relax am see-t1
Inzest Geschichten Schule Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

relax am see-t1

relex am see
job ist für heute erledigt….es ist 14.oo uhr…strahlend blauer himmel…30grad….und ein leichter wind….ich fühl mich einfach gut.
Mir ist nach sonne auf meiner nackten haut, also handtücher, decke ein-
gepackt und rein ins auto.
Stop…nochmal rein ins haus und meinen cockring eingepackt.
Es ist heiss im auto während der fahrt zum see, kurz anhalten und meine
shorts nach unten und endlich ist mein schwanz im freien und schwillt sofort ein wenig an und weiter geht’s.
Der parkplatz am see ist erstaunlich leer…sehr schön, lässt auf eine entspannte zeit am see hoffen, mein schwengel schwillt noch etwas weiter an…gut..freut mich und erregt mich.
Shorts wiederwillig wieder nach oben, raus aus dem auto und zum see.
Beim gehen zeichnet sich mein halbsteifer schwengel deutlich ab und schwingt von rechts nach links beim gehen, ganz im rhytmus meiner beine.
Es sind tatsaächlich kaum andere besucher da.
Auf der suche nach einem ungestörten liegeplatz, seh ich ein nacktes paar,
dann einen prallen nackten arsch einer solofrau, zwei nackte angler, drei männer mit liegestuhl und das wars auch schon.
Ah, endlich ein halbschattiger platz am ufer, leicht schattig und nicht wie auf dem präsentierteller…klasse .. was will ich mehr.
Decke ausgebreitet, handtuch drauf, t-shirt ausgezogen und die shorts runter…..endlich sonne auf meiner nackten hat, mein schwanz baumelt halbsteif in der sonne, ich kraul mir den rasierten sack und den halbsteifen schwanz, ein geiles gefühl.
Ich hol noch meine sonnencreme aus dem rucksack und beginne mich noch im stehen ein zu cremen. Erst meinen oberkörper, das erregt mich schon, deshalb crem ich meine brustwarzen besonders intensiv, dann abwärts zum po, such die backen werden sehr intensiv mit der creme versorgt ;-), dann zu den beinen und hoch zum sack und schwanz der auf das eincremen deutlich reagiert und knallhart steht, den harten schwanzschaft und die pralle eichel massier ich voller genuss und ich werd geiler.
Ich leg mich auf die decke und geniese die sonne auf meinem nackten body, am sack und auf dem steifen schwanz…..und träum so vor mich hin, gelegentlich zuckt mein praller schwengel….
ab und zu hör ich wie jemand am weg oben geht, stört mich nicht weiter, ich dämmre so vor mich hin und geniese einfach die ruhe und die geilheit in mir.
Ich dreh mich auf den rücken, schau mich dabei um—bin immer noch alleine, am see sind viele liegeplätze die durch spärliches buschwerk getrennt sind—meinen halbsteifen schwanz leg ich nach hinten damit nicht nur meine rückseite die sonne geniesen kann. Einfach entspannt….nach längerer zeit wird der rücken, der arsch, sack und schwanz heiß, mit halbsteifem schwanz geh ich zum wasser und rein, erfrischt und kühlt, beim rausgehen ist mein schwengel immernoch halb steif und ich finds geil das mich jetzt alle sehen können und schon schwillt mein schwengel weiter an und wird grösser, bin aus dem wasser und bleib kurz am ufer stehen und zeig mich und natürlich meinen fast steifen schwanz.
Ich geh zurück, trockne mich ab und hab lust nackt und aufgegeilt zu laufen, also hoch zum weg….ich liebe es wenn mein fast steifer schwanz beim gehen schauckelt.
Ah ich muss pissen, also hoch in wald, halte meinen heissen schwegel in der hand und pisse, schau mich dabei um und seh am weg einen anderen schlanken mann mit ebenfalls prächtigem schwengel stehen und in meine richtung schauen…stört mich nicht, im gegenteil mein schwanz beginnt sich automatisch weiter auf zu richten und ich schüttel ausgiebig den letzten tropfen pisse ab, seh mit freude wie sich der schwanz dess mannes sehr schnell zu seiner vollen grösse und härte aufrichtet…geiles gerät…der mann wichst kurz seinen prallen schwanz und schaut weiter zu mir..
ich geh mit prallem, harten schwanz auf den weg zurück und wichs mir auch kurz meinen fickbolzen ganz hemmungslos, bleib auf dem weg stehen und zeig dem anderen mich und meine geilheit…mit steinhartem schwanz kommt der andere nun näher und lächelt dabei und greift sich wieder seinen harten schwanz und wichst ihn im gehen, geilt mich mega auf und ich nehm meinen steinharten schwanz auch wieder in die faust und wichs ihn, gut sichtbar für ihn, langsam. Er ist nun fast bei mir und sein blick ist permanent auf meinen schwanz gerichtet, ich hör auf meinen harten zu wichsen und mein bolzen zuckt mmer wieder vor geilheit. Nur noch ein paar schritte trennen uns…mein blick ist auch auf seinen geilen schwanz mit einer prallen grossen eichel gerrichtet, er ist auch komplett rasiert, macht mich richtig an. „hallo schön dich so zu sehen“ sagt er mit einem breiten lachen. „ja aber hallo mir gefällt auch was ich seh und was so steht“ antworte ich, er lacht und fragt „kann ich näher kommen?““ja aber sicher, gern doch“ ist meine antwort und er kommt voll her, steht mir nun gegenüber und auch sein harter schwengel zuckt immer wieder.
05.01.2019 @ zirol




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben