Mein Bruder und Ich Teil 3
Erotischen Geschichten Kostenlosen Sexgeschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Mein Bruder und Ich Teil 3

Als wir die Blutflecken auf dem bett sahen, waren wir zuerst einwenig überrascht, oder besser gesagt einfach nicht daran gedacht und leider kein Badetuch oder sonst was drunter gelegt.

Egal es war eine geile Nacht mit meinem Bruder und bestimmt auch nicht das letzte Mal.
Der Urlaub kam und wir gingen seit etwa 4 Jahren wieder mal als ganze Familie in den urlaub. Papa 45, Mama 43. Bruder 17 und ich 15. es war etwa ein Monat nach meiner Entjungferung.

Wir hatten ein Appartement bezogen auf Mallorca direkt an einer bucht, man kann sagen es war unsere eigene privat bucht die zum Appartement haus gehört. Geil Geil Geil, eine eigene bucht. Wir packten alle die Koffer auf und die Zimmer Aufteilung war auch klar, MAM und DAD, mein Bruder und ich in einem Zimmer. Alle gingen wir dann Richtung einkaufsmeile und kauften unser Abendessen und was zum trinken ein.

Der Abend kam und wir sassen alle in den bademode am Tisch, als plötzlich DAD meinte das bei der Bucht FKK Pflicht ist. Was wir nicht verneinten. Wir tranken und stossen auf unsere Ferien an und als des langsam dunkler wurde gingen ich und mein Bruder einwenig am strand spazieren bis wir schliesslich wieder bei uns in der bucht waren. Es hatte einen kleinen Sandstrand von etwa 10×5 Meter, es war richtig niedlich dort.

Mein Bruder fragte mich ob ich Lust hätte auf einen outdoor blowjob. Ich sagte natürlich gleich: du weißt hier in unserer bucht ist fkk Pflicht also zieh dir gefälligst deine Hosen aus. Und während ich mit diesen Worten meinen Bruder aufforderte war mein Bikini schon am Boden und ich auf den knie. Es ging nicht lange und ich hatte einen sehr harten Schwanz im mund, denn ich dann genüsslich anfing zu blasen. Plötzlich kam DAD an die bucht und stand völlig nackt neben meinem Bruder und meinte nur: bekommst du das als ferienbegüssung? Er meinte nur ja und er sagte dann: ok dann hat sie jetzt zwei die sie zum ferienbeginn begrüssen darf. Also wechseltet ich völlig in Trance beide schwänz beim blasen. Mein DAD kam dann schon sehr schnell und sein Sperma landete in meinem Gesicht und nur kurze zeit später folgte der Saft meines Bruders.

Danach ging ich nackt ins Meer und machte mich sauber und meine beiden Herren gingen schön nackt nebeneinander Richtung haus.

Also ich dann zurück zum haus ging sah ich eine Riesen Überraschung. Was ihr wollt es wissen?? Dann müsst ihr euch gedulden, bis ich den 4ten teil schreibe.  Küsschen




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben