Fortsetzung Sex auf dem Klassentreffen
Kostenlosen Sexgeschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Fortsetzung Sex auf dem Klassentreffen




Ich kniete nun in der herrentoilette und lutschte Toms Schwanz voller genuss.
Währenddessen fingen Hassan und Micha an meine Brüste unter meiner Bluse zu streicheln und meine Bluse auf zu knöpfen.
Tom hatte meinen Kopf in den Händen und schob ihn immer wieder in Richtung seines Schwanzes bis ich leicht würgte dann zog er mich nach oben.
“So jetzt wird unsere kleine Hure mal gefickt, das willst du doch oder”
“Eins stellen wir mal klar ich bin keine Hure ich ficke nur zum Vergnügen ohne Geld, wenn du willst bin ich eine Schwanzgeile Schampe”
“Dann bettel darum das wir dich nun ficken”Ich streifte meine Bluse ab schmiss sie in die ecke öffnete meinen BH zog ihn zur Seite und meine schweren grossen Titten fielen heraus nach unten und hingen wie grosse fleischige Tropfen an mir.
ich sah die drei an die mit steiffen harten Schwänzen vor mir standen und grinste.
“wozu betteln?”
“Eure Schwänze betteln doch schon genug darum das sie in meine Löcher dürfen,also bedient euch an mir”
ich ging einen Schritt zurück setzte mich nackt wie ich war auf das pissoir das gerade noch von Tom bepisst wurde und öffnete die Beine worauf sich auch meine Spalte öffnete und das rosa zarte Fleisch meiner Scheide frei gab.
Micha fasste sich als erster und kam auf mich zu ,mit einem Ruck versengte er sogleich seinen Schwanz in meiner Fotze drückte mich ins Pissoir und auch seine Lippen auf meine. Wild züngelte er mich seiner Zunge an meiner und sties mich dabei hart durch.
Dann packte er mich unter den Beinen und hob mich vom pissoir in die Luft und fickte mich so weiter. Hassan stellte sich hinter uns und fing an meinen Po zu streicheln und langsam mit den Fingern mein Poloch zu erforschen.
Langsam weitete er mein Poloch und gab dann Micha anweisung mich etwas weiter nach unten zu lassen damit er meinen Arsch ficken könnte.
Beide nahmen mich nun ins Sandwich und fickten wie die wilden in meine beiden Löcher. Ich umklammerte Micha während ich es einfach nur genoss.
Aus dem Augenwinkel sah ich Tom der seinen Schwanz wixte und nun protestierte
“jetzt will ich die Schlampe aber auch mal bumsen”
Die beiden liesen mich nach unten rutschen und Tom setzte sich auf die Kloschüssel.
“Komm Schlampe reit mich mal richtig durch nun”
Ich ging zu ihm spreitzte wieder meine Beine über seine und ging langsam nach unten wobei meine Titten langsam durch sein Gesicht streiften und er gierig versuchte sie zu lecken.
Und schon glitt sein grosser geiler harter Schwanz in mich.
Nah an ihm damit meine Titten an ihm reiben ging ich auf und nieder und genoss jeden cm der sich in meiner Fotze bewegte.
Hassan kam nun wieder von hinten und nahm sich mein poloch. Beide fickten mich nun wieder im Sandwich.
“Wer hätte gedacht das unser kleines graues Mauerblümchen Monika so eine Schlampe wird”,meinte Hassan und flüsterte mir ins Ohr “ich würde dich gerne zur Nutte machen, was hältst du davon” und sties hart in mein Poloch so das ich aufstöhnte “der gedanke gefällt dir doch?”
“Bist du zum Reden oder ficken hier,fickt mich endlich richtig durch” herrschte ich ihn an.
Hassan packte mich an den haaren und zog mich brutal von Toms Schwanz und aus der kabine drückte mich zu Boden und sties mir von hinten seinen Schwanz hart in mein Poloch.
” Willst du es so du Schlampe”
“ja”
“Willst du es härter?”
“Jaaaaaaaaaaaaa” schrie ich “Fickt mich durch”
Brutal sties Hassan seinen Schwanz in meinen Arsch nun.
“Micha leg dich unter sie und du Tom stellst dich vor sie”
Nun wurden alle meine Löcher bedient und hart durchgefickt.
“ich lehre dir schon deine gierigen löcher zu stopfen” sagte Hassan
Überall spürte ich nun Schwänze und Micha knetete meine Titten die nach unten hingen.
ich spürte nun wie die Schwänze sich langsam immer mehr verkrampften und zu pumpen begannen.
Alle drei kamen fast zeitgleich und pumpten meine Löcher voll.
Es wurde sofort warm nass und klebrig
Toms Sperma konnte ich kaum so schnell schlukcen wie er es in mich pumpte es schmeckte leicht salzig und bitter aber es war geil.
Kurz sank ich erschöpft auf Micha und ebenso Hassan.
So blieben wir ein paar sekunden liegen bis ihre Schwänze schlaff aus meinen beiden Löchern rutschten.
Hassan stand auf und ich kurz darauf wobei mir im Stehen aus beiden Löchern das Sperma herauslief und zu Boden tropfte.

Danach gingen wir wieder auf die Party aber es sollte noch nicht der Endpunkt gewesen sein.

Wollt ihr wissen wie es endete.