Zitate... wollten Sie noch lesen?
BDSM Sex Geschichten Porno Geschichten

Zitate… wollten Sie noch lesen?

Zitate… wollten Sie noch lesen?

Bei meiner Frau habe ich das Gefühl, dass meine Arme von Jahr zu Jahr kürzer werden. – Albert Wendt
Bei uns gilt die Arroganzstrukur von oben nach unten und die Ressentimentstruktur von unten nach oben. – Heinrich Böll
Bei zunehmender Dämmerung hat der Soldat alsbald mit Dunkelheit zu rechnen. – ZDV zur Gefechtsausbildung der Bundeswehr
Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Dingen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer. – Michel de Montaigne, fr. Phil. Schriftsteller, 1533-1592
Beim Wiedersehen nach einer Trennung fragen die Bekannten nach dem, was mit uns, die Freunde nach dem, was in uns vorgegangen. – Marie von Ebner-Eschenbach
Bejahe jeden Tag, wie er dir geschenkt wird, statt dich an Unabänderlichem zu stoßen – Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)
Bekommen, was man sich wünscht, ist Erfolg. Sich wünschen, was man bekommen kann, ist Glück. – Charles F. Kettering
Beleidigungen sind dir Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. – Jean Jacques Rousseau, schw.-franz. Philosoph, 1712-1778
Bemüh’ Dich nur und sei hübsch froh, der ärger kommt schon sowieso. – Wilhelm Busch, dt. Dichter und Zeichner, 183-1882
Bescheiden können nur die Menschen sein, die genug Selbstbewusstsein haben. – Gabriel Laub
Bescheidenheit ist eine Tugend, die man vor allem an anderen schätzt. – Francois Duc de La Rochefoucauld
Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen. – Abraham Lincoln, 1809-1865
Bestimmte Leute glauben, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Dabei waren es in Wirklichkeit nur Buchstabensuppen. – Ernst Ferstl
Bevor ich heiratete, hatte ich sechs Theorien über Kindererziehung. Jetzt habe ich sechs Kinder und keine Theorie. – John Wilmot, Earl of Rochester, engl. Satiriker, 1647-1680
Bevor unsere Träume Früchte tragen können, müssen sie in der Wirklichkeit Wurzeln geschlagen haben. – Ernst Ferstl
Beziehe den Zwang in deinen Willen ein, und du wirst frei sein – Immanuel Kant
Bisher hieß es immer: Computer machen keine Fehler. Dank modernster Hardware wurde jetzt auch dieses Manko beseitigt … – Holger Lamm über den Pentium
Blas dich nicht auf: Sonst bringt dich zum Platzen schon ein kleiner Stich. – Friedrich Nietzsche
Charme ist das, was manche Leute haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. – Simone de Beauvoir, franz. Schriftst., 1908-
Charme ist im Menschen wie das Brennen beim Feuer, das Leuchten bei der Kerze, das Funkeln bei kostbaren Steinen, Gold und Silber. Es ist etwas geistiges. – Li Liweng
Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. – Theodor Fontane
Da steh’ ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. – Johann Wolfgang von Goethe
Da wir wissen, dass Gott nichts Böses tun kann, lässt sich leicht erraten, woher die Frau kommt. – Emile Zola, franz. Schriftsteller, 1840-1902
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden – Hermann Hesse
Das Alter hört sich gern, auch wenn es nichts zu sagen hat. – Goethe, 1749-1832
Das Böse ist manchmal in der Hand wie ein Werkzeug, erkannt oder unerkannt, lässt es sich, wenn man den Willen hat, ohne Widerspruch zur Seite legen. – Franz Kafka
Das Credo des heutigen Menschen lautet: “Ich glaube an das Image, an den Computer und an die Demoskopie. – Vittorio de Sica
Das Denken ist ein Laster, das man schwerlich mit administrativen Mitteln heilen kann. – Wieslaw Brudzinski