wie ich meinen cuckold fetisch entwickelte! (forts
Fetisch Sex Geschichten Schwul Sex Geschichten

wie ich meinen cuckold fetisch entwickelte! (forts

…… Es vergangen einige Sekunden bevor ich Realisierte, das ich mit offener Hose mit meinem Schwanz vor Anja stand! Der kalte wind sorgte dafür das ich schnell wieder die Lust verlor und die Erektion meines Schwanzes verschwand! Mehr noch sogar, er wurde durch die kälte sogar noch um einiges kleiner! Normalerweise ist er im nicht erigiertem Zustand ca 5 cm, durch die Kälte schrumpfte er sogar auf nur noch 2-3 cm! Anja die mittlerweile ihre Beine wieder ins auto geschlungen hatte meinte nur noch:” Pack dein Stümmelchen wieder ein und fahr mich endlich nach Hause!”, “Mir ist scheiss kalt und ich will mir endlich einen Rauchen damit ich von diesem Gott verdammten Trip runterkomme!” Ich schwankte um die Front meines Astras, stieg hastig ein und drehte hektisch an der Zündung! Ich liesss den Motor kurz aufheulen um dann innerhalb von Sekunden vom ersten in den zweiten dann in den dritten zuschalten, um auf dem Beschleunigungsstreifen richtig gas zugeben! Anja grinste dabei überlegen und meinte nur:” fahr vorsichtig, wenn du jetzt nen Unfall baust hau ich dir auf die Fresse!” Ich bekam die Äusserung allerdings nur benebelt wahr! In meinem Gehirn lief ein ganz anderer Film ab und ich fuhr wie Ferngesteuert! Vor meinem geistigen Auge liefen nochmal sämtliche Szenen der heutigen Nacht ab! Immer wieder begleitet von paradoxen Gefühlen! Aus meinem Bose Soundsystem dröhnte Rap Musik! Immer wenn es ums “ficken”, “schwänze” oder der “welt beste Ficker sein” ging zuckte ich verstört zusammen! Diese Musik die mich Jahre lang begleitete war aufeinmal so weit weg und unpassend! Aus dem Augenwinkel konnte ich Anja sehen das sie bei den besagten Textpassagen dreckig grinste. Ab und zu seufzte sie auf wenn es um “monsterschwänze” und das “zerficken” ging! Ich verlor irgendwann die nerven denn die Texte verletzten mich aufeinmal!Ich drückte den on Knopf meiner Anlage um der Folter ein Ende zubereiten! doch Anjas Reflexe waren sehr gut und ihre Hand berührte meine noch bevor ich den CD Player erreichte! “Lass das!”, “ich will mehr davon hören!”, “von echten Männern die Fotzen zerficken!”: sagte sie mit ungewöhnlich sanfter, sicherer und mitfühlender Stimme. Noch bevor sie das sagen konnte durch fuhr mich ein Blitz und ich zuckte erschreckt zurück. Ich entgegnete nur winselnd:” Ich will den scheiss nicht hören!” Anja erwiederte nur:”Doch! du wirst dir die Scheisse bis zum ende anhören!”, “Weil ich es so will!” Ich starrte nur noch auf die Fahrbahn Ich traute mich nicht mehr Anja ins gesicht zuschauen! Ich fühlte mich sooo Gedemütigt! Die unangehme Stille wurde durch Anjas herrischem Tonfall unterbrochen. “Halt mal an der nächsten Tanke!”, “Ich hab Durst besorg mir ne Jacky Cola.”, “du Weltbester Ficker!” Ich musste schlucken und schmeckte auf meiner Zunge den Fotzensaft und das bittere Sperma. “Kauf dir am besten ne Packung Kaugummies!”, “Du stinkst aus dem Maul nach Wichse!” herrschte mich Anja in einem spöttischen Tonfall an. Und Sie hatte recht! Mein “Maul” stank wirklich nach “Wichse”, eigentlich roch mein ganzes Gesicht nach einer Mischung aus Sperma und Fotzensaft!Zusätzlich roch ich im Schritt, der mittlerweile kaum über Riechbar war! Ich nickte nur und starrte auf die Fahrbahn. Meine Gnadenfrist endete jedoch als wir die Autbahn hinter uns gelassen hatten und in Richtung Duisburger Innenstadt fuhren! Das blaue Aralsc***d stach in meine mittlerweile müden Augen und auch die Gefühlswechsel zwischen Friedfertigkeit und Trauer endeten zunehment in einem latenten Zustand von Abgeschlagenheit und Mattheit! Die unschönen Gefühle überwiegten je früher es wurde! Anja kreischte leicht hysterisch:” was ist?”, “halt an!”, “ich habe durst!” in meinem Lethargischen Zustand wäre ich fast an der Tankstelle vorbei gefahren! Ich ging in die Eisen und setzte den Blinker. Fuhr gerade wegs nahe an den Eingang und kramte geistesabwesend in meinem Portmonaie um zusehen wie viel geld ich noch hatte! Im CD player lief PimpLegionär von King Kool Savas! Anja rappte ein Stück mit:” Ich mach auf künstlich interessiert und Nutten denken ich bin nett!”, “Doch wenn ich fertig bin mit Rammeln sieht dein loch aus wie kotelett,Fotze!”Sie blickte zu mir rüber und meinte:”was ist jetzt Nutte?”, “bekomm ich jetzt was zutrinken oder bettelst du gleich nach Kleingeld?” Ich wurde aus meinem Aparthischen Zustand gerissen indem ich versucht hatte Zeit zuschinden!”ja, ja ich geh ja schon!”, entgegnete ich ihr genervt udn etwas mürrisch! “so ist recht NUTTE!” sagte sie triumphierend. ich stieg als schwankent aus meine Beine waren Gummiartig und ich hatte Mühen mir nichts anmerken zulassen! Ich hatte echte Probleme mich auf den Beinen zuhalten und wankte Richtung Kühlfach, Ich muss so übel gestunken haben denn als ich zur kKasse ging an der eine kleine geile Brünette bediente verdrehte sie die Augen und räusperte sich! Ich schaute ihr nicht in die Augen und nicht ins Gesicht. Ich wollte schnell bezahlen als Anja herein stolzierte und lauthals rief”Ey Nutte vergiss das Kaugummie nicht für deine Maulfotze!” Die Kassierin musste unwillkürlich grinsen. Anja kam rüber zur Kasse, lachte und meinte nur:” beeil dich mal etwas, ist dir das nicht etwas peinlich?” Ich packte einen 5 Euro Schein auf den Tresen und meinte nur mit gesnktem Blick:” Stimmt so, Rest kannste behalten!” Anja freute sich und meinte nur: “Sieh an die Nutte ist ja total spendabel wenn ihm die Situation peinlich ist!” Ich machte mich schnell auf den Weg nach draussen!Stieg in den wagen, schnappte mir die Zigaretten und kramte fast unter tränen eine “kippe” herraus! Anja hatte es nicht so eilig und auch die Kassierin sah sichtlich amüsiert aus dem Fenster!Anja stieg lachend ins Auto und schloss die Türe! Ich wollte sie am liebsten zur rede stellen! In meinem Kopf formten sich schon die Gedanken!”Was verfickt nochmal ziehst du hier ab du dumme scheiss Fotze?”, meine Faust ballte sich leicht und der Zorn stieg in mir auf! “Was verdammte scheisse, bist du für eine Sadistische scheiss Kuh?” Doch ich entballte meine Faust und schwieg! Anja sagte darauf:” Machst jetzt hier einen auf big bouzz?”, “Junge lass es und fahr mich lieber nach Haus!” Sie nippte überlegen an der Dose Jacky Kola. Ich startete den Wagen und fuhren los………….
Zuhause angekommen ging ich erstmal ins Wohnzimmer, schnappte mir meine Wasserpfeife und streute mir etwas Snow white in den kopf! “Haaalt”, “ladies First!”, Ausserdem bin ich echt gefickt also lass mir mal den Kopf!” sagte Anja. Indem Moment wurde ich sauer und zock das Köpfchen in einem Zug weg! Ich spürte Anja’s Hand in meinem Nacken, dann einen kurzen Schmerz, und musste nachdem ich mich an dem Rauch verschluckte tierisch Husten. “Wilst du deiner Herrin etwa den Wunsch verweigern?” “Herrin?”. Hatte ich das jetzt richtig verstanden? Wurde ich in dieser Nacht zu ihrem Sklaven? Ich Brabbelte etwas von “Lass mich jetzt in ruhe du fotze, ich bin nicht dein Sklave!” Als ich plötzlich wieder einen Schlag am Hinterkopf spürte! “Pass auf du Nutte, du leckst die Wichse aus meiner Fotze!”, “Ich blamiere dich an der Tanke!”, “Und du denkst wirklich das du kein Sklave bist?””Los hol den Schwanz raus und wichs dir einen, wie du es immer machst wenn ich dich nicht ran lasse!” herrschte mich Anja an.ich meinte nur noch Stoned: “lass mich in ruhe ich bin nicht Geil!” Sie beugte sich dicht an mein Ohr und flüsterte:”Der Schwanz von Adrian war richtig geil!”, “er hat mich Doggy gefickt!”, “richtig hart hat er meine Fotze GEFICKT!” Natürlich stand mein Schwanz wie eine eins, nachdem ich den leichten Windzug ihrer Stimme, kombinert mit den magischen Worten vernahm! “na also geht doch!” meinte Anja. “Los jetzt, ich will sehen wie du dir in die Hose wichst!”, “oder weisst du was?, spritz dir auf den Bauch!”, “Ich wills sehen! und danach pennst du auf der Couch!” Ich holte meinen Schwanz raus und Anja fing an zulachen! Ich wichste mir den Schwanz empfand allerdings kein, oder nur wenige Lustgefühle! Ich wollte nur das es “schnell” vorbei war. Ich wichste und wichste doch es war nicht das selbe wie noch vor ein paar Stunden. Ich gab mir echt Mühe doch mein Penis wurde immer wieder schlaff! “Na komm, du Weltbester Ficker!, “gib dir mal etwas Mühe und bereite deiner Herrin ein wenig Freude!” Anja sass mittlerweile auf unserer Couch und zündete sich ihre Bonk an! Inhalierte Professionell den Qualm und pustete ihn mir direkt ins Gesicht! Das half natürlich auch nicht sonderlich weiter und ich mühte mich ab mir endlich auf den Bauch zuspritzen. Entnervt meinte Sie nur noch noch”Ach scheiss drauf, ich geh jetzt pennen!”, “Du machst hier alleine weiter!” und ging dann ins Schlafzimmer! ich saß weiterhin wichsend auf der Couch und mein Schwanz wurde schon langsam wund als ich die Stimme von Anja aus unserem Schlafzimmer vernahm;” Stell dir vor der Spast hat sich in die Hose gewichst!”,”Ich dachte eigentlich das er so dicht war, das er von alledem nichts mitbekommen hat!”, “Natürlich hab ich ihm meine Fotze gezeigt!”, “Die Nutte hat mir sogar das Loch ausgeckt!”, ich hörte wie Sie lachte. “Nein der Spinner wird mich nicht verlassen!”, “ist das nicht der Oberhammer?”, “ach der sitzt jetzt wichsend im Wohnzimmer, Ich glaub ich werd den behalten!”, “ist doch geil freie Wohnung wir gehen uns nicht mehr auf den Sack und ich komm immer vorbei und wir Ficken zusammen!” “LooooL, die Nutte hat nichts zumelden!”, “Glaub der wird nichts machen!”, “Vielleicht fick dich den sogar nochmal, ma gucken!” Mein schwanz war schon taub vom wichsen und ich betete nur noch das es mir endlich kommt! Ich hörte immer wieder Kichern und Gelächter als ich endlich kam. Ich rollte mich in die Fötusstellung zusammen und versuchte krampfhaft an nichts zudenken und endlich einzuschlafen………………….




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben