Meine dicke junge Kollegin (Teil 3)
BDSM Sex Geschichten Schwul Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Meine dicke junge Kollegin (Teil 3)

„paula, schade dass du so alt bist! Dich würde ich sofort heiraten, bei dem was du für mich tust“ und Klaus gibt wieder seinen Senf dazu „wieso, ihr könnt doch heiraten, so lange ich dich weiter ficken kann! Und paul darf doch sowieso nur, wenn ich es erlaube. Und du wärst abgesichert, wenn paul was passiert, als seine Ehefrau“ „So sah ich es noch nicht, aber wir lernten uns ja erst heute kennen“ und lächelt dabei, kommt zu uns unter die Dusche, beugt sich zu mir und küßt mich „nun nimm aber den Schwanz von Klaus schön in dein Cuckold-Maul“ und lächelt mich unschuldig an

https://de.xhamster.com/stories/meine-dicke-junge-kollegin-teil-2-900738

Und nun folgt die Fortsetzung:

ich blase Klaus, bis er mich weg stößt mit den Worten “jetzt fick ich meine dicke Schlampe und du schaust zu, ganz nah dran, sie will ja dass du meine Eier verwöhnst, während ich sie ficke. Verstanden, also mit kommen …. ohne zu kommen” und lacht dabei und ich gehe hinter ihm, was wiederum Andrea kommentiert “paul, bitte auf alle Viere, nicht dass Klaus zickt und mich nicht fickt” Klaus: “oh eine Dichterin, es reimt sich sogar meine Schlampe. Aber Du lernst schnell dazu, was ich will und was Dir gut tut …. und der Wurm ist ja auch schon auf dem Boden, gut gemacht, meine Schlampe” und dann dreht sich Klaus zu mir um “paul, komm her, du führst nun meinen Schwanz in die Schlampe ein …. und bittest mich sehr höflich, ob ich sie ficken will” und ich krieche auf allen vieren zu ihr hin, Klaus baut sich vor ihr auf, ich nehme seinen Schwanz und schaue ihn bittend an “Klaus, erweisen Sie uns die Ehre, meine Traumfrau zu ficken!” Klaus: “ok, dann führe meinen Schweanz bei der Schlampe ein und dann verwöhnst du mir die Eier” was ich ohne murren tue.

Klaus fickt Andrea wie wild, ich sehe ihren tollen Body, so wie ich eine Frau liebe. Ich würde alles für diese Frau tun, damit sie glücklich ist und knete bei diesem Gedanken weiter an den Eiern von Klaus, bis er schreit “jetzt dient deine Zunge uns, leck mich tief im Arsch, sonst gehe ich nach Hause und ficke mein Ehe-Weib” und Andrea meldet sich zu Wort “Bitte paul, tue es für mich, ich brauche ihn jetzt!” und ich krieche hinter ihn, lecke ihn dezent am Arsch, was er wieder kommentiert “sagte ich außen rum spielen …. oder im Arsch” und ich ficke ihn nun regelrecht mit meiner Zunge, was er auch bemerkt “Andrea, ein geiles Stück hast Du dir da angelacht, der fickt mich grad tief mit deiner Zunge und weiß doch, dass du nur von mir gefickt wirst” und dabei stößt er sie intensiv weiter.

Er fickt sie sehr heftig und nun schreit er “ich fick dich dick, ich komme” und schon spritzt er in sie rein. Dann erhebt er sich von ihr und spricht zu uns Beiden “ich hau nun ab, bevor meine Braut noch Verdacht schöpft. Ihr müßt eh noch viel bereden. Schlampe, du wolltest doch ein Kind und wenn paul dich heriatet, würde ich dich gern dick ficken. Setz schon mal die Pille ab. Gib die Schachtel, die du im Haus hast an paul, schick ihn in unser Lokal, er soll sie mir morgen um 12 Uhr in der Pause bringen, wenn ihr das wollt”

Dann verschwindet er. Andrea nimmt mich in den Arm “ich brauch nun mal eine harte Hand und ein Kind wollte ich auch …… aber jetzt will ich es geniessen, mit dir zu kuscheln” und fährt mir dabei in den Schritt “bist ja noch richtig geil, es scheint dir gefallen zu haben … oder?” ich antworte: “ja schon, aber nicht, wie er über dich spricht und mit dir redet” Sie lacht: “Es ist wie bei Dir, du stehst auch auf eine dominante Frau und ich geniesse dieses Schwein sexuell, würde ihn aber nie als Partner wollen. Du bist ein toller Mann, mich wundert es, dass du solo bist.” Dann wechselt sie das Thema “Du bist ja imme rnoch spitz, wie Sau, geh mal ins Bad, ich komme gleich nach. Du bekommst auch noch eine Erlösung” und ich gehe ins Bad, zwei Minuten später folgt sie.

Sie hatte Gartenhandschuhe angezogen. “Was willste denn mit den Handschuhen?” fragte ich neuGierig. Sie lacht “Klaus sagte, ich dürfte dir einen runterholen, wenn du spitz bist, aber nur mit den groben Gartenhandschuehen, sorry Schatz” ich nicke und sie kommt zu mir, stellt sich hinter mich und fängt an mir einen runter zu holen. “ist es geil, Schatz?” fragt sie zärtlich und ruhig. Ich antworte “Ja, aber geiler wäre es ohne die Handschuhe”, dann hört sie auf zu wichsen, zieht die Handschuhe aus und kommentiert “schade, dann musst du dir nun kaltes Wasser drüber laufen lassen. Klaus hat mir verboten weiter zu wichsen, wenn du auch nur einen Ton dagegen sagst.” Sie kommt zu mir, küßt mich und flüstert mir ins Ohr “sorry Schatz, aber ich brauch diese Behandlung! Nun muss ich sehen, wie deiner klein wird unter kaltem Wasser, muss dir zusehen, damit du nicht wichst” Und nun gehe ich artig unter die Dusche und halte den Brauseschlauch drauf mit kaltem Wasser, die Wirkung läßt nicht lange auf sich warten und Andrea ruft: “okay, komm wieder aufs Sofa, ich will kuscheln” Als ich neben ihr auf dem Sofa sitze kommentiert sie “frag Klaus doch bitte morgen, ob ich dich weiter wichsen darf. Es würde mir gefallen, wenn du bei mir kommst” Dann nimmt sie mich in den Arm und küßt mich “Du bist ein Traummann, einer der sowas für eine Frau tut, habe ich mir immer gewünscht. Sollen wir ins Bett gehen, da noch was kuscheln? Über alles andere reden wir morgen, wir können ja einen Spaziergang in der Pause machen”

Fortsetzung bei genügend LIKEs und Kommentaren




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben