Leandra
BDSM Sex Geschichten Porno Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Leandra

In einem kleinem Dorf in Rheinland-Pfalz wohnte Leandra 19 Jahre alt gemeinsam mit ihrer Mutter 40 Jahre alt und ihrem Vater 45 Jahre alt in einem kleinem schönen Einfamilien Haus.
Es war Samstags morgens als Leandra wach wurde und auf ihren Wecker starrte um zu wissen wie viel Uhr es ist,es war erst 09.00 Uhr und sie dachte sich das sie erstmal Duschen gehn sollte damit der Tag schön frisch beginnen kann.
Sie ging zu ihrem Kleiderschrank nahm sich ein pinkes Hösen und den passenden BH und ging dan aus der Tür in richtung Badezimmer,als sie im Badezimmer ankam zog sie sich ihr Hösen aus mehr trug sie nicht denn sie konnte nur mit halbnackt einschlafen und war das Hösen anschliesend in den Wäschekorp, sie bedrachte sich im Spiegel: Blondes langes Haar einen schlanken Körper der ihren Knackigen kleinen Po so schön betont, dann faßte sie ihren Busen hat der gut in ihre zarten Hände passte und dachte sich ” Wow mein Busen ist wieder bissen gewachsen,als sie mit ihrem Finger über ihre Nippel streifte merkte sie wie sich ihre morgentliche Geilheit in ihrem Körper meldete, sie nahm ein Badetuch und legte es auf den kalten Boden vorm großen Spiegel, ihre Eltern waren arbeiten und sie hatte das ganze Haus für sich.
Sie setzte sich auf das Badetuch vor ihrem Spiegel und spreizte ihre Beinde, betrachtete ihre schöne saubere jungfreulich Muschie und und fing sie langsam an zu streicheln mit ihrem Zeigefinger massierte sie anschließend ihren Kitzler, das erregte sie sehr sie bemerkte wie ihre Spalte schön nass wurde und schob sich ihren Mittelfinger in ihr Loch das sehr eng und heiß war dies erregte sie noch mehr und sie fingerte sich und fing langsam und leise an zu stöhnen sie dachte dabei an ihren Lieblingsschauspieler und kochte innerlich vor Geilheit, sie schob noch ihren Zeigefinger in ihre Vagina und ihre Bewegungen wurden immer intensiever und ihr Gestöhne immer Lauter, schließlich merkte sie das ihre Pussy noch heißer wurde und es soweit war sie kam zum Orgasmus aber diesmal viel intensiever, zum ersten mal spritze sie dabei einen Heißen Strahl der gegen ihre Hand schoß sie verschnaufte einen kurzen augenblick stand auf und bückte sich um das Badetuch in den Wäschkorp zu werfen sie merkte das ihr ihre Brühe langsam die Oberschenckel runterlief dies törnte sie an sie war also das Badetuch in den Wäschekorp und ging dann Duschen.
Als sie fertig war zog sie sich ihre pinke Unterwäsche an und ging in die Küche zu Frühstücken,sie machte sich einen Salat und aß ihn auf spühlte alls weg und ging in ihr Zimmer an den Pc und wollte so schauen wer alles bei Facebook online ist.
Sie sah das der neue Azubi der bei ihr im Betrieb angefangen hat online war und schrieb ihn ” Einen guten Morgen wünsche ich dir bist ja auch früh wach” zudem Zeitpunkt war es 10.30, er schrieb ihr zurück und sie chatteten ein bissen miteinander, als er sie dann fragte ob sie nicht Lust hätte gemeinsam in der Stadt spazieren zu gehen”, da es ja ein schönes Frühlingswetter war und sie sich zuhause eh nur langweilte willigte sie ein und sie machten einen Treffpunk
aus.
Sie Zog sich ihre Schwarze schön enge Lagienhose an und dazu noch einen Schönen weichen weißen Pollover nahm ihre Handtasche und ging zum Bus der nach einer Minute ankam, sie stieg ein und fuhr in die Stadt. In der Stadt angekommen traff sie sich mit ihm und sie begrüßten sich.
Zuerst gingen sie zusammen einen Capuccino trinken und dann schließlich im Park spatzieren sie unterhilten sich ne Zeit land und er fragte sie ob sie nicht Lust hätte mit ihm zu ihm Nachhause zu gehn, eigenltich ist Leandra gar nicht der Typ der so schnell mit einem Jungen nachhause geht aber irgenwas reizte sie daran und sie willigte ein.Als sie bei ihm angekommen waren bemerkte sie das er alleine Wohnte in einer 2 Zimmer K.B Wohnung und sie fragte ihn ob keiner auser ihm hier wohne er sagte ihr das er schon ein halbes Jahr alleine Wohne und es im besser gefällt als bei Hotel Mamam.
Sie saß sich hin und er holte ihr was zu trinken, sie unterhilten sie und er kam näher an sie gerückt und fing an sie zu streichel, ihr gefiel diese zärtlichen Berührungen und merkte das ihre Vagina anfing langsam feuscht zu werden, dies hatte sie noch nie kein Junge hat es bisher geschafft sie so schnell heiß zu machen deswegen war sie noch Jungfrau.
Sie küsste ihn und sie knutschten rum, er streichelte ihre Beine und ging mit seiner Hand langsam richtung ihrer Muschie die er dan durch ihre Leginghose massierte ihr gefiel dieses Spiel so sehr das sie sein Reißverschluss öffnete und seinen schon erregten Penis raus nahm sie schaute ihn an und erschrack sie hatte schon oft pornos gesehen aber live eine Schwanz das hatte sie noch nie gesehen sie nahm in in die Hand und drückte in einmal schon fest, er fragte sie ober ihr gefällt was sie da sieht und sie war so erregt das sie dies gar nicht mitbeckamm sie nahm den Schwanz in den Mund und fing langsam an zu blasen sie wusste ja von ihrer besten Freundinn wie das geht den ihre BF erzählte ihr alles auch ihrer Bettgeschichten mit ihrem Freund.Als sich nach 10 min immernoch an dem Ding saugte spritze er ihr eine Heiße ladung direckt in den mund es geile sie extrem auf und sie schluckte es einfach weg sie stand auf und zog sich aus genau wie er sie gingen in sein Schlafzimmer und legten sich gemeinsam aufs Bett.
Er ging mit seinem Kopf runter zu ihrer Pussy und leckte sie und fingerte sie gleichzeitig sie war in rasche sie wollte mehr sie sagte ihm das er sie ficken soll er solle sie so ficken wie er es noch nie getan hat dies nahm er sich zu Herzen und legte los er zog sein finger aus ihrer Vaginalen öffnung und hielt sein mittelgroßen Steifen Penis an ihre wunderschöne nasse Pussy und drückte ihn rein sie war so eng so heiß er glaubte nicht was da grad passierte einfach nur geil sie stöhnte auf und ramte im ihre Fingernägel in den Rücken und schrie “fick mich bitte fick mich” er stiß zu und fickte sie sehr intensieve sie stöhnte wie ein wildgewordene Nymphomanin während er sie immerweiter in ihre heiße enge muschie fickte nach 20 min merkte er das er kommt er wollte ihn eigentlich rauszihen aber es war so geil er konnte es einfach nicht und kam in ihr. Er zog sein Glied raus und sie sagte ihm wie traumhaft geil es war.
Aber sie möchte gerne jetzt duschen gehn er ging mit ihr in die Dusche und sie duschten gemeinsam sie konnten die Finger nicht voneinander lassen und küssten sich und während sie sich küssten massierte er ihre Rosette schön langsam immer schön im Kreis bis sein Finger langsam von alleine in ihre Rosette wanderte sie merkte fie auf einmal sein ganzer Finger in ihrem Arsch steckte und sagte ihm was das werden soll, er antwortete ihr “Laß dich überrachen es wird schön versprochen” und sie ließ ihn gewähren.
er konzentrierte sich ab jetzt nur noch auf Ihr Arschloch und fingerte es schön langsam, dann schob er ganz Vorsichtug den zweiten Finger rein und das erregte sie sehr sie dachte sie Träumt aber es war realität und und fingerte ihre Rosette weiter und weiter bis er zu dem entschluss kam das es soweit war er zog die Finger raus hilt sein sehr erregtes Glied an ihr Arschloch und schob in langsam rein, sie merkte den Druck den Dicken Schwanz der in ihren Arsch fährt und stöhnte auf sie war sehr erregt von dieser Situation, er merkte das er nicht komplett rein ging zog in raus und steckte sein Penis in ihre Muschie fickte sie kurz und steckte sein Schwanz wieder in ihren After und dieses mal lief es besser mit drei vier mal hin und her war er nun komplett drin in ihrem geilem Arsch.Er dachte sich nur “Geil wie eng wow das ist der Hammer” und stoß immer intensiever in ihren Arsch er klatsche mit seiner Rechten Hand auf ihre nassen Arschbacken und stoß noch intensiever sie stöhnte schön laut und es gefiel ihr wie er sie in ihren Arschloch fickte er zog n raus und und sagte sie solle sich zu ihm drehen, dies tat sie auch und er hob ihr rechtes Bein an und drückte sein Penis wieder in ihre Muschie und fickte sie ein paar minuten dan merkte er das er jedenmoment kommt zog in raus und kniete sich vor ihr mit seiner linken Hand spreitze er ihrer süßes Scharmlippen auseinander und leckte ihren Kitzler dabei ging seine rechte hand langsam ihren oberschenkel hoch und steckte sein Zeigefinger in ihre pussy er fingerte sie und sie stöhnte vor Geilheit sie sagte sehr erregt das er sie ficken soll doch er fingerte sie weiter nur kurz dan fingerte er noch kurz ihre Rossete und sie kam sie spritze ihn ins Gesicht sie hielt dabei ein wunderbares Stöhnkonzert ab. Er steckte sein Penis noch mal in ihren Arsch und fickte sie noch 10 minuten bis er kurz vom kommen war da zog er ihn wieder raus und bat sie zu blasen, sie kniete sich vor ihm nahm seinen sehr dicken Pimmel in den Mund und lutschte und saugte intensieve dran bis er kam.
Sie duschten noch zusammen fertig dan zog sie sich wieder an und rief ein Taxi, als das Taxi ankam verabschiedete sie sich und fuhr nachhause.

ENDE

Es wird wohl bald mehr von Leandra geben….. aber ich brauche erst mal Zeit zu überlegen

Und es währe cool wenn ihr diese Geschichte kommentiert also was euch nicht so gefallen hat oder ob es gut war das ist meine 2te geschichte und es macht Spaß zu schreiben.

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben