Meine Frau35, Andrea19 (meine Untermieterin) und d
Schwarz Porno Geschichten Sex Geschichten

Meine Frau35, Andrea19 (meine Untermieterin) und d

Mit “verfeinertem” Müsli zum Frühstück begann’s!

um 8:30 Uhr sind “meine” 3 geilen Frauen; meine Frau, die eine Untermieterin Andrea und ihre geile Milf-Mutter (ist 40, geile Figur, voll die geilen Fick-Titten, ist brünett und immer geil gestylt!) beim Frühstück gesessen und haben zusammen bzw jeder, genüsslich eine Schüssel Müsli gegessen.
in die ursprünglich große schüssel, wo das müsli angesetzt war, hab ich von nachts um ein uhr bis morgens 4 Uhr insgesamt 6x reingespritzt! Meiner Frau hab ich in der Früh noch ein paar Tropfen Ficksahne in ihren Cafe gemacht, in der hoffnung sie bemerkt es 🙂

ich sag euch, diese geilen Fickschlampen sind da gesessen, haben das müsli genüsslich verdrückt und sich unterhalten wie nett das sei, und sie müsten das öfters machen so zusammen frühstücken (hoffe ich doch!!!), während ich in der Küche bei der Durchreiche stand, mit jeden bissen den ich sah wurde mein Schwanz immer härter! gut dass ich vorgesorgt habe! Spitzen-BH von der Mieterin, ein Seidennachthemdchen ein hübsches von ihrer mutter! ich stand da also fast unbeachtet, beobachtete sie und wichste mir derweil einen bis ich schön in die sachen reinspritze!
WOW – ich liebe es! und dann dazu das gribbeln – wer weiss vielleicht merken sie was …

nach dem Mittagessen, Kinder pennen, kommt meine Frau zu mir und sagt: “du komm mal her. sag hast du mir heute morgen in meinen Cafe gewichst du Sau?” ich: “j-ja, hats dir geschmeckt?” Meine Frau wieder: “Naja du weisst ja dass ich Sperma im Mund nicht mag ..” “Ich konnte nicht anders – ich musst es tun – diese zwei anderen Frauen neben dir am Tisch – es war echt zu geil zu zuschauen.” warf ich ein. “Wie bitte? was hat das mit Andrea und Ingrid (Mutter v. Andrea) zu tun? —– sag mal hast du ins müsli auch reingespritzt?!” “Pssst! Ja ein paar mal.” ” EIN PAAR MAL?? Wie oft bitte ist denn “ein paar mal?” “Hmm naja 6 mal.” ” WAS? So oft? Hattest keine Angst, dass es bemerkt wird?” “Eigentlich nicht so wirklich, denn bei der Menge Müsli, über Nacht und immer schön kräftig durchgerührt …” “Du kleine geile Drecksau! würdest die Andrea auch noch gerne ficken ja? und das geile Stück von Mutter auch hmmm?
ok – tz tz tz! naja, du weisst ja, dass ich am Abend für 2 Tage weg muss?!” “ja weiss ich.” “Ingrid hat beschlossen noch 3 Tage hier zu bleiben bzw. hat mich gefragt ob das ok wäre. was sagst d…ach vergiß es, dir gefällt das; richtig?” “mhm jo :-)” “Na egal! Aber übertreibs nicht … gut – weisst was das Gelaber hat mich jetzt geil gemacht – komm laß deine Geilheit an mir aus und fick mich durch!” gesagt getan …

Und es wird, für mich, noch besser, denn anscheinend ist heute mein Glückstag! Die Mutter von Andrea hat mich doch tatsächlich gefragt ob es mir was ausmachen würde wieder so ein Müsli zu richten für morgen früh, weil es hat so geschmeckt!!

Meine Frau ist seit ca. 20 Uhr für 2 Tage nach Deutschland gefahren. Es ist fast 20:30 Uhr, Ingrid u. Andrea sind, wie sie es nennen, “ein bißchen feiern”.
ich natürlich sofort mit der großen Schüssel angesetztem Müsli hoch ins Büro an meinen PC – an nichts anderes konnte ich mehr denken – so viel wie möglich wixxe rein rotzen! dazwischen schau ich mir geile Pornos an. Leider ist keine von den richtig geilen Tel/Cam-Girls on, das wäre für meine Geilheit auch dienlich! naja, ein schöner Wichsabend …

es ist mittlerweile 23:38 Uhr, ins Müsli hab ich mit Mühe 4 mal reinspritzen können – tja ganz schön anstrengend HEHE! … Müsli nach kräftigem rühren wieder in die küche gebracht und hingestellt.
auf einmal ein Autogeräusch – ich gehe nachschaun – oh ein Taxi. jaja da wackeln die zwei aber ganz schön aus’m AUto raus. ich gehe ihnen entgegen, denn so dachte ich’s mir – der Taxler musste bezahlt werden.
gesagt getan – derweil sind die zwei girls in ihren sexy outfits schon ins haus gegangen.
als ich ins wohnzimmer gehe sehe ich ingrid so halb seitlich u rücklings auf meiner couch liegen … hmmm … wow … ich beschreib das mal:

sie hat lange, blonde, leicht gewellte u recht lange haare. sie trägt eine weisse, etwas transparente 3/4-ärmelbluse, leicht geöffnet, so dass man die spitzen ihres bh sehen kann. der bh ist beige mit schwarzen spitzen dran! durch die bluse schimmert die wäsche leicht durch u ihre nippel zteichnen sich schön ab! dazu hat sie einen schwarzgraumillierten, kurzen, knielangen rock an. der stöff schimmerd etwas. und geschlitzt ist er auch an der seite. so wie sie daliet kann man auch schön ihre hautfarbenen halterlosen strümpfe sehen — mein schwanz beginnt sich zu regen — und natürlich zu dem ganzen hat sie schwarze riehmchen-stilettos, mit strassablikationen drauf und 3cm plateu an. der stöckel dürfte so 11-12 cm hoch sein! geil oder?

mein schwanz ist nun voll steif u ich muss ihn gleich aus meiner hose befreien – geht mir durch den kopf. nach genauer betrachtung nähere ich mich ihr um festzustellen wie tief sie schläft. sie atmet ganz ruhig – ich stubse sie leicht am arm – keine regung – hmm – ich greife ihr etwas unsafter auf ihre brust, eigentlich grabsche ich – auch nix – scheint ja ganz schön weggetreten zu sein *freu* – ein letzter kurzer test noch – ich stosse sie nun schon etwas fester am ober körper, huste laut und schlecke mal ihren hals kurz ab – absolut keine regung!!!

so nun aber – mein schwanz muss raus – ich entlege mich meiner hose und unterhose und überhaupt uiehe ich mich aus. ja und nun? was mache ich? wie weit gehe ich? ideen habe ich sofort parat.
zuerst richte ich ein glas wasser her, wo ich eine kleine dosis ko-tropfen reinmache – für den notfall. nun drehe ich sie so, dass sie ganz rücklings auf der couch liegt. ich greife zur bluse und öffne die restlichen knöpfe u öffne selbige um ihre geilen ficktitten, einbackt im hübschen bh sehen zu können – ach sie ist so geil – ich streichle über ihren bauch – küsse ihn auch u nimm ihren geilen duft auf – näher zu ihren titten, die ich nun mit beiden händen umschliesse u leicht zu kneten beginne – derweil pulsiert mein schwanz schon richtig – ich spüre aus meiner eichel kommen ein paar lusttropfen – ich wichs mir nebenher einen u meine rote pralle eichel ist ganz klitschig! aaah idee – ich könnte meine nasse schwanzspitze doch an ihren lippen abwischen – yeah – nächste idee – ich hol schnell meine kamera, das muss ich mitfilmen. cam ist schnell positioniert u weiter gehst. nochmal anwichsen und schön nass machen meine eichel! ich beuge mich von der seite über ihr gesicht, führe meinen ständer an ihre lippen u beginn die vorwichse an ihren lipen abzuwischen – schön mit druck, damit mans auch gut sehen kann wie ihre lippen und rundrum alles zu vor nässe zu glänzen beginnt! wow am liebsten würde ich ihr sofort meinen schwanz in ihr geiles fickmaul drücken, kräftig durchficken u eine fette ladung in ihren rachen schiessen …. aaaaber nein – gedult – das muss ich geniessen.
so wie bekomm ich ihren bh auf – aaah das passt genau – der ist vorne zu öffnen – zack – schon liegen ihre prallen, “nachgebesserten” 85d titten in voller pracht entblösst vor mir. sofort knete ich sie, sauge an ihren steifen nippel u schlecke sie ab – plötzlich eine regung von ihr – wohl doch zu heftig rangegangen – auweija – sie richtet sich leicht auf u stammelt, offensichtlich “sehr” betrunken: oooooh mann oh mann, hast du was zu trinken, ich vertrockne ja … und kann ich hier liegen bleiben, ich glaub das ist besser, eine decke wäre noch gut, is´n bisschen kühl jetzt” und sonst registriert sie nichts! GEIL!!! ich schnell zum glass gegriffen u ihr gereicht – sie setzt an u trinkt es in einem zug leer … ein kurzes “danke, das war gut jetzt — decke noch bitte …” und legt sich wieder auf den rücken.
ok, ich rauche schnell mal eine — nach ein paar minuten schläft sie noch tiefer als zuvor! cam neue positioniert u weiter gehts!
als nächstes setze ich mich über ihren oberkörper, so dass ich meinen schwanz zwischen ihre titten legen kann, drücke diese an meinen schwanz u fange an diese göttlichen titten zu ficken. zuerst etwas vorsichtiger. als aber überhaupt keine reaktion mehr von ihr kommt stoße ich immer fester zu u drück dabei diese zwei prachtdinger an meinen schwanz, jetzt etwas schneller u noch fester – so dass meine eichel jedesmal an ihr kinn stösst, welches nun auch immer nasser wird von meinem pre-cum! stoß-stoß-stoß …
also bei aller liebe. ich merke wie ich mich kaum noch beherrschen kann u die absolute geilheit mit der macht über sie mich langsam übermannt – kurz überlegen – ja ich machs – ich spritz ihr mal eine fette ladung ficksahne auf ihre titten —- ooooOOOOAAAAAAARHHHHhhhhjaaajajaaaa-du, meine geile willenlose fickstute, das magst du – ja – richtig?
noch meine wichse am schwanz mit ihrem bh abgewischt – sau-sau-SAUGEIL!!!

und da sind ja noch ihre highheels, die muss ich auch noch ficken u den rock muss ich ihr noch ausziehen, genauso wie ihren slip – will sie auch noch unbedingt schlecken, ihre geile fotze … aber zuerst eine kleine pause u den anblick geniesen, filmen u ein paar fotos noch …




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben