Weiter geht es mit Zitaten...
Partnertausch Swinger Sex Geschichten Schule Sex Geschichten

Geburt der 2lochstute. 2. Akt

Hab ich das nun geträumt oder Is das wirklich passiert? Das kann nur ein Traum gewesen sein. Wieso sollte ich auf die Idee kommen einen Schwanz zu lutschen? Ich hab mein ganzes Leben lang noch nie erotische Gedanken gegenüber Männern verspürt. Wieso soll das dann passiert sein??? Aber so sehr ich mir einreden wollte, es wäre ein krasser Traum gewesen – Das war es nicht. Spätestens das Vollgewichste Shirt, womit ich mich sauber gemacht hatte, verriet mich. Ich hab einen Schwanz gelutscht. Wie zur Hölle kam es dazu? Die geilheit die ich die Nacht davor verspürt hatte war komplett weg. Ich konnte absolut nicht fassen was mich da geritten hatte. In den nächsten Tagen und Wochen achtete ich penibel darauf ob es iwelche Anzeichen gab, dass ich Männer in welcher Weise auch immer, erotisch fand. Aber nichts. Weder beim Tennis, Fitness oder sonst war gab es eine Situation die etwas anderes hätte schließen lassen können als das ich 100% hetero wäre. War wohl eine verrückte Ausnahme, Dachte ich mir. Der Sex mit den Frauen die ich regelmäßig traf war auch mega wie immer. Alles gut also. Bis ich eines schönen Tages nach dem Fitness duschen wollte und der nette ältere Herr, der ebenso fleißig ständig Seine Opi-Übungen machte, sich dazu gesellte. Sein schlaffer, alter Opi-Körper macht keinen besonderen Eindruck so das ich fast aus allen Wolken viel was mit mir geschah als er seine Unterhose auszog: ein schlaffer, riesiger Hengstschwanz hing da zwischen seinen Beinen, der mich von einer Sekunde auf die andere, innerlich auf Anschlag brachte!!! Ich war so perplex, geschockt, geil und 1000 andere Gefühle auf einmal, dass ich alles erdenkliche versucht habe nicht aufzufallen und mir nix anmerken zu lassen. So cool, aber trotzdem schnell wie möglich, packte ich mein Zeug zusammen, versteckte meine mörderlatte und betete einfach das der Opi nichts von meinem innerlichen ausraster mitbekommen hatte (ich sah in ja regelmäßig und das wäre mir unendlich unangenehm gewesen). Kaum im Auto war mein direkter weg eine kleiner Waldweg der 5 min entfernt war, denn ich musste meinen schwanz auspacken.. ich musste wichsen, absahnen, ihn wild bearbeiten bis kein Tropfen mehr rauskam.. und während dessen hatte ich nur 2 Gedanken: zum einen wie geil der schlaffe Opa-Riemen wohl hart wäre und 2. an die Erinnerung wie es war so ein fettes Rohr ins Maul zu bekommen..

Nachdem die geilheit nach dem 3. mal abrotzen weg war, kam die Zeit rational drüber nachzudenken. Kerle machten mich nicht an, das wusste ich. Ob jung, alt, trainiert, dick, dünn.. hatte alles den selben Effekt. Nämlich keinen. Normale Schwänze waren es auch nicht, ich sah ja regelmäßig welche ob beim Tennis oder im Fitness, man duscht ja ständig mit Typen… Es müssen wohl explizit große sein. Die Theorie wurde in den nächsten Tagen und Wochen durch exorbitant hohen Porno Konsum bestätigt. Ich wichste unzählige std zu Gay Filmchen bei denen es einen aktiven Ficker mit großem Schwanz gab und einen rein passiven. Ich merkte auch recht schnell das mich nur die passive Seite anmachte, denn einen Typ ficken oder mich blasen zu lassen fand ich von Beginn an abturnend (dafür liebe ich wohl noch immer Frauen zu sehr). Nein sich von einem fetten Schwanz dominieren zu lassen und willenlos benutzt zu werden, das war geil. Das machte mich an und war wohl mein Ding. Der Umstand das ich von Natur aus recht dominant und direkt bei Frauen bin, führte dazu das ich eher auf ältere schielte als auf gleichaltrige oder wenig ältere. Bei Männern ab 45 viel mir bereits Die Phantasie viel einfacher mich benutzen zu lassen als bei jüngeren. So wusste ich also, dass ich nach älteren Ausschau halten musste. Denn auch wenn ich ein extrem aktives Sexleben zu der Zeit hatte, war mir klar das diese Art der Geilheit nur mit einem Schwanz (einem fetten Schwanz) befriedigt werden konnte. Und das wollte ich unbedingt erleben. Denn mit jeder Woche die seit meinem ersten Maulfick verging wurde die Lust auf eine Wiederholung immer größer.

Da Diskretion das wichtigste überhaupt war und natürlich nur treffen mit gesegneten älteren Herren in Frage kamen, meldete ich mich bei ein paar einschlägigen Internetseiten an. Schnell musste ich die Erfahrung machen das es der Großteil nicht so genau mit massangaben nahm und wenn mal wer der Suche entsprach, Die Entfernung das Problem war.

Der Zufall verhalf mir mal wieder zu meinem nächsten geilen treffen..

Am WE war ich mal wieder auf der Suche nach einer offenen Dame die Bock auf Action hatte und so studierte ich den RTL Chat, der damals ziemlich oft Fickbereite Ladys lieferte. Obwohl ich an dem Abend auf ficken aus war, elektrisierte mich direkt eine andere Nachtricht: „Reifer er 50 sucht jungen Flötenspieler der weiß wie man mit großer Flöte umgeht Raum AK,WW,Si.” Wow.. das war genau mein Jagdgebiet, genau das was ich schon seit Wochen suche und wozu ich seit dem bestimmt 100 mal Gewichst hatte. Trotz des Risikos jemandem zu schreiben der mich vllt kennt, musste ich es tun. Ich stellte mich vor, erklärte worauf ich Lust hatte und fragte höflich nach einem Beweisbild. Dies bekam ich und 2 min später war alles geklärt. Wir trafen uns an einer hiesigen Schule, Die ich nachts schon öfter mit Damen besuchte und unkompliziert war es dann soweit. Obwohl ich schon auf dem Weg zum Treff geil wie Sau war , wollte ich die Situation nicht versauen und vorab abspritzen. Ich fuhr schnellstmöglich zum Treff und als ich um Die Ecke kam stand da schon der Wagen Samt einer großen gestallt, angelehnt am Wagen. Ich parkte ging wortlos zu ihm und sah im Mondlicht wie er bereits seinen Schwanz ausgepackt hatte und leicht massierte. „Gott sei dank.” Dachte ich total nervös, denn so konnte ich ohne Worte auf die Knie gehen.. und dann ging’s los. Worauf ich so lange wartete, worauf ich so oft beim zusehen wichste, worauf ich aus meiner Erinnerung wichste konnte ich jetzt ausleben. Ich stürzte mich sofort auf seinen Schwanz als ginge es um mein Leben. Ich lutschte seine fetten Eier, leckte gierig seinen Schwanz vom Sack bis zur Eichel und versuchte mir das fette Teil direkt bis zum Anschlag in den Hals zu drücken. „Ruhig, ruhig kleiner. Ist zwar geil aber um nach 30 sek abzusahnen bin ich nicht 20min gefahren.” So fuhr ich etwas überrascht einen Gang zurück und der nette Herr übernahm den Takt. Er packte meinen Kopf und benutzte meinen Kopf genau so wie er wollte, erst kurze fickstösse wo nur die Eichel in meinem Mund verschwand, Die wiederum von tiefen ficks gefolgt waren die seinen Schwanz komplett in meinem Hals versenkten.

Ein absoluter Traum. Es war zwar anders als beim 1. mal aber die endlose Geilheit war die selbe. Der neue Schwanz war zwar nicht so groß wie mein erster, aber absolut ausreichend um mich genau so geil zu machen und mich komplett devot und benutzt zu fühlen. Gute 20cm wie ich später erfuhr. Nachdem ich dann tatsächlich gute 15-20 min geil ins Maulgefickt wurde, fragte er mich plötzlich:” auch Bock zu ficken?” Die frage überrümpelte mich jedoch, so das ich von jetzt auf gleich komplett unsicher wurde und ich anfing zu lallen.. Schwanz lutschen machte mich zur willenlosen kleinen bitch, dass war mir schon seit ein paar Wochen bewusst. Damit hatte ich meinen Frieden gemacht. Aber von einem fetten Schwanz gefickt werden. Daran hatte ich noch keinen Gedanken verschwendet. Jedenfalls merkte mein Maulficker meine Unsicherheit und beendete die komische Situation in dem er sagte:” muss ja nicht, andermal” und schon fickte er weiter in mein Maul. Schon während der ersten 15 min machte mich die Maulfickerei so geil das ich abspritzte ohne Hand an zu legen und auch jetzt merkte ich so langsam wie es mit wieder kam und nun stellte ich mir zum ersten Mal vor.. wie wäre es wohl von so einem fetten Schwanz tatsächlich mal in den arsch gefickt zu werden??? Die Vorstellung wie so ein alter sag hinter mir kniet und seinen Hengstschwanz in mein kleines löchlein drückt, der fette Schwanz der in meinem Hals pocht, die dicken Eier die an meinen Kinn klatschten führt zu der Situation das mein Schwanz unaufhaltsam anfing zu Zucken und zum 2. mal eingepackt in meiner Hose, absahnte als ob es kein Morgen gäbe. Ich war so von Sinnen das ich nur halbwegs merkte wie der fette Schwanz vor mir rausgezogen wurde, mir in die fresse rotzte, wieder in meinem Hals fuhr, da rein rotzte.. wieder raus, in die fresse, wieder rein.. bis ich langsam wieder klar wurde und der fette Schwanz vor mir auch Iwann aufhörte Saft Abzugeben. Wow.. war das geil.

Ich dachte nicht das eine Steigerung möglich gewesen wäre, aber es war noch geiler als das erste Mal. Ich war restlos befriedigt. Der nette her packte seinen Schwanz nun ein, während ich ihm kniend zusah. „Das wiederholen wir. Ich melde mich zeitnah. SMS ist ok?” mehr wie „ja,ja” kam ich nicht zustande. Recht schnell war der nette her dann weg und auch ich fuhr jetzt schnell heim.. Das ganze natürlich x-mal in meinem Kopf durchspielend stellte sich die Frage ob es wohl wirklich geil wäre von einem so großen Schwanz in den arsch zu bekommen oder ob es in dem Moment einfach die Gelegenheit war die die Sache in der Phantasie geiler machte als die harte, brutale Realität!? Die Frage galt es schnellstmöglich zu klären…

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben