Simone wird vom alten Sack gefickt.
BDSM Sex Geschichten Lesben Lesbish Sex Geschichten

Simone wird vom alten Sack gefickt.

Personen in der Geschichte

Simone: 27 Jahre Freundin von Alex
Alexander(Alex): 28 Jahre Freund von Simone
Peter: 67 Jahre

Simone und Alex wohnen zusammen in einer großen gemütlichen Wohnung. Im Thema Sex haben sie nicht die selben Vorlieben und auch der wunsch eines Kindes von Simone ist ein grund dafür, das  sie selten harten und geilen Sex haben. Obwohl Simone sehr gut aussieht mit Mittelgroßen Titten einem knackarsch und einer stets einsatzt bereiten Fotze, ist sie nicht wie andere Frauen in ihrem alter Fickgeil. Sie hält es auch ein paar Wochen ohne Schwanz in ihrer Fotze aus.

Alex hingegen ist der stets Geile Bock in der Beziehung es gibt fast keine Sekunde wo er nicht ans ficken denkt. Er ist sehr versaut und kennt außer Gewalt keine Grenzen was Sex angeht. Er steht auf Wasserspiele, Oralsex und beim ficken einfach mal alles raulassen und seinen spaß haben.

Simone kam heute von der Arbeit früher Nachhause als Alex. Da sie schon seit 2 Wochen nichtmehr gefickt hatten und ihre Muschi schon vor geilheit juckte beschloss sie ihn zu überraschen. Sie zog sie sexy Dessous an legte die Kondome bereit und schaffte eine romantische Atmosphäre. Sie machte noch schnell Ein Foto und schickte es Alex.

Simone wartete 2 Stunden auf Alex bis dann endlich die Tür aufging.

,,Hey Schatz ich bin wieder da.”

Keine Antwort von Simone.

,,Schatz wo bist du?”

Wieder keine Antwort. Alex lief richtung Schlafzimmer schaute herein und fing an zu grinsen.

,,Na hast du es nach 2 Wochen wieder nötig?”

,,Nötig habe ich es nicht aber ich habe lust malwieder deinen Schwanz in mir zu haben.”

,,Hui da wird aber eine direkt so kenne ich dich ja garnicht.”

,,Komm schon Schatz willst du jetzt den ganzen Tag reden oder es deiner Freundin richtig besorgen?”

,,Na wenn du mich so scharf machst wirst du heute aber richtig durchgefickt.”

Alex zog seine Hose aus und ein 20 cm großer Schwanz sprang hervor. Er krabbelte aufs Bett und Küsste Simone, währenddessen zog er ihr den Bh aus und ihre prallen Titten kamen zum vorschein. Alex ging mit seinem Mund jetzt runter zu den steinharten Nippeln und saugte abwechseln an dem linken und rechten Nippel.

,,Oh jaa Alex … los saug wie ein Baby … an meinen Titten …ohh ist das gut”

Alex saugte an ihren Titten und seine Hände hatten schon ihre Muschi vom Slip befreit.

,,Komm mein Schatz hol dir den Saft aus meiner Muschi und ich lutsch dir deinen Schwanz.”

Die beiden begaben sich in die 69er Stellung. Alex leckte mit seiner Zunge jeden einzelnen tropfen Saft von Simones heißen Möse.Simone hatte ihre Lippen über den Mächtigen Schwanz ihres Freundes gelegt.Simone bekam einen heftigen Orgasmus ihr ganzer Körper zitterte, Sie hatte den Schwanz weiterhin im Maul aber bewegte sich nicht ihr Arsch senkte sich so das ihr Fotze Alex die luft nahm. Nach einigen minuten war sie wieder voll bei sich.

,,So und jetzt will ich deinen Schwanz in mir los steck mir deinen Fickprügel in die Fotze.”

Alex nahm sich das Kondom und ziehte es über seinen Schwanz. Er setzte vor dem Loch an und drückte seinen Freund langsam in die Lustgrotte der Freundin.Sie war sehr eng das macht es ihm nicht einfacher lämger durchzuhalten.

,,Ohh… Jaaa… los fick mich komm schon.. schneller!”

Alex erhöte das Tempo, er fickte sie im vollen Tempo Simone schrie ihren zweiten Orgasmus raus und so langsam konnte sich Alex nichtmehr kontrollieren er gab nochmal alles.

,,Ohh ich komme.”

,,Spritz ab du geiler Hengst los”

Alex bekam einen heftigen Orgasmus mindestens 9 Schübe pumpte er in das Kondom.Nach dem wilden Sex den sich Alex schon immer wünschte fielen beide erschöpft ins Bett und schliefen bis zum Morgen durch.

Um 6:00 Uhr klingelte der Wecker.Die beiden hüpften unter die Dusche, eigentlich wollte Alex seine Morgenlatte mit einem guten Fick verschwinden lassen doch Simone hatte wie so oft keine lust.Als kleine rache hat er sich überlegt während des Duschens ihr an die Muschi zu pissen da seine Partnerin Pisse hasste.

Alexander stand hinter Simone er schmiss eine Duschgelflasche herunter, sodass sich Simone bücken musste.Gerade als sie die Flasche in der Hand hatte spürte sie einen warmen Strahl an der Klit.

,,Boah Alex muss das sein kannst du nicht aufs Klo gehen du weißt genau das ich das hasse.”

,,War so dringend ging nicht anders.”

Simone war stock sauer aber auch sie musste pinkeln und hatte ebenfalls eine gute idee. Nachdem sie sich abgetrocknet und im Bad fertig gemacht hatten ging Simone in die Küche.
Alex nahm zur Arbeit immer Apfelschorle mit.Simone nahm sich eine Flasche entleerte sie zur hälfte und befüllte sie wieder mit ihrer warmen Pisse.Sie nahm die Flasche und tat sie in seine Arbeitstasche.

,,Viel Spaß dabei alten Männern die Schwänze zu waschen mein Schatz.”

Alex ist Altenpfleger und machte seinen Job recht gerne. Die doofen anmerkungen seiner Freundin ignorierte er einfach. Auf der Arbeit zog er sich um und fing an die ersten Leute zu waschen. Nicht selten kam es dabei vor das er sich vorstellte wie so ein alter Mann seine Simone fickt und er dabei zusehen darf. Er hatte sogar schon einen favoriten, den Peter er hatte einen langen dicken Schwanz außerdem steht er auf junge Weiber.Alexander beschloss Peter zu fragen ob er seine Freundin ficken möchte.

,,Guten Morgen Peter wie war die Nacht?”

,,Morgen Alex sehr gut im Traum hüpfen mir die jungen Dinger reihenweise ins Bett.”

Alex musste grinsen.

,,Na Peter muss doch nicht nur im Traum so ein.”

,,So einen alten Mann will doch keiner mehr ficken.”

,,Na klar meine Freundin,die steht auch auf alte schöne Stangen.”

,,Du sagst es deine Freundin der kann ich ja wohl schlecht meine Samen in die Möse spritzen.”

Wieder grinste Alex.

,,Doch kannst du, aber nur wenn ich zugucken darf.”

,,Boah echt Alex ich darf deine Freundin ficken und in ihr meine Samen entladen.”

,,Ja sehr gerne nur muss ich sie noch überreden und ich habe da auch schon eine idee.”

,,Echt geil kannst du mir was über ihr Aussehen sagen?”

,,Das wirst du schon bald selber erfahren. Ich bringe sie mit zur Arbeit und bitte sie dich zu waschen und dann musst du sie irgendwie dazu bringen dich zu ficken und ich schaue dann in dein Zimmer und erwische euch. Natürlich werde ich euch weiter ficken lassen, Ich werde zuschauen und ihr dann meine Wichse in den Mund spritzen.okay?”

,,Das ist eine Super idee so machen wir es ich freue mich jetzt schon.”

Alexander verlies das Zimmer von Peter und ging seiner Arbeit nach. In der Mittagspause trank er aus seiner Apfelschorle und bemerkte das sie nicht so schmeckt wie sonst.

,,Diese kleine versaute Schlampe.”

Dachte sich Alex als er den Geschmack von Pisse warnahm, da er so geil war und sowieso auf Pisse stand trank er die Flasche aus. Nach feierabend machte er sich auf den Weg zu seiner Simone. Sie hatte Morgen frei desshalb fragte Alex sie ob sie ihm bei der Arbeit helfen könne da sie 3 Leute zu wenig waren. Simone sagte zu da sie sich noch wegen ihrer rache schlecht fühlte.

Am nächsten Tag fuhren sie zusammen ins Altenheim wo Alex arbeitete.Alex wusch die ersten leute, Simone deckte den Tisch für das Frühstück. Ein Zimmer vor Peter stoppte er den Waschrundgang und lief zu Simone.

,,Hey Schatz es ist jetzt ein bisschen viel verlangt aber ein Bewohner wird immer von einer Frau gewaschen und da jetzt keine da ist außer dir, bitte ich dich ihn zu waschen.”

,,Spinnst du jetzt total oderwas ich fasse doch keinem Opa an den Schwanz.”

,,Bitte Schatz wir müssen alle Leute waschen nachher kommt eine Person vom MDK die überprüfen ob alle Aufgaben erledigt und die Bewohner versorgt sind.

,,Ja okay ist schon gut ich mache es, welches Zimmer?”

,,Zimmer 126 Peter ist sein Name.”

Da verschwand Simone und ging richtung Zimmer 126 wo Peter bereits auf sie wartete.

,,Na so eine junge und schöne Pflegerin habe ich ja schon lange nichtmehr gesehen.”

,,Dankeschön aber ich bin nur eine Aushilfe.”

,,Ach das macht doch nix ich erklär dir schon alles.”

,,Okay kannst du alleine laufen?”

,,Na sicher nur bücken geht nicht also obenrum kann ich mich alleine Waschen nur untenrum müssen sie mir helfen.”

,,Alles klar dann fangen sie doch schonmal an und ich mache in der Zeit Ihr Bett einverstanden?”

,,Ja das ist okay.”

,,Super dann gehen sie mal ins Badezimmer ich werde ihnen noch kurz helfen die Hose auszuziehen.”

Peter ging ins Badezimmer und drehte sich zum eingang um da er nachsehen wollte ob  Alex schon schaute und tatsächlich lunste er durch die angelehnte Tür. Simome kam ins Badezimmer kniete sich vor Peter und zog ihm beide Hosen runter. Peter hatte das ganze schon so angemacht das er einen Steifen bekommen hat und sein Schwanz gegen das Kinn von Simone klatschte.

,,Oh wow was ist das denn?” Fragte Simone

,,Das mein liebes ist mein 26 cm großer Frauen glücklich macher, er wurde einige Tage nicht benutzt deswegen steillt er bei jeder kleinigkeit in die höhe.”

,,Wie lange wurde er nicht benutzt?”

,,Bestimmt 2 Wochen.”

,,Das ist doch eine qual für jeden Mann oder?”
,,Ja das ist es”

Simone wurde schon so feucht das zwischen ihren Beinen ein großer nasser Fleck zusehen war.

,,Liebes wir beide quälen uns doch gerade warum lasse  wir nicht einfach los und jaben spaß zusammen.”

,,Aber mein Freund ist draußen am Arbeiten.”

,,Ist egal los ich will dich ficken”

Peter drückte Simones Kopf gegen seinen Schwanz, sodass sie ihn in den Mund nehmen musste. Sie lutschte den Schwanz wie eine Göttin sie fand es richtig geil den Schwanz eines Opas im Maul zu habe

Alex hatte sie völlig vergessen, sie wollte einfach nur gefickt werden.

,,Gut machst du das mein liebes.”

,,Ich brauche deinem Schwanz in meiner Fotze schnell ich dreh gleich durch vor geilheit.”

Simone stand auf und lehnte sich über das Waschbecken,Peter trat hinter sie und presste ihr seinen Schwanz in die Fotze, ganz bekam er ihn nicht rein das hinterte ihn aber nicht volle wucht die Freundin des Pflegers zu bumsen.

,,Jaaa geiill ich liebe deinen Opa schwanz los fick mich so hart du kannst oooohh jaaa.”

Peter gab mehr gas und sein Sperma kochte in ihm. 2 Mimuten Später er unterdrückt sein Stöhnen und schoss seinen Saft in Simones pochende Fotze.

,,Spinnst du du kannst doch nicht einfach in mich reinspritzen.”

,,Also ich fand es echt geil wie dich Peter gefickt hat” Alex hatte sich ins Zimmer geschlichen und kurz vor den Höhepunkt gewichst.

,,Ernsthaft du findest es geil wenn ich vom einem Opa gefickt werde?”

,,Ja total komm her und lutsch meinen Schwanz.”

Simome trat näher nahm sein Schwanz in den Mund 6 mal vor und zurück und schon hatte sie die volle Ladung Wichse im Mund. Anstandslos schluckte sie es herunter. Sie hatte sich zu einer richtigen Fickschlampe ihres alters entwickelt.

Alex und Peter werden noch viel Spaß mit Simone haben.

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben