Australien
BDSM Sex Geschichten Fetisch Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Australien

Vor ca 1 Jahr besuchte ich für einige Monate Australien. In reger Erwartung kam ich in Sydney an. Eine Stadt berühmt für seine Toleranz und offenen Menschen.
Nunja das wollte ich natürlich Testen und stürzte mich direkt ins Nachtleben.
Es dauerte nicht lange und ich fand eine sehr attraktieve “Frau” mit Asiatischen wurzeln. Wir sind schnell ins Gespräch gekommen und haben ordentlich gefeiert und viel getrunken. Um zum intressanteren Teil zu kommen, wir landeten letztendlich bei ihr zu Hause. Knutschend und fummelnd auf dem Sofa bemerkte ich ein doch beachtliches “extra” in ihrer Hose. Ich hatte schon oft davon geträumt, hatte aber bisher noch nie die gelegenheit mit einer Transe sex zu haben. Nun dies war meine Nacht…. eine Nacht die ich wohl nie vergessen werde. Neugierig wie ich bin nahm ich ihren, schon harten Schwanz in den Mund und tat das was ich am liebsten hab wenn es bei mir getan wird. Ich umschmeichelte ihre eichel zährtlich mit meiner Zunge, wärend ich mit den Fingern ihre Nippel knetete. Ihre erregung wurde immer größer und ich war unendlich geil darauf, meinen Harten pulsierenden Schwanz in ihren grandiosen Arsch zu stecken. Ein bisschen vasiline drauf und los ging der ritt. Selten wurde ich so geritten, wärend ihr erregtes Glied freudig vor mir auf und ab wippte. Es dauerte nicht all zu lange biss sich ihr warmer Saft auf meinem ganzen Oberkörper und meinem Gesicht verteilte. Hammer!! ICh war immer noch mega geil aber sie meinte sie bräuchte eine kurze pause, würde aber gleich wieder kommen… Ich war mir noch immer nicht klar ob ich Träumte oder ob das wirklich geschah. Kurz darauf schaute sie aus dem Bad und Fragte mich ob ich was dagegen hätte wenn ihre mitbewohnerin uns gesellschafft leisten dürfe. BING….Go…. die Nacht der Nächte…. natürlich hatte ich nichts dagegen. Ihre freundin war eine Blonde Russien, ebenfalls Transsexuell. Ihr glied war zwar nicht so groß aber die Brüßte dafür nahezu Perfect. Wir unterhielten uns ein wenig bis die Asiatin wieder zu uns kahm… sie streichelten sich und fingen langsam an miteinander zu Spielen. Wärenddessen schauten sie immer wieder zu mir rüber, wärend ich mit meinem Glied spielte… ich wollte diesen wundervollen moment noch nicht zerstöhren also beschränkte ich mich erstmal aufs zusehen. Sie lutschten sich gegenseiteg in der 69 die schwänze wärend sie sich mit den Fingern am Arschloch liebosten. Dann luden sie mich ein der Illustren runde gesellschaft zu leisten. ICh stellte mich neben sie und sie fingen an mit gemeinsam die Eier und den Schwanz zu lutschen. Die russin Fragte mich ob ich schonmal gefickt wurde und ich musste mit nein Antworten. Da ich jedoch durchaus nicht abgeneigt war find sie an mir das Arschloch zu lecken und vorsichtig mit den fingern meine Rosette zu liebkosen, wärend die andere noch immer meinen Schwanz lutschte. Da spührte ich ihr erregtes Glied hinter mir… sie faste mir von hinten an den schwanz und Fragte mich ob ich berreit sei? Klar !! Langsam drang sie in mich ein, und ihr warmer harter schaft fühlte sich einfach herrlich an. Erst langsam dann immer wilder. Es dauerte nicht lange und ich spritze der asiatin voll ins gesicht. Giereig lutschte sie mir den letzten Tropfen aus der eichel. DOch ich war so geil er wollte einfach nicht wieder klein werden. Die russin von hinten. Nun drückte mir die asiatin ihren hintern ans Glied und schob ihn sich genüsslich rein. Dies war wohl das beste Sandwich ever. Voller ecstase fickten wir uns gegenseiteig. Nach einigen minuten zog die russen ihren schwanz raus und spritze mir auf den Rücken. Vor lauter geilheit tat ich das gleiche bei der Asiatin und diese spritzte sich selber auf die Titten. Das war die erste Aktion an diesem Abend. Doch die nacht ist noch Jung 😉

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben