Geiler Familie dreier
Inzest Geschichten Schwul Sex Geschichten

Geiler Familie dreier

Also ich schreibe hier zum ersten mal,un mir geht die sache mit neuer und alter Rechschreibung am a… vorbei.
Ich will einfach nur ne geile Story posten,und wenns gefällt sogar mit ner fortsetzung.
Aber jetzt erst ma zu meiner Geschichte.

Protagonisten:

Mutter: Sylvia,42

Schwester : Jessica

Sohn: Nico 18

Es war einer dieser extrem warmen Sommer Tage,an dem Nico dachte,das die Hitze heute gar nicht mehr zurück gehen würde.Das Thermometer zeigte Vormittags schon 38grad an,und es sah nicht danach aus als würde es die nächsten Tag abkühlen.
Er ging aus seinem Zimmer in die Küche,wo er seine Mutter grade beim zubereiten des Mittag essens vorfand,er gab ihr einen leichten Kuss zur begrüssung auf die Wange,und setze sich an den Küchentisch.
Beim beobachten seiner Mutter fiel ihm auf wie sexy sie heute wieder aussah,in ihrem leichten Sommerkleid fiel im auf das sie gar keinen BH trug,wobei sie auch eigendlich keinen bräuchte,weil sie trotz ihres alters und den 75d noch schön steif und prall waren,und er wollte sie gar nicht ausmalen,ob sie einen slip d**g.
Allein der Gedanke daran,lies seinen Schwanz schon etwas pulsieren.
Aber er verwarf den Gedanken schnell wieder,weil das durfte ja ganz und gar nicht sein.
Als seine Mutter so stöhnte und meinte,das es heute wieder verdammt heiss sei,meinte er das sie sich naher ja etwas im Pool abkühlen könnten.

Gute Idee und mit dir hab ich ja auch gleich jemanden der mir den Rücken eincremen könnte.
Sie ging an das Eisfach des Kühlschrank und nahm einen Eiswürfen heraus,umkreiste damit ihre Lippen und dann am Hals entlang,wobei sie ganz leicht mit dem Eiwürfel ihr Dekolleté streichelte.
Ahh tut das gut,meinte sie,eine bessere abkühlung gibt es grade nicht.
Nico beobachtete sie dabei,und bemerkte,wie sich ihr Nippel dabei aufrichteten,das war dann doch etwas zu viel für ihn,un er verschwand aus der Küche,und meinte nur zu ihr,sie solle ihn doch bitte rufen wenn das Mittags essen fertig sei.

Als Nico wieder in seinem Zimmer ankamm,wollte er sich erst mal erleichtern,überlegte aber ob er sich wirklich in Gedanken seiner Mutter widmen würde.
In Gedanken war es ja nicht verboten dachte er so bei sich.
Also erleichterte er sich erst mal,kurz bevor er kamm,klopfte es an seine Tür und seine Mutter trat ein.
Vor lauter Schreck zog er schnell seine Hose nach oben,das problem war nur das seine Schwanzspitze noch aus der Hose lugte,dies sah natürlich auch seine Mutter und lief erst mal etwas rot an,doch überspielte das ganze erst ein mal.
Vor lauter verlegenheit,brachte Nico erst gar kein Wort hervor,doch als seine Mutter ihn fragte ob er denn jetzt nach unten zum Essen kommen möchte.
Bejate er dies und meinte das er gleich kommen würde.
Ziemlich zweideutig junger Mann,meinte seine Mutter und konnte sich ein lächeln nicht verkneifen und ging hinaus.

Peinlich berührt un mit erschlafften Schwanz machte Nico sich fertig um in die Küche zu gehen.
Mensch was ein Mist dachte er so bei sich,was hatte sie noch alles gesehen,dachte er so bei sich.
Naja egal,ändern konnte er es jetzt nicht mehr,und irgendwie,hatte die Situation,ja irgendwas geiles an sich.
Also ging er in die Küche.
Dort wartete schon seine Mutter mit dem Essen.
Endlich muss ich nur mal für 3 kochen,meinte sie.
Deine Schwester kommt erst heut mittag von ihrer Freundin und dein Pa kommt erst nächste Woche von seiner Dienstreise wieder.
So haben wir denn ganzen mittag am Pool für uns meinte seine Mutter mit einem etwas leicht frechen Grinsen.
So meinte Nico zu verstehen.

Nach dem Essen half er ihr noch beim abwasch,und meinte das er sich jetzt fertig machen würde,um sich dann im Garten an den Pool zu legen.
Seine Mutter meinte nur,das sie dies auch tun würde und das sie sich ja dann gleich draussen wieder treffen würden.
Gesagt getan,nach einiger Zeit traffen sich beide am Poll im Garten wieder,und Nico stockte erst ma der Atem,seine Mutter sah Atem beraubend in ihrem Bikini aus,ihre wohl geformte Brust,ihr schlanker Körper und ihre gebräunte Haut,waren einfach nur extrem heiss.

Du siehste einfach verdammt heiss aus meinte Nico,und so direkt wollte er sich eigendlich gar nicht ausdrücken.aber es kamm so aus ihm heraus.
Danke mein Sohn,aber du bist auch verdammt schön an zuschauen.
Wenn du nicht mein Sohn wärst,würd ich grad über dich herfallen.

Lachend legte sie sich auf den Bauch ihrer Liege.
dabei band sie ihr Bikini oberteil auf.
Willst du da noch lange stehen,oder Cremst du deiner Mutter jetzt endlich denn Rücken ein.
Nico stand völlig perplex am Rand der Liege und schnappte sich erst mal die Sonnencreme,nicht die Creme,nimm bitte das Sonnenoil,meinte seine Mutter.
Das bräunt besser und du kannst mich besser Massieren.

Nico nahm das Oil und verteilte einen Teil auf ihrem Rücken und beobachtete dabei wie es ihren Rücken runter lief,bis zu ihrem Bikini Höschen.
Warte Nico ich zieh mir schnell das Höschen aus,wir sind doch unter uns hier,ausserdem kannst mir dann auch besser die Pobacken massieren.
Also sie es aus hatte,staunte Nico nicht schlecht,seine Mutter hatte noch immer einen so geilen und knackigen arsch,das er merkte wie sein schwanz in seiner Hose anfing zu wachsen.
es war ihm etwas peinlich doch,sie konnte ihn ja nicht sehen,und so setzte er sich seitlich zu seiner Mutter und fing an sie zu massieren.
Erst verteilte er das Oil auf ihrem Rücken und dann glitt er langsam mit den Händen zu ihren Arschbacken,an ihnen entlang und schnell darüber hinweg,an ihren Beinen entlang und wieder zurück.

Fester meinte seine Mutter nur,du kannst schon mit etwas mehr druck massieren,bei dem Wort Druck musste Nico grinsen,den denn hatte er auch grad und tzwar mächtig,sein schwanz war schon zu voller größe in seiner Hose gewachsen,und er konnte nur hoffe das seine Mutter nichts davon mit bekamm.
Er massierte an ihren Beinen wieder nach oben entlang,dabei dachte er sich,könnte er ja mal etwas frecher werden un ging an ihrer innen seite ihrer Schenkel entlang.
Seine Mutter stöhnte leicht und kaum vernehmbar,und öffnete leicht ihre Beine,und auch nur so weit das er sehen konnte das seine Mutter ganz blank rasiert war.
Er ging mit seinen Daumen an der innenseite entlang bis zur ihrer Rosette,wo er wieder am Arschansatz entlang ihren Rücken hoch massierte,an ihren Schulter angekommen massierte er noch etwas und ging dann wieder runter zu ihrem Arschansatz,wobei er diesma gezielt ihre Arschbacken massiert,immer von aussen nach innen,jetzt vernahm er, das seine Mutter etwas unter ihm wand un etwas mehr anfing zu stöhnen,dabei auch immer wieder mal in die Liege Biss.

So….genug,auf einmal setzte sich seine Mutter auf.
Jetzt darfste deine liebe Mutter auch von vorne massieren,das brauch ich jetzt.
Sie drehte sich um,un dabei fiel Nicos blick auf ihre geilen hervorstehenden Brüste,und ihre steif gewordennen Nippel…
Was…,meinte seine Mutter.
Haste du ein Problem damit deine Mutte ganz nackt zu sehen?
Nein nein,meinte Nico.
Es ist nur….und im blieb die Spucke weg…
Was ist…meinte sie…
du bist so verdammt sexy anzuschauen…,meinte Nico.
Seine Mutter eröttet…
Vielen dank mein Sohn aber das sagtest du schon…und jetzt mach bitte da weiter wo du eben aufgehört hast.

Seine Mutter legete sich wieder flach hin,und Nico lies langsam das Oil erst langsam auf Brust seiner Mutter tropfen,und weiter bis zu ihrem Venushügel.
Er wusste erst nicht wie und wo er anfangen sollte…doch dann gab er sich einen Ruck und fin an ihren Schultern an,und ginng weiter ihren Brustansatz entlang,dabei fing er leicht an ihre Brüste zu massieren,erst aussen entlang und dann immer fordernder in richtung ihrer Nippel.

Er selbst dacht er müsse jeden moment kommen,so heiß und geil wurde er auf seine Mutter,er musste nur schauen das sein praller Schwanz nicht durch die Hose zu sehen war.

Langsam streichelte er an ihren Nippel antlang und kniff leicht hinein,ihr leichtes stöhnen ermunterte ihn nur noch forscher zu werden.
Langsam glitt er mit einer hand hinunter,den Bauch entlang,bis er an ihrem Venushügel ankamm und abrupt stoppte…konnte er das,durfte er das,all diese Fragen schossen im grad durch seinen Kopf…seinen innerre geilheit nahm überhand,und als seine Mutter seine Hand nahm und diese zu ihrem geilen loch führt,war es um ihn geschehen…er mekrte wie feucht sie schon war und das,das Handtuch unter ihr scho ganz durchnässt war.
Er rieb langsam seine Finger durch ihre furche,und ging in runden bewegungen an ihrem geilen Loch entlang,er wusste das es ihr gefiehl,dann er stöhnen wurde schneller un etwas lauter…
auf einmal bemerkte er,wie die Hand seiner Mutter sich durch seine Shorts einen Weg zu seinem Schwanz suchte, und diesen auch fand.
Ein grinsen lag auf ihrem Gesicht,und langsam nahm sie sein bestes stück in die Hand und bewegte es durch seine Shorts hin und her.

Also wenn wir uns schon mal so einig sind dann wäre ich auch für gleichberechtigung…,meinte seine Mutter.
Wenn ich hier schon so nackt vor dir liege dann wil ich dich auch ganz nackt sehen.
Sofort zog Nico seine Shorts aus,und dabei schnellste sein Schwanz hervor.
Seine Mutter nahm ihn sofort,und wichste ihn erst mal schön…
Das hatte sich Nico in seinen kühnsten Träumen nich erwartet.

Einen schönen steifen Schwanz hat mein Sohn da…,meinte seine Mutter.
Und setzte sich auf un nahm denn Schwanz genüsslich in ihren Mund auf.
Langsam nahm sie ihn stück für stück und leckte immer wieder mit ihre Zunge um seine Eichel herum,und nahm in dann wieder dann ganz in sich auf.

Nico musste schauen das er nich sofort kamm,so geil bliess ihm seine Mutter den Schwanz.
Komm leg dich über mich…meinte seine Mutter ich will das mich dabei leckst,wenn ich ihn dir dabei blase.
Er legte sich in der 69er über sie und war direkt mit seinem Geschicht vor ihrem geilen loch,sie roch sooo gut,und im wurde ganz anderst,als er sie das erste mal schmecken durfte.
Er führ mit seiner Zunge an ihrer Innenseite entlang bis zur Rosette und zurück,das wieder holte er ein paar mal,und sties dann seine Zunge ihn sie.
er hörte wie sie wieder stöhnte…
ja mach weiter mein Sohn,damit treibst du mich zum Wahnsinn,ich bin so geil auf dich,leck mich schön,und finger mich dabei ich mag das so sehr.
Das lies sich Nico nicht 2mal sagen,langsam nahm er einen seiner Finger dazu und steckte ihn ihr in ihr geiles schon fast triffendes loch,er leckte sie weiter immer um ihr geiles loch herum und zock seinen Finger immer wieder raus und steckte ihn ihr wieder hinein…
Sie wand sich richtig unter ihm und das ermutigte ihn auch nch einen 2 Finger hinzu zu nehmen,sie stöhnte dabei laut auf,und feuerte ihn an weiter zu machen,und sie schneller zu fingern,un sie auch weiter zu lecken.
Es machte ihn so geil das sein Schwanz denn seinen Mutter blies,immer härter wurde,und er sich auch noch konzentrieren musste nicht zu kommen.
Weiter Nico…weiter Nico…ich bin so verdammt heiß auf dich,du machst das so verdammt gut.
Jetzt will ich dich endlich richtig spüren…
Nico stieg von seiner Mutter ab,die wiederrum,spreitze ihre Beine weit auseinander und forderte ihn auf wieder zu ihr zu kommen.
Sie winkelte die Beine etwas an,und Nico kniete sich mit seinem Schwanz in der hand vor sie auf die Liege,sie nahm seine Hand von seinem Schwanz weg…lass mich mal machen meinte sie nur,Mama macht das schon.
Langsam nahm sie seinen Schwanz und setzte ihn mit der Eichel an ihrem geilen Loch an,Nico drückte leicht hingegen,und wäre fast sofort in sie eingedrungen,doch sie hielt ihn zurück,und steckte ihn sich stück für stück…cm für für cm hinein.
Nico stöhnte auf als er mit seinem Schwanz komplett in sie eingedrungen war,es fühlte sich so gut an,sie so zu spüren…
Er zog in bis auf die Eichel raus uns stieß dann wieder langsam ins sie hinein,seine Mutter stöhnte dabei auf und krallte sich mit ihren Finger in seinen Arsch und stieß in immer wieder zu sich,wobei das sie das Tempo immer wieder etwas anhob…
Er machte es immer wieder sehr geschickt,und zog ihn immer fast raus,und stieß immer schneller und härter in sie hinein,seine Eier stießen dabei immer wieder an ihre Rosette,das machte seine Mutter nur noch geiler,und sie stöhnte ihre ganze lust immer lauter heraus…ja Nico fick mich fester…fick mich härter…deinen schwnz zu spüren ist so ein verdammt geiles Gefühl…
Bei diesen Worten wurde Nico nur noch geiler,falls man das noch behaupten konnte.
Seine Mutter stoppte ihn mitten drin und meinte, das sie ihn jetzt reiten wolle.
Nico ging von seiner Mutter schnell herunter,seine Mutter stand auf,und Nico legte sich auf die Liege,sein Schwanz stand dabei Kerzengrad nach oben.
Seine Mutter setzte sich mit dem Rücken über ihn,nahm seinen Schwanz in die Hand,fuhr mit ihm einzweimal durch ihre geile furche und steckte ihn sich dann hinein…lagsam setzte sie sich auf Nico nieder…cm für cm fuhr sein Schwanz in das geile feuchte Loch seiner Mutter,es machte ihn so geil dabei zu zu sehen,wei seind Schwanz in sie eindrang und dabei ihre Lippen spaltete…
Seine Mutter lies sich langsam nach hinten fallen, so das sie kompl auf ihm lag,und zog dabei ihr Becken immer hoch, und lies sich dann wieder herunter sinken,mit einer Hand fuhr sie dabei an seinem Schwanz entlang,während er sich immer wieter in sie steckte.
Nico machte das ganz so geil das er von hinten an ihre Brust griff und sie dabei knettet und ihre Nippel leicht immer kniff.

Beide waren so geil und so rasend dabei,das sie gar nicht merkten,wie auf einmal Nicos jüngere Schwester Jessy neben ihnen stand und sich beim dem ihr geilen geboten anblick selbst fingerte.

Nico öffnete seine Augen und erblickte seine Schwester neben sich wie sie sich geil in ihrem Rock fingerte…
Erst erschak er,un seine Mutter merkte auch wie er zuggte,um dann neben sich ihre Tochter zu sehen…
Was machst du denn schon hier Jessy,dachte du wärst noch bei deiner Freundin…meinte die Mutter
Ja aber da wurde es mir dann langweilig,un was ich hier sehe,ist viel besser.

Na dann leiste uns doch weiter Gesellschaft und sei uns doch wenn du magst etwas behilflich…meinte die Mutter

Zieh dir doch deine Rock aus,muss doch furchbar unbequem sein für dich,ausserdem haste du eine so schöne Blume,und die solltest du uns doch zeigen.
Sofort hatte sie sich ausgezogen und Nico staunte nicht schlecht wie er das erste mal seine Schwester nackt sah und dabei bemerkte,das auch sie kein einziges Häärchen an ihrer süssen schnecke hatte.

Komm doch etwas näher zu uns…meinte die Mutter und nahm sie bei der Hand.
Sie nahm die Hand ihre Tochter und zog sie runter zu ihrem geilen loch indem noch immer ihr Sohn steckte,denn sie jetzt wieder anfing zu reiten.
Jessy fing während die Mutter Nico ritt an die Eier von Nico leicht zu graueln uns zu streicheln.
Jessy beugte sich zum Loch ihrer Mutter herunter und fing an sie zu lecken,während Nico immer wieder zustieß.
Nico selbst fand dies alles so geil das er von hinten seiner Schwester durch die Arschbacken griff,und anfing sie zu fingern.
Jessy war so heiss das sie immer schneller ihre Zunge um denn Schaft ihres Bruder leckte,dabei kamm sie auch immer wieder an das Loch ihrer Mutter,und leckte immer schneller hoch und runter.
Nico steckte 2 seiner finger in das loch seiner Schwester von hinten,und er fand es so geil feucht vor,zudem war es auch noch so eng,das er sich jetzt scho freute in sie zu stossen.
Seine Mutter Stützte sich kurz auf,un meinte zu ihrer Tochter das sie Nicos Schwanz nehmen solle un ihn ihr in ihre geilen arsch stecken sollten,das übertraff alles was sich Nico je denken hätte können,und Jessy nahm Nicos Schwanz und steckte ihn ihrer Mutter hinein,die Mutter nahm ihn immer weiter in sich auf,liess sich wieder zurück sinken,und ritt nun denn schwanz ihres Sohnes.
Ihr stöhnen wurde immer lauter,erst recht wie sei merkte das ihre Tochter,anfing ihr geiles loch dabei zu fingern.
Erst steckte sie nur 2 Finger in sie hinein,dann noch einen 3. und dann alles viere.
Die Mutter der beiden ritt denn Schwanz immer schneller und stöhnt,und feuerte beide an…ja mach weiter Jessy figer mich shcön,steck sie mir alles rein,tifer,schneller….fester…komm steck mir die ganze Hand rein,ich will euch beide in mir spüren.
Jessy nahm ihre kleine Hand und steckte sie ihrer Mutter ganz hinnein,sie spürt dabei von innen denn Schwanz ihres Bruder,und massierte ihn dabei während sie im rythmus ihre mUtter fickten.
Nico war kurz vorm abspritzen,er hielt es jetzt wirklich nicht ehr aus,die enge im arsch seiner Mutter und die Hand seiner Schwester,die ihn dabei von innen wichste,das war gleich alles zu viel für ihn.
Immer wieder schnellste sein Schwanz in dennn geilen Arsch seiner Mutter.
Immer härter lies sich seine Mutter auf ihn fallen…auch sie war kurz dafor zu kommen…sie konnte es kaum noch zurück halten,und zugte schon innerlich unentwegt,un schrie schon fast ihre Lust heraus,ihre Tochter beugte sich über ihr Gesicht und sie küssten sich leidenschaftlich,ihre Zungen berührten sich.
Das war zu viel für Nico…ich komme… ich komme… meinte er.
Seine Schwester holte den Schwanz aus dem Arsch ihrer Mutter un bliess ihn noch schnell,während sie die Mutter noch fistete,ihn diesem Moment spritze Nico alles aus sich heraus,in den Mund seiner Schwester,dieser anblick war auch zu viel für die Mutter und sie kamm unter lautem Stöhnen,ja.. ja… jaaaaaa,ich komme… ich komme…steck sie mir noch mal rein.
Die Mutter selbst hatte auch schon abgespritzt un ein schwall aus ihrem geilen loch kamm,als Jessy die Hand aus ihr zog.
Ein letztes aufbäumen und die Schwester lies das Sperme ihres Bruder in denn Mund ihre Mutter laufen,die es genüsslich schluckte.
Man war das sooo geil meinte die Mutter,das brauch ich jetzt öfters von euch beiden,ich hatte mit euren Vater ncoh nie einen so geilen fick wie mit euch.
Auch Nico stimmte dem ganzen zu,un meinte nur noch….
Und Schwesterherz,wenn du ihn wieder zum stehen bekommst,bist du dran….

So ich hoffe euch hat meine Geschichte gefalle,und sie ist euch nicht zu lang,nur wollte ich keine 08/15 Geschichte.
Un da es meine Erste ist,schau ich erst ma euer Reaktion an.
Un dann entscheide ich über eine fortestzung.
Gedanken gänge bez Schwester und Mutter,oder am End noch mit der Tante,hab ich genug.
Aber naja schaun wir mal.
greezt euer chris




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben