Wahre Story, Busfahrt
Fetisch Sex Geschichten Heiße Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Wahre Story, Busfahrt




ich hatte in Dortmund zu tun und wollte an einem Samstag zurück nach Hamburg, Ich zum ZOB in Dortmund hinter dem HBF und erstmal ein Ticket gekauft. Dann hatte ich noch ca. 30 Minuten Wartezeit vor mir. Ich schaute mich um und eine attraktive dunkelhaarige Frau fiel mir direkt auf. Im Po langen Shirt mit breitem Gürtel, Leggins und High Heels wartete Sie mit Koffer und einigen Taschen auf den Bus. Ich schlenderte in ihre Richtung und sie redete so vor sich hin wo denn der Bus bleibe. Ich zu ihr: “Wie?”.. und sie “Ach… der Bus kommt einfach nicht.. ich warte schon 2 Stunden drauf”.
Dann fragte ich wo sie denn hin möchte. Medina (so heißt sie) antwortete nach Bremerhaven. Wir redeten dann noch etwas und sie verriet mir das sie ihren fremd der in Dortmund wohnt verlassen hat, weil er ihr paarmal fremd gegangen ist.
Sie fragte mich dann ob ich eine Freundin suchen würde. Kar..warum nicht sagte ich..aber erstmal kennen lernen.
Dann kam mein Bus und wir tauschten noch schnell unsere Handynummern aus. Mit einem kleinen Kuss auf die Wange verabschiedete ich mich von ihr.
Mein Busfahrer musste noch einige Koffer verstauen von Mitfahrern und ich setzte mich ganz vorn hin. Ich fragte den Fahrer wo wir denn langfahren. Er meinte Osnabrück und Bremen.
Ich rief Medina an und meinte zu ihr “Du kannst ja bestimmt mit nach Bremen fhren, und dann mit Zug nach Bremerhaven”.
Sie fragte den Fahrer ob das ok wäre, er hatte nix dagegen da der Bus eh 3/4 leer war.
Sie setzte sich neben mich, nachdem ihr Gepäck verstaut war. Sie rief erst ihren Sohn an der ja schon watete um sie in bremerhaven abzuholen. Sie gab ihm Bescheid das sie nun losfährt.
So sassen wir nebeneinander und sie verriet mir das sie 45 Jahre ist, Ich auch, sagte ich.
Ich hielt ihre Hand dabei und streichelte ihre Finger, da sie aufgeregt war ob das alles klappt und sie auch ankommt heute noch.
Dann bedankte sie sich erstmal bei mir mit einem kleinen Kuss auf den Mund das ich ihr gesagt hab das sie doch mitfahren könne.
Kein Problem, gerne doch sagte ich. Dann legte ich meinen Arm um ihren Rücken und sie lehnte sich an mich. Ich streichete ihr Haar und mit der anderen Hand hielt ich ihre.
Ich küsste ihre Schläfe und sie genoss es.
Dann küssten wir uns immer wieder mal auf den Mund und streichelten uns. Ich zog sie weiter zu mir und mein Arm lag sozusagen auf ihrer rechten Schulter. ich streichelte dabei ihr Dekollte. Und dabei fummelte ich an ihrem Shirt, so das ich in ihren Ausschnitt sehen konnte. Sie hatte schon ne üppige Oberweite.
Sie genoss es und meine Hand wanderte dann weiter in ihr Shirt und berührte ihre Kugeln. Das fühlte sich so gut an.
Dann meinte sie das sie etwas müde ist, ob sie ihren Kopf auf meine Brust legen dürfte, Klar sagte ich, rückte zurecht und sie legte den Kopf auf meine Brust und ihre Hand fasste unter ein Shirt wo sie meinen Bauch streichelte.
Ich küsste ihren Kopf und fasste ihr an den Po. Streichelte weiter und genoss ihre Berührungen
Dann setzte sie sich auf und trank etwas. Danach fanden wir wieder zusammen und kuschelten weiter. Meine hand in ihrem ausschnitt und an ihrem BH. Mein Finger traute sich in ihr BH Körbchen hinein und berührte ihren harten Nippel.
Dann traute ich ich mehr, und fasste mit der Hand in ihr Körbchen und hatte ihre Brust in der Hand.
Ich schaute dabei in ihr Shirt oben rein und sah ihren harten Nippel, meine Finger zwirbetenihn noch härter. dabei gaben wir und immer wieder Küsse.
In Osnabrück hielten wir für ne Raucherpause. Wir stiegen aus und standen vor de bus, umarmten uns, küssten uns und sie spürte dann mein Rohr durch meine Hose. Sie meinte, wilst du mich ficken? Am liebsten ja sagte ich.
Im Bus dann zurück ging unsere Fummelei weiter bis Bremen.
Dort hatte der Bus 30 Minuten pause, leider erst da…in Osnabrück wäre es mir lieber gewesen.
Sie musste in Bremen zum HBF und ich half ihr mit dem Gepäck. Sie geb mir Geld und ich zog ihr ein Ticket, während sie mit ihren High Heels langsam zu Bahnsteig ging.
Ich hinterher und es waren noch wenige Minuten bis ihr Zug kam, die Zeit nutzten wir noch und umarmten uns, küssten und berührten uns.
Dann kam der Zug und sie fuhr nach Brerhaven. Ich zurück zum Bus und nach Hamburg
Leider hab ich sie nicht mehr gesehen, gab nur noch paar whattsapp Nachrichten. Aber eine Busfahrt die mir immer in Erinnerung beiben wird.

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben