrina dass abends das Geheimnis gelüftet würde.
Wir beschlossen zuerst gemeinsam ins Restaurant zu gehen und den Abend dann in unserem Apartment zu verbringen.




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben