Geiler Nachmittag im Pornokino
Inzest Geschichten Porno Geschichten Schwul Sex Geschichten

Geiler Nachmittag im Pornokino

Meine Freundin musste gestern schon wieder arbeiten, ich hatte noch Frei, da ich auch schon seit Tagen erregt war, entschied ich mich ins Pornokino zu fahren. Ich war nun schon ein paar Mal dort, dennoch ist es immer wieder ein etwas komisches Gefühl für mich. Ich ging hinein und bezahlte 1x Kino. Die Verkäuferin an der Kasse wünschte mir noch viel Spaß. Also ging ich mal wieder durch die Tür in den Kinobereich. Gleich nach dem Eingang kommt auf der linken Seite die sogenannte Gay/Trans Lounge, ich schaute hinein, im vorderen Bereich war niemand, im hinteren Bereich hinter einer Wand, saß ein jüngerer Mann und schaute sich wichsend einen Transen Porno an. Ich schaute kurz auf den Porno und sah mir auch seinen wirklich dicken Schwanz an. Als er mich sah hörte er leider auf zu wichsen und so ging ich weiter in den nächsten Raum. Dort ist der Glory Raum, beide Türen waren geschlossen. So ging ich weiter, auf der rechten Seite ist hinter einer Wand eine große Leinwand mit 3 Sofas, hier war zu dem Zeitpunkt auch niemand. Um die Ecke herum kommt dann der größere Bereich des Kinos, an der einen Wand hängen 3 Fernseher und es gibt 2 große Räume mit Sofas und großen Fernseher, zudem kann man noch auf eine kleine Empore hoch gehen, dort hängen ebenfalls Fernseher und stehen Sofas. Ich machte mir also einen Überblick, das Kino war heute gut Besucht und auch die Filme sahen sehr gut aus. Ich stellte mich vor die Wand mit den Fernseher, dort lief ein Porno in dem sich zwei Frauen nach einem Gangbang Spermaküsse gaben, der Anblick erregt mich und so musste ich natürlich auch über meine Hose streicheln. So dauerte es auch nicht lange, bis ein paar Leute um mich herum standen, um mir zuzusehen. Als der Porno wechselte, cruiste ich auch etwas zwischen den einzelnen Räumen. Der jüngere Mann war leider nicht mehr da. Dafür folgten mir aber leider auch 2 Männer, wo ich kein Interesse hat. Damit muss man wohl leben, wenn man der jüngste ist. Nach einer weile hin und her cruisen, blieb ich wieder im Transen Raum stehen, hier lief ein Film in dem ein Pärchen Sex mit einer gutaussehenden Transe hatte, der gefiel mir auch sehr gut, so habe ich dann das erste mal meinen harten Schwanz aus der Hose geholt und ihn leicht gewichst. Ich merkte wie sich ein älterer sehr gepflegter Mann neben mich stellte, er schaute zu wie ich meinen Schwanz wichste und es dauerte nicht lange bis auch er seinen Schwanz rausholte. Wir wichsten zu dem Porno und schauten uns immer wieder gegenseitig auf unsere Schwänze. Leider kamen dann immer mehr andere Leute die sich neben uns stellten und uns zur ansahen, so dass wir dann beide unsere Schwänze eingepackt haben und den Raum verlassen haben. Auch der Mann ist daraufhin wohl nach Hause gegangen. Ich ging zu der großen Leinwand und stellte fest, dass auf der Couch ein Mann saß, der auch am Wichsen war. Da es ihn nicht störte, blieb ich neben der Couch stehen und schaute abwechselnd auf seinen Schwanz und den Porno. Dies erregte mich wieder sehr und so holte ich auch meinen wieder raus. Jetzt machte der Mann auf der Couch das gleiche wie ich. Neben mich stellte sich ein anderer auch schon reifer Mann, er hatte seinen schon in der Hand und so schaute ich abwechselnd auf die beiden Schwänze und auf den Film, die beiden machten das gleiche. Wir wichsten unsere Schwänze ganz langsam. Als auch dieser Film vorbei war, packten die beiden ihre Schwänze wieder ein, ich war jetzt aber so erregt, dass ich meinen Schwanz aus der Hose hingen lies. Das erfreute auch die anderen Besucher. Ich schaute jetzt immer mal in die verschiedenen Räume und die Filme waren so gut, dass ich merkte es nicht mehr lange halten zu können, da ich mich immer wieder wichsen musste. In einem der großen Räume lief ein Porno mit einer molligen Frau, genau meins. Ich stellte mich erst in die Tür wichste meinen Schwanz dazu, hinter mir standen natürlich schon wieder einige Männer, die mich beobachteten. Nun entschloss ich mich in den Raum zu gehen um mich dort auf das bequeme Sofa zu setzen. Ich schaute den Porno und wichste mich, in der Tür stand ein alter aber ebenfalls sehr gepflegter Mann. Aus meiner Hose holte ich ein Kondom und streifte es über meinen harten beschnittenen Schwanz. In diesem Moment trat der Mann hinein und schloss die Tür. Ich schaute auf den Porno und er kniete sich sofort vor mich, ohne ein Wort zu sagen, nahm er meinen Schwanz in den Mund. Da mich der Mittag schon so geil gemacht hatte, söhnte ich los und sagte ihm leise das ich schon gleich spritzen muss. Er blies ihn mir einfach weiter und so spritzte ich ziemlich schnell ab. Er Bedankte sich daraufhin und verließ den Raum. Nun verließ auch ich das Kino, denn es war danach niemand mehr im Kino, der mich hätte geil machen können für weiteren Spaß.




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben