Weihnachten in der Familie 7
Porno Geschichten Sex Geschichten

Weihnachten in der Familie 7

Vorab zur Info, dieser Text wird Grammatikalische Fehler haben, wer damit nicht zu recht kommt bitte ich darum Wortlos den Text zu verlassen. Ich poste die Texte, weil ich es geil Finde meine Gedanken preis zu geben. Allen anderen die kein Problem damit haben, wünsche ich viel Spaß beim lesen.

Ich verbrachte am Nachmittag, ein wenig Zeit mit meinen Cousinen, wir gingen zu mir und setzten uns ins Wohnzimmer es dauerte nicht lange als Sarah anfing Anika über ihren fick aus zu fragen. Anfangs zierte sich Anika aber wie Sarah ihr Mitteilte: “Ich habe euch beobachtet also sag schon, wie war es mit deinem Dad?”

“Also gut es war geil, weil es verboten war und was neues aber die letzte Nacht zu dritt war besser.” Wir mussten alle lachen und ich fragte in die Runde: “Was wollen wir nun machen? Einfach übereinander herfallen oder ein Spiel spielen?” “Gerne ein Spiel spielen aber das sollte schon was versaut sein.”, verlangte Anika. “Da habe ich eins.”, sagte Sarah.

Sie ging hoch in mein Zimmer und holte aus ihrer Tasche ein Spiel, sie kam mit den Worten runter: “Es gibt zwei Versionen, eins für die Familie und eins nur für Erwachsene.” Sie setzte sich auf das Sofa und sprach: “Das Spiel ist einfach, es gibt ein Anfang und ein Ziel, in bestimmten Abständen gibt es Felder mit Aufgaben die man erfüllen soll. Erfüllt man diese nicht muss man wieder zum Ausgangspunkt.

Wir nickten und Sarah verteilte die Figuren, beide Mädels ließen mich anfangen, da die Männliche Spieler in der Unterzahl sind. So würfelte ich eine 5 und landete auf einem Feld mit der Aufgabe “Wenn du mit einer Person in dem Raum schon mal Sex hattest gehe ein Feld nach vorne.” So konnte ich ein Feld nach vorne gehen.

Als nächstes war Sarah, sie würfelte eine 4 und kam auf ein leeres Feld. So war nun Anika an der reihe, sie würfelte eine 2 und kam auf ein Feld mit einer Aufgabe. “Gib einem Mitspieler einen Kuss auf einer Beliebigen Körperstelle.” Anika wendete sich an Sarah, legte ihre Brust frei und gab auf den Nippel einen innigen Kuss.

“So eine geiles Girl bist du.”, schmunzelte Sarah, zog dann hoch und gab ihr einen Zungenkuss. Damit war ich wieder an der Reihe und würfelte eine drei und landete wieder bei. “Zieh ein Kleidungstück aus oder lass dich von einer Mitspielerin befummeln.” Ich schaute beide Mädels an und fragte sie: “Na was soll ich machen?”

“Wenn du dich Ausziehst, haben wir beide Mädels was davon.”, sagte Sarah. Ich nickte, tanzte etwas und zog mein T-Shirt über den Kopf und warf es den beiden zu. Beide Mädels Johlten wie bei einem Stripper ich setzte mich wieder hin und reichte die Würfel an Sarah weiter, sie würfelte eine 4 und durfte nun auch was machen. “Zeige eine Intime stelle oder erzähle eine Intime Story.”

Anika und ich schauten Sarah erwartungsvoll an, sie fing dann an zu erzählen. “Mit 8 habe ich mich mit meiner Haarbürste entjungfert.” Wir schauten uns an und nickten nur und so bekam Anika wieder den Würfel und Würfelte eine eins. So durfte sie sich eine runde entspannen.

Als ich die Würfel hatte, klingelte es, ich stand auf um die Tür zu öffnen. Uta trat rein und fragte: “Darf ich euch was Gesellschaft leisten?” “Gerne kannst du dass aber eins sage ich dir direkt, es wird in Nacktheit und mehr Ende.”, Antworte ich ihr. Meine Tante schaute mich an und sagte: “Du hast mir in den Mund Gespritzt und hast meine Tochter schon gefickt also was sollte jetzt noch passieren.”

Ich sagte trocken: “Jemanden Schwängern.” “Und wenn schon, den kleinen Bekommen wir auch groß und ihr kommt ja e in das Alter für Kinder zu bekommen.”, gab meine Tante zur Antwort. “Na dann, las uns in das Wohnzimmer gehen.”, sagte ich zu ihr und ging vor ran und wie ich in das Zimmer geh sagte ich: “Ich habe da noch eine Mitspielerin.”

Wie Anika ihre Mutter sah fragte sie: “Mama, weist du was wir hier spielen?” “Ja mein Schatz ich weis es, ich würde gerne mitspielen und es tut mir leid wie ich dich behandelt habe und um es zu beweisen ziehe ich mein Top aus.” Antworte meine Tante ihre Tochter. Wie sie dann ihr Top ablegte zeigte sie ihre kleine A-Tittchen.

Ihrer Tochter rutschte nur ein Wow raus, Sarah war es, die unser Gedanken wieder mit den Worten: “Uta, du bist dran, darfst zwei mal hinter einander.”, auf das Spiel lenkte. Als erste kam Uta auf das Feld mit dem küssen, sie Zögerte nicht lange nahm ihre Tochter und gab ihr einen Innigen Zungenkuss. “Wow, Mama was bist du für eine küsserin?”, war Anika baff.

“Tja, gelernt ist gelernt, ich darf noch mal richtig.”, fragte uns dann Uta. Wir nickten und meine Tante landete nun auf der Intimen Story oder Stellen Feld. “Ich glaube euch Interessiert mehr die Geschichte.” Mir rutschte nur ein “Jap”, raus. “Dachte ich mir schon, also welche solche ich nehmen.”, überlegte Uta: “Ich glaube ich erzähle euch dass. Mich erregt es wenn ich einen Dildo oder ein Plug im Arsch habe.”

Ihrer Tochter rutscht raus: “Stille Wasser sind tief und dreckig.” Von Uta gab es nur ein Schulter zucken. So nahm ich die Würfel und landete auch auf einem Aktionsfeld. “Verbinde dir die Augen und zwei Mädels Spielen nach einander an dir Rum und du musst raten wer es ist.” Ein Schal war schnell Organisiert, die Mädels waren sehr leise und einigten sich wer als erste darf. Ich bekam einen Zungenkuss und zwei Hände wahren an meiner Hose, wie sie bei Seite Geschafft wurde wahren die weiche Hände an meinem Schwanz. Nach einer Minute war Schluss und die zweite Dame war dran, sie machte das gleiche nur ihre Hände wahren rauer und ihre Zunge war der Hammer, zwischen durch wusste ich nicht wo die Zunge war.

Wie sie sich von mir löste sagte ich: “Die zweite Person war Uta, diese Zunge habe ich einfach noch nicht gespürt. Nur die Erste ist schwieriger aber ich verlasse mich auf mein Gefühl es war Anika.” Wie ich die Mädels anschaute wahr sie Baff und Uta nickte und bestätigte meine Aussagen.

Ich setzte mich lässig nach hinten und lies meinen Ständer aus der Hose schauen. Sarah nahm die Würfel und landete wieder auf einem lehren Feld genauso wie Anika, so war Uta wieder dran, sie landete auf ein Aktionsfeld. “Lass dir an eine Intim stelle Fassen oder eine Intime Story” Uta zögerte nicht lange und sagte: “Ich hatte mal eine Nacht mit 8 Typen in einem Swinger Klub, da wahren dein Papa dabei Anika und dein Vater auch Christoph.”

“Irgend wie kann ich mir das sehr gut vorstellen, das mein Vater vorne an dabei war.”, meinte ich neben bei, wie ich würfelte und auf ein leeres Feld landete aber Sarah hatte glück. “Lass deine Brüste von einem Mitspieler für 2 Minuten Massieren.” Ohne zu zögern legte Sarah sich Blank und setzte sich auf mein Schoss und sagte: “Jetzt verwöhn mich mal 2 Minuten.”

Ich schmunzelte und griff genüsslich an die zwei herrlichen Melonen und Massierte sie langsam, parallel würfelte Anika, sie landete auf einem Feld mit der Aufgabe. “Küsse eine beliebigen Mitspieler.” Sie überlegte nicht lange und drückt ihrer Mutter einen Zungenkuss auf und massierte die kleinen A-Titten.

Nach zwei Minuten setzte sich Sarah neben mich und ich würfelte und landete auf das Aktionsfeld. “Zeige dein Geschlechtsorgan.” Ich dachte mir dabei, irgend wie ist dieses Feld einfallslos aber warum nicht. So zog ich meine Hose aus und setzte mich nackt wieder hin.

So zog sich das Spiel die ganze Zeit hin bis wir zum Schluss alle Nackt wahren, Uta schaute regelmäßig auf meinen Schwanz aber sie schmachtete auch ihre Tochter und Sarah an. Die Hand von Uta wanderte immer wieder in ihren Schritt und strich durch ihre Spalte.

Irgend wann konnte ich mich auch nicht mehr zurück halten und fing mich genüsslich an zu Wichsen. Meine Tante fragte mich dann zögerlich: “Darf, ich dass für dich machen?” Ich nickte und sie setzte sich neben mich und griff langsam an meinem Schwanz und wichste mich.

Wie Anika´s Mutter neben mir saß, mit ihren leicht gespreizten Beinen. Veranlasste Anika zwischen die Beine ihrer Mutter zu knien. Anika schaute ihre Mutter an, die es abnickte, dann fing sie an ihre Mutter zu lecken. Meine Tante beugte sich dann über meinen Schwanz und fing mich an zu Blasen, ich streichelte ihren Rücken entlang.

Es dauerte nicht lange und meine Eier fingen an zu Brodeln, Uta merkte das und ihre Behandlung wurde intensiver und brachte mich zu Spritzen. Meine Tante blies meinen Schwanz weiter, bis er wieder seinen Mann stehen konnte. Dann löste sie ihre Tochter aus dem Schritt legte sich hin, dann gab sie uns Anweisungen: “Anika meine kleine Maus, jetzt will ich dich lecken, während Christoph seinen Schwanz in mich jagt.”

Uta lag mit gespreizten Beinen vor mir, ich lies es mir nicht zwei mal sagen, dass ich meine Tante ficken soll. So war mein Schwanz schnell in ihrer auslaufende Muschi, auch Anika zögerte nicht lange und setzte sich auf das Gesicht ihrer Mutter. Ich stieß hart und kräftig in die Fotze von Uta, ich stellte fest, dass sie fast genau so eng wie die von ihrer Tochter, ein eindeutiges Indiz das sie lange kein Sex mehr hatte.

Uta stöhnte bei jedem Stoß in die Muschi ihrer Tochter, auf einmal spürte ich Spritzer auf meinem Körper und schaute in die Richtung uns sah das Sarah ihren Orgasmus bekam und dabei squiertet und mich dabei traf. Ich ließ mich nicht irritieren und fickte meine Tante weiter.

Uta hob ihr Becken und ich fickte sie immer härter, dann verkrampfte sie sich und bekam ihren Orgasmus. Wie sie an ihrer Spitze war konnte ich mich nicht mehr bewegen so verkrampfte sie sich. Es dauerte ein weile bis sie wieder lockere wurde und ich meinen Steifen Schwanz aus ihr holte. Ich nahm Anika an die Hand, setzte mich und lies sie auf meinen Schoss setzen.

Anika wusste was sie wollte und führte sich meinen Schwanz in ihre Muschi und fing an mich zu reiten. Ich zog ihren Kopf an meinen und gab ihr einen Zungenkuss, Uta schaute verträumt uns zu. Anika ritt mich immer schneller und stöhnte laut. Ich massierte ihre Titten und lehnte meinen Kopf nach hinten um mich zu entspannen, dann kam auch schon Anika und das Krampfen ihrer Muschi brachte mich zu Spritzen.

Anika legte ihre Arme um mein Hals und kuschelte sich an mich, ich streichelte ihren Rücken entlang und massierte leicht ihren Hintern. “Das wahr ja der Hammer, ich weiß nicht mehr warum ich keinen Sex mehr wollte.”, kam es dann von Uta. Der Restliche Tag verlief ruhig und jeder ging erschöpft ins Bett.