Storage Wars L.A. - Neu Partner
Partnertausch Swinger Sex Geschichten Schwul Sex Geschichten

Storage Wars L.A. – Neu Partner

Wieder einmal war ich zum Urlaub in L.A. Seit dem ich dort ein paar Monate gewohnt und auch gearbeitet habe zieht es mich immer mal wieder hin. Klar, dass ich Jarrod und Brandi anrief um mich mal wieder mit ihnen zu treffen. Die beiden waren ja mittlerweile schon ganz schöne Stars geworden. Nach ein paar Staffeln Storage Wars ja auch kein Wunder.

Ich klingelte wie immer pünktlich auf die Minute an der Tür ihrer Eigentumswohnung. In der einen Hand ein Strauß Blumen für die Dame und in der anderen Hand einen Flasche Wein für den Herrn des Hauses. Zusammen öffneten sie mir die Tür.

Kaum war ich in der Wohnung wurde ich herzlich begrüßt. Dabei schob mir Brandi gleich mal die Zunge in den Rachen. So wird man doch gerne begrüßt. Jarrod musste uns schon Gewalt androhen um uns auseinander zu bekommen. Schweren Herzens trennten wir uns und gingen ins Wohnzimmer.

Dort saß Marry aus Texas auf dem Sofa. Diese stand gleich auf und kam auf mich zu. Auch sie schob mir gleich ihre Zunge in den Hals. Brandi und Jarrod waren wohl etwas überrascht das wir uns gleich übereinander her machten. Marry hatte wohl nicht erwähnt das wir uns kannten und auch schon mal ein nettes Spielzeug getestet hatten.

Damals in Texas hatten wir mal zusammen eine Pennispumpe getestet. Diese brauchten wir nun nicht wirklich denn meine Schwanz stand schon weit ab. Erst die heiße Begrüßung von Brandi und dann dieser nette Empfang von Marry. Diese massierte dann auch gleich das gute Stück durch die Hose.

Jarrod kam zu uns rüber und drückte sich dicht an Marry. Ihn seinem Blick konnte ich erkennen, dass es schon ganz heiß auf Marry war. Er umfasste ihren Hals von hinten und küsste ihren Nacken. Ich massierte dabei die zarten Titten von Marry durch den Stoff des leichten Kleides das sie an hatte. Darunter trug sie wieder einmal keinen BH.

Marry schaffte es blind meine Hose zu öffnen und meinen Schwanz raus zu holen. Dann massierte sie den harten Kolben ordentlich durch. Hart war auch Jarrod. Er drücke Marry nach vorne und die Beine auseinander. Dann schob er mit einem Ruck seinen Schwanz in die Fotze von Marry. Die schrie laut auf.

Dadurch dass sie weit nach vorne gebeugt war schob ich ihr gleich meinen Schwanz in den Rachen. Das Schreien verstummte und sie fing gleich an meinen Schwanz zu blasen. Sie war wie im siebten Himmel. Einen geilen Schwanz in der Fotze und einem im Rachen.

Dabei kam es ihr so gewaltig das sich ihr Mund und ihre Fotze ganz fest um unsere Glieder schlossen. Wir hörten aber nicht auf und fickten weiter ihre Löcher durch. Die Enge war zu viel für mich und ich spritze meine Sahne ihn ihren Rachen. Auch Jarrod drückte seine Ladung gerade in das feuchte Loch von Marry.

Erschöpft zogen wir unsere etwas schlaf werdenden Schwänze raus und nahmen auf dem Sofa Platz. Marry ging rüber zu Brandi die immer noch in der Tür stand. Okay, untätig war sie nicht gewesen denn sie war nun ganz nackt und rieb sich ihrer Pussy. Auch Marry zog sich auf dem kurzen Weg ganz auch. War ja auch nur das Kleid was im weg war.

Brandi und Marry fingen auch gleich an sich leidenschaftlich zu küssen. Wobei Marry wohl noch etwas meines Spermas mit Brandi teilte. Dabei massierten sie sich gegenseitig die Brüste.

Dann gingen sie auf die Knie und Marry verschwand zwischen den Beinen von Brandi. Bei der dauerte es nicht lange bis sie laut am Stöhnen war. Marry macht ihren Job ganz gut denn Brandi war echt dabei das ganze Haus zusammen zu schreien. Was sie genau machte konnten wir nicht sehen da wir nur denn knackigen Po von Marry sahen.

Dieser Anblick reichte uns aber schon um unsere Schwänze wieder hart zu bekommen. Logisch, dass wir sie auch etwas wichsten. Mir fiel ein das Jarrod ja dem gleich Geschlecht auch nicht gerade abgeneigt ist und so umfasste ich seinen Schwanz und wichste ihn sanft durch. Auch er wichste meinen Schwanz im Rhythmus zu meinen Bewegungen.

Brandi hatte wohl nun auch ihren ersten Orgasmus hinter sich und drückte nun Marry runter auf dem Boden. Sie drehte sich auf ihr und konnte so die Pussy von Marry verwöhnen. Diese hatte wiederum Brandis Fotze vor sich. Beide fingen also gleich an in der 69 Position sich gegenseitig zu lecken.

Ich schaute Jarrod an und auch wir waren uns gleich einig das was die zwei Damen können, können wir auch. Wir nahmen neben den beiden Platz und schoben und gleich denn Schwanz in den Rachen. Marry schaute dabei kurz auf denn das war für sie doch neu. Machte sie aber noch wilder und schon wieder kam sie zu einem Höhepunkt.

Dabei vergaß sie aber nicht um Brandi zu kümmern. Warum denn auch. Brandi wurde immer wilder unter der Zunge von Marry und bekam auch erneut einen Höhepunkt. Marry hatte wohl auch genau den richtigen Punkt gefunden denn Brandi zitterte am ganzen Leib.

Als er dann anklang war sie aber total fertig und braucht eine Pause. Marry war aber noch lange nicht fertig. Mit Müh und Not konnte sie uns trennen und schob sich gleich auf mich. Mein Schwanz rutschte wie von selbst in ihr feuchtes Loch. Wie schon damals in Texas fing sie gleich wie ein Cowboy auf mir zu reiten. Dabei kümmerte sie sich bewundernswert gut um den Schwanz von Jarrod der über uns stand.

Sie wurde erst etwas aus dem Rhythmus gebracht als Marry von Brandi nach vorne gedrückt wurde. Dabei ließ sie aber von Jarrods Schwanz nicht ab so dass der schnell in die Knie gehen musste. Hinter ihr machte sich gerade Brandi daran ihr denn goldenen Umschnaldiddo in den Arsch zu schiebe.

Diese schöne Spielzeug hatte ich ja mir Brandi und Jarrod schon mal getestet. Nun durfte Marry mal im Genuss dieses guten Stückes kommen. Das war es nun was sie braucht. Alle ihre Löcher waren gut gefüllt und wir fickten alle drei ihn die kleine zierliche Person. Marry wollt es aber auch nicht anders. Sie konnte gar nicht genug von unseren Schwänzen bekommen.

Sie war richtig geil und kam unter uns zu einem Megaorgasmus. Auch Jarrod kam dabei und spritze frische Sahne in den Rachen von Marry. Diese war nun endlich befriedigt und wollte nun auch erst mal entspannen. Kein Wunder nach so einem geilen Fick.

Brandi und ich hatten aber noch Kraft und so nahmen wir auf dem Sofa Platz. Sie setzte sich auf meinen Schwanz der nun auch der erste war der nun eins ihrer Löcher benutzen durfte. Man merkte, dass diese Loch schon etwas darauf gewartet hatte. Es war total feucht und warm.

Wir küssten uns als wir so gemütlich fickten. Ich massierte dabei die wunderbaren Brüste von Brandi. Als ich dann anfing diese mit meinem Mund zu verwöhnen war es auch bei ihr wieder soweit, Ich wollte sie aber nicht gleich entkommen lassen und so zog ich sie dich an mich. Umfasste ihren geilen Arsch und bewegte sie auf und ab.

So konnte ich sehr gut das Tempo steuern und meinen Orgasmus kontrollieren. Ich pumpte schnell meinen Saft ihn die heiße Pussy von Brandi. Dieses Loch könnte ich jeder Zeit ficken. Brandi allein ist schon eine der heißesten Frauen die ich kenne. Dass ich sie auch noch ficken darf ist echt der Hammer.

Okay Marry ist auch nicht schlecht. Ihre versaute Seite ist eine Bereicherung für jeden guten Sex. Dann noch denn geilen Schwanz von Jarrod und ein guter Abend ist garantiert. Den hatten wir nun auch noch zusammen.

Copyright by Miles

[email protected]



Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben