Fortsetzung von Ehefrau zur Hure gemacht.
Gruppensex Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Fortsetzung von Ehefrau zur Hure gemacht.




Fortsetzung von meine Frau zur Hure gemacht.
Wir habe nicht weiter über das Treffen an der Autobahn geredet.
Zuhause habe ich sofort die Bilder auf den Rechner geladen,
da kann auch schon die Mail von M wegen der Bilder.
Ohne groß nachzudenken habe ich sie ihm gesendet.
Was sich später noch als großer Fehler raus stellte,
weil sie ja auf vielen Bildern mit Gesicht zusehen war.
Viele Wochen später meldete M sich wieder bei mir,
ich dachte schon gar nicht mehr an ihn und dachte das war es.
M wollte das ich sie mal abends zu ihm nach hause bringen solle,
wann genau würde er mir noch sagen und das er einen Kunden für
sie hätte der sich gerne ficken wolle.
Jetzt musste ich mir was überlegen wie und was ich meine Frau sage
und wie ich es ihr klar mache das sie von M und einem Kunden gefickt wird.
M hatte mir auch noch geschrieben wie sie da zu erscheinen hätte.
Sie soll frisch rasiert sein und nackt zur Haustür von ihm kommen
Und so auch dann zu ihm rein kommen.
Ich wusste das es schwer wird ihr das klar zu machen und ich wusste
das würde sie nie im Leben machen.
Ich schrieb M und sagte ob das nicht auch anders ginge weil sie das nicht
machen würde so über die Straße laufen.
Am nächsten Tag hatte ich seine Antwort.
Es sei ihm egal und ich solle an die Bilder denken, mehr nicht.
Ich überlegte was er damit meinte, aber kam nicht drauf.
Ich dachte mir ich würde sie in dem Kleid bringen wo alles zu sehen ist,
das ist ja fast wie nackt und das würde sie machen.
Dann war es soweit ich bekam den Termin genannt, Samstag in einer Woche.
Gut dann wollte ich dieses Wochenende mit ihr drüber reden.
Ich bereitete uns einen schönen Abend vor, mit Wein und alles was dazu gehört.
Zu später Stunde und nach zwei Flaschen Wein war es soweit, ich lies die Bombe
platzen und schaute sie an um ihre Reaktion zu erwarten.
Erst kam nichts, sie schaute mich nur an, dann sagte sie ob es für mich ok wäre.
Klar kam meine Antwort wenn du es auch willst.
Ok meinte sie dann fahren wir zu ihm und schauen was draus wird.
Ich schrieb M das wir kommen und pünktlich da wären.
Der Samstag kam schnell, ich machte die Kamera fertig das alles fertig
ist und ich nichts vergessen würde.
Meine Frau war lange im Bad und machte sich fertig, ich legt ihr die Sachen
raus was sie später anziehen solle.
Die hohen Leder Stiefel halterlose und das durchsichtige Kleid.
Die kam aus dem Bad und wow geil frisch rasiert ich bekam sofort
einen steifen und hätte sie am liebsten sofort gefickt.
Sie machte sich fertig und wir mussten los es was schon spät.
Kurz bevor wir da waren fragte ich sie ob sie nervös sei, sie sagte ja etwas.
Ich schob meine Hand unter ihr Kleid und was soll ich sagen sie war nass
und das richtig das der Sitz schon einen Fleck hatte.
Kurz bevor wir da waren sollte ich noch mal halten das sie in ruhe noch
eine rauchen konnte.
In der Zeit schaute ich noch mal nach den Mails und es war auch eine von
M da, er schrieb das sie ab heute seine Hure wäre und für ihn arbeiten soll.
Ich war erschrocken wollte schon um drehen aber er schrieb noch denk an
die Bilder die ich habe. In mir kam Wut und Angst auf.
Ok da muss ich jetzt durch dachte ich mir und wir fuhren weiter.
Das Haus haben wir gut gefunden und konnten auch vor der Tür parken,
wir steigen aus und klingelten, M machte uns die Tür auf und sagte kommt rein.
Er sagte leise zu mir wieso ist die Sau nicht nackt, ohne zu antworten ging ich
weiter rein, im Wohnzimmer saß schon der Kunde.
M stellte uns vor und sagte noch es würde noch ein Kumpel von ihm kommen.
Die Sache lief langsam aus dem Ruder weil da war keine Rede von.
Ich ließ mir nichts anmerken wollte nicht das meine Frau Panik bekommt.
Wir setzten uns und M gab ihr Sekt um die Stimmung zu lockern.
Was bei ihr gut wirkt, ich könnte nichts trinken musste ja noch fahren.
Es klingelte und sein Kumpel kam, wir redeten ein Zeit bis M sagte
Sie soll doch mal aufstehen und sich zeigen, was sie nervös machte.
Sie drehte sich und zeigte sich von allen Seiten, dann kam nur so du kleine
Schlampe runter mit dem Fummel, sie sah erschrocken zu mir ich nickte nur.
Das Kleid ging zu Boden und schon kam wieder zeig dich von allen Seiten.
Der Kunde stand auf ging zu ihr und saugte sofort an ihren Nippeln.
Er griff sie auch hart überall ab, dann drückte er sie runter auf den Hocker
und holte sofort seinen Schwanz raus den er sofort in ihr Maul steckte.
Sie fing auch sofort an ihn tief zu blasen, da steht sie sehr drauf,
Sie liebt es wenn der Schwanz in ihrem Maul groß und hart wird.
Jetzt legt er sich auf den Hocker weil sie sollte ihm richtig die Eier lecken.
Dann kam M dazu und sie musste sich wieder auf den Hocker legen,
Der Kunde fickte ihr tief ihr Maul und M spielte mit ihren Löchern.
Es dauerte nicht lange und der Kunde spritzte die erste Ladung
in ihr Maul und ins Gesicht, was sie brav schluckte.
M sah das viel im Gesicht gelandet war und sagte dem Kunden
er soll es ihr ins Maul schieben was er machte und ließ sich dann
die Finger und den Schwanz sauber lecken.
Der Kunde musste jetzt erst mal eine rauchen.
M hatte auf einmal Nippel Sauger in der Hand die er auch sofort benutzte.
Sein Kumpel ging jetzt zu den zwei und nahm einen Sauger und bearbeitete
damit ihre Fotze. Ich machte die ganze Zeit schon Bilder von dem Treiben.
In meiner Hose war der Teufel los es machte mich geil zu sehen wie sie meine
Frau benutzten und was sie alles mit ihr machten.
Sein Kumpel fingerte ihre Fotze und leckte sie und sagte nur die Sau läuft aus.
Man sah es ihr auch an das es ihr gefällt was hier gerade mit ihr passiert.
Beim lecken kommt sie auch sehr schnell was alle merkten und schon hatte
Sie den Schwanz von M im Maul auch der Kunde kam wieder dazu und hielt
Ihr auch den Schwanz zum blasen hin.
Zwei zum blasen einer leckt und fingert sie und dabei kümmerten sich die zwei
die geblasen wurde jeder um eine Titte samt Nippel.
Wären der Kunde sich ein Gummi überzog legte M sich über sie und steckte dabei
seinen Schwanz ins Maul bis Anschlag und leckte sie dabei.
Sie war nicht wieder zu erkennen so habe ich sie noch nicht gesehen.
Ich kann nicht sagen wie oft sie gekommen ist an dem Abend aber es war oft.
Der Kunde. Legt ihre Beine über seine Schultern und rammte ihr ohne Vorwarnung
Seinen fetten Schwanz sofort bis zum Anschlag in die Fotze.
Sie zuckte zusammen und stöhnte oder es war schon mehr ein Schrei,
der sofort unterdrückt wurde weil der Kumpel von M seinen Schwanz in ihr Maul steckte und sie tief und hart ins Maul fickte, M sagte nur los fickt die Hure zeigt ihr
was ein fick ist und reitet sie richtig ein für mich, sie soll doch lange und gut für mich
arbeiten und Geld verdienen.
Mir fehlten die Worte als ich das hörte mein Frau hat das nicht gehört sie war so geil
und beschäftigt das sie das sicher nicht mit bekommen hat.
Der Kunde sagte nur die Hure ist gut und er würde sie bald wieder wollen,
M sagte kein Problem wann immer er will, auch sein Kumpel der ihr Maul fickte
war begeistert von ihren blas Künsten.
Der Kunde zog sich zurück weil er wieder in ihr Maul wollte und streifte das Gummi ab
M packte ihr hart an die Fotze und auch das lies sie zu und gefiel ihr.
Auch wurden die ganze ihre Titten hart abgegriffen und die Nippel gedreht und gezogen das ich dachte sie reißen sie ab.
Der Kumpel ließ jetzt den Kunden ran, der legte sich über sie steckte den Schwanz tief ins Maul und steckte ihr dabei die Finger in die Fotze.
In der Zeit zog sich M ein Gummi über und wollte jetzt selber mal seine Hure ficken.
Der Kumpel und der Kunde rauchten eine und sahen zu wie M sie mit seinem langen Schwanz zum stöhnen brachte und sie kam erneut.
Nach einer Zeit hörte er auf weil er nicht kommen wollte er sagte ich muss dir ins Maul spritzen, sie sagte nur ja gerne gib mir deinen Saft.
Sie musste sich jetzt auf den Hocker hocken der Kumpel hatte sich ein Gummi übergezogen und fickte sie hart von hinten.
Der Kunde und M standen vor ihrem Maul und fickten tief ihr Hurenmaul.
Ich hatte meinen Schwanz auch draußen und rieb ihn mir und machte weiter viele Bilder von dem geilen Fick.
M zog sich aus ihrem Maul zurück packte ihren Kopf. Und hielt ihn fest sagte nur noch mach das Maul auf du Hure jetzt bekommst du was du brauchst.
Er spritzte ihr ins Maul und auch ihr Gesicht war ganz voll, sie saugte alles aus ihm
raus und leckte ihn sauber und schon packte der Kunde den Kopf und tat das gleiche wie M sie schluckte was sie konnte und ihr Gesicht war schön voll Sperma.
Ich konnte nicht anders und steckte ihr meinen Schwanz auch in ihr Spermamaul,
es dauerte nur einen Moment und auch ich spritzte ihr voll ins Maul und Gesicht,
es war zu viel sie konnte es nicht alles schlucken und es lief aus ihrem Maul.
Sofort machte ich von ihrem Sperma Gesicht Fotos das musste ich fest halten.
Der Kumpel fickte sie die ganze Zeit weiter hart von hinten er packte ihre Schultern damit er richtig hart stoßen konnte, er war kurz vor dem kommen er zog das Gummi aus und ging zu ihrem Sperma verschmierten Gesicht und fickte sie so hart ins Maul das es ihr weh tat und versuchte zu sagen nicht so fest aber da war es auch schon soweit er kam und hielt ihren Kopf ganz fest und der Schwanz steckte ganz in ihrem Maul bis er nicht mehr zuckte erst dann zog er ihn raus, sie schnappte nach Luft und er sagte noch zu ihr mach ihn schön sauber du Hure.
M sagte die Sau kann man brauchen, sie lag jetzt auf dem Hocker und musste erst mal runter kommen noch nie wurde sie so gefickt.
Als sie wieder bei Kräften war wollte sie sich anziehen aber M sagte bleib erst mal so und auch das Sperma bleib auf und an dir, sie könne auch so was trinken und eine rauchen, sie müsste auch so raus gehen wenn wir fahren würden sie dürfe sich erst zuhause duschen und anziehen. Natürlich zog sie sich später sofort im Auto das Kleid über das konnte M ja nicht sehen wenn wir um die Ecke fahren.
Wir waren noch eine Zeit da und redeten über dies und das.
Der Kunde machte sich auf und wollte fahren, er gab meiner Frau einen Fuffi und sagte noch bis bald.
Dann wollten wir auch los, M sagte noch sein Kumpel hätte frei weil er ihn eingeladen hätte er wollte nur sehen wie viel sie vertragen kann um sie besser anbieten zu können.
Es war spät so war es für sie nicht so schlimm nackt zum Auto zu gehen.
Er sagte noch er würde sich melden und ich solle nicht vergessen ihm die Bilder zu senden.
Wir hatten uns mehr von dem Abend versprochen ein Fuffi ist ja nichts, dachten aber das es sicher das nächste mal mehr sein würde.
Zuhause angekommen wollte sie sofort duschen aber ich sagte ich will sie erst auch noch richtig ficken ich war so geil die ganze Fahrt musste ich an den Abend denken und mein Schwanz stand die ganze Fahrt über.
Sie war fertig aber ein Fick war noch drin sie ist nicht mehr gekommen das war unmöglich das sie heute noch mal kommt sagte sie, so habe ich ihn nur eine volle Ladung in ihre durch gefickte Fotze gespritzt.
Nach dem duschen schlief sie sofort ein und bis zum nächsten Mittag durch, ihr Fotze war wund gefickt sagte sie mir und braucht etwas Pause bevor ich sie wieder ficken könnte. Na toll dachte ich mir aber egal es sind ja noch zwei Löcher übrig.
Die Bilder sind super geworden und immer wenn ich sie sehe werde ich geil ohne Ende und muss sie sofort ficken.
So eins noch das ist noch lange nicht das Ende mit den Treffen mit M da kommt noch mehr er hat sie noch oft benutzt und auch härter in Richtung SM.
Hoffe sehr sie hat euch gefallen und das ist wieder eine wahre Geschichte freuen uns auf eure Kommentare.
Ich habe es nicht geschafft Bilder hier rein zu laden ich werde sie in einem Ordner hoch laden. (Hure)

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben