Fick mit meiner türkischen Nachbarin
BDSM Sex Geschichten Lesben Lesbish Sex Geschichten

Fick mit meiner türkischen Nachbarin




Eines Tages habe ich meine Nachbarin dabei beobachtet wie sie im Keller ihre Schuhe ins Regal eingeräumt hat.Dabei fiel mir auf,daß sie überwiegend nur Peeptoes und High-Heels besaß,was mich sehr verwunderte,da sie eine Türkin ist,aber eine sehr,sehr geile Türkin,.Sie hat schöne lange Beine und eine echt knackiges Hinterteil,ihr Name ist Jasmine und muss so um die 35 Jahre alt sein!Schon vorher habe ich sie öfters beobachtet und mir dabei einen gewichst.
Am nächsten Tag bin ich dann in den Keller zu dem Regal mit den Schuhen gegangen und habe sie mir aus nächster Nähe angeschaut.Je mehr High-Heels und Peeptoes ich in die Hand nahm,merkte ich wie mein Penis in der Hose immer härter wurde.Ich musste endlich meine Hose auf machen und lies mein knuppel harten Lümmel in die Freiheit und fing sofort an ein paar High-Heels zu ficken!Nach einigen Stössen nahm ich ein anderes Paar,wobei ich plötzlich erschrak und die Schuhe fallen lies!Hinter mir stand kopfschüttelnd meine geile Nachbarin.Ich versuchte schnell meinen steifen Schwanz wieder ein zupacken,was aber nicht gelang,denn diese geile Türkin kniete mit einmal vor mir und fing an meinen Luststab mit ihren Mund zu verwöhnen.Sie spielte mit ihrer Zunge gekonnt mit meiner Eichel,worauf hin ich kurz vorn abspritzen war.Ich nahm sie hoch und betrachtete sie von oben nach unten.Sie trug eine Bluse,wo sich ihre steifen Brustwarzen deutlich abbildeten,einen knielangen Rock,den ich ihr langsam nach oben schob.Da stellte ich dann überraschend fest,daß sie nichts drunter an hatte,darauf hin fing ich ihre glatt rasierte Lustgrotte mit meiner Zunge zu lecken.Zwischendurch fickte ich sie mit meinen Fingern.Nach einer weile sagte Jasmine,sie wolle endlich mit meinen dicken,harten Prügel gevögelt werden und ich tat ihr den Gefallen.Ich spreitzte die vor Votzenschleim triefenden Schamlippen und stieß meinen Penis in die türkische Votze.Nach einigen stössen konnte ich meinen Spermer nicht mehr zurück halten und spritzte ihr in mehreren schüben alles in ihre geile,feuchte Höhle.Ich verweilte noch eine Moment in Ihr und zog ihn dann raus,wobei der Saft in Mengen aus ihr Lief.Jasmine nahm sich dann nochmal den Penis vor,um ihn sauber zu lecken,aber es passierte das ganze gegenteile.ER wuchs wieder zu einer stattlichen grösse an und sie meinte nur ich solle mich auf denn Rücken legen.Gesagt,getan!Sie stieg dann über mich und setzte auf mich und schob meinen Schwanz überraschender weise in ihr Poloch und ritt mich dann wie wild und nach kurzer rittphase Spritzte ich zum zweiten mal ab,aber diesmal in ihr geiles,enges Arschloch.Dann leckte Jasmine meinen Pimmel noch sauber und verschwand dann wieder,aber wir treffen uns jetzt öfters!!!

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben