Erste Fotosession und Renato führt mich als seine
Inzest Geschichten Schule Sex Geschichten

Erste Fotosession und Renato führt mich als seine

Erste Fotosession
Renato gab mir die Tüte und schickte mich in sein Schlafzimmer. „Ich warte im Wohnzimmer, wenn du fertig bist kommst du rein,“ wies er mich an. Es war sehr komisch aber auch erregend, und auch das er gerade über 200 Euro für mich für die Wäsche ausgegeben hatte fand ich erregend. Ich zog also die roten Dessous an und ging ins Wohnzimmer. Er erwartete mich mit einem Fotoapparat und machte Bilder von mir, sehr viele und er dirigierte mich in alle mögliche Stellungen in denen er mich ablichtete.
Er nannte mich die ganze Zeit Mädchen oder Schwanzmädchen oder Wäscheboy. Er meinte ich sei gemacht für Männer in Dessous zu posieren, ein Kompliment was ich gern hörte. Dann sagte er „Komm Wäscheboy du hast mich so geil gemacht komm und wichse meinen Schwanz,“ und ich kniete vor ihm hin, wichste und lutsche seinen Schwanz – „los bück Dich!“ — er kniete sich hinter mich – „Ich werde dich jetzt in den Arsch ficken kleines Hürchen dazu bist du doch da“ – und schon hatte ich seinen Schwanz drin. Er fickte gleich los und ich hielt ihm meinen kleinen Hintern hin. Fap fap fap schlugen die Eier an meinen Hintern ich stöhnte laut so geil machte es mich wieder gefickt zu werden. „Du brauchst das mehrmals am Tag bist eine geborene Nutte.“ Ich konnte nicht antworten so geil war ich.—“ja zum stoßen bist du da kleine Fickfotze“ und er fickte mich durch—„so die rote Corsage hätten wir auch eingefickt. „ grinste er befriedigt als er von mir abliess.
Dann sagte er, so zieh dich um und geh. Morgen um 3 biste wieder da, verstanden? Und ich sagte ja.

Anprobe bei Hassan
Die Hose war fertig, Hassan hatte mir das per whatsapp mitgeteilt: „-Kleine Schwuchtel deine Wäsche ist fertig komm 19:00 anprobieren lautete die Anweisung“ -Ich wunderte mich nur, dass es so spät war aber er hatte wohl viel zu tun. Um 19:00 kam ich dann. Er begrüßte mich und hing gleich das Sc***d „geschlossen“ an die Tür und schloss den Laden ab. „So komm zieh dich um“. Ich ging wieder in den Nebenraum. Dort saß wieder sein Kollege – Er grinste nur als er mich sah als ich mich dann auszog, also die Hose und das Shirt. Nur in schwarzer Reizwäsche stand ich nun vor den beiden Männern. Der eine griff sich wieder unverhohlen an die Hose und rieb sich den Schwanz. Dann holte er ihn raus und wichste ihn sich. Hassan kam zu mir blieb hinter mir stehen und flüsterte mir ins Ohr, schau wie geil Du Ali machst, dann fasst er mir von hinten zwischen die Beine und spielte mir an den Eierchen und wichste meinen kleinen Schwanz. Er streift mein Höschen runter so dass es in Kniehöhe hing. Ali schaute zu und wichste sich seine Latte. „Du bist eine richtige kleine devote schwule Schlampe. Los zieh das Höschen aus und die fertige Hotpants an. Die ist dort auf dem Tisch.“ Ich ging zum Tisch und zog die Hose an, es war nun eine Hot Pants das PU Material schmiegte sich eng an meinem Po an. Die Besonderheit war nun ein ca. 3 cm breiter roter Lackgürtel, sowie 2 Zipps, auch in rot. Einer nur 5 cm lang vorne oben. Der andere ca. 20 cm lang genau da wo mein Po war. So sagte Hassan, das schaut schon mal geil aus so wollte Renato es ja. Jetzt probieren wir aus ob es auch funktioniert so wie es soll. „Bück dich kleine Schlampe“ sagte er zu mir. Er griff mir wieder an den Po dann öffnete er den Zip der von hinten oben nach unten führte Als er auf war spürte ich wie ein langer Schlitz geöffnet war. So, Ali komm her und probier ob es funktioniert. Ali stellte sich hinter mich und schon spürte ich seinen geilen Schwanz. „Ja stöhnte er der Zip sitzt genau richtig, dass ich die kleine Schwuchtel einfach in den Arsch ficken kann.“ Er machte noch Gleitgel drauf, setzte seine Schwanz an und drückte ihn mir langsam in den Arsch. Hassan machte Fotos, „damit wir Renato auch was vorzeigen können,“ meinte er nur. Ali nahm mich bei den Hüften und fing an mich durchzuvögeln. Hassan stellte sich vor mich und schon hatte ich seinen Schwanz im Mund-“ja du Schwuchtel dazu bist du da das hat Renato richtig erkannt jetzt hast du auch die richtige Stricher Kleidung zum Anschaffen.“ Die beiden Türken fickten mich abwechselnd in meinen Arsch und am Schluss bekam ich 2 Ladungen Sperma ins Gesicht und auf die schwarze Reizwäsche. Du kannst die Hose Gleich anbehalten meinte Hassan und packte die Hose, die ich anhatte als ich kam, in eine Tüte. So jetzt geh nach Hause zu Renato sagte Hassan und er schob mich auf die Straße. Da stand ich nun in der Hotpants, meine Strapse waren sichtbar und ich war voller Sperma, und ich hatte nur eine Jacke dabei. Ich klippte die Nylons aus und schob sie ganz runter. Die Strapsbänder versteckte ich in der Hotpants. So ging ich dann zur Strassenbahnhaltestelle. Die Bahn kam nach ca 8 Minuten. Ich wurde nicht weiter beachtet und stellte mich in der Bahn in die Ecke im Drehgestell, so dass meine Hotpants nicht so sichtbar war. Niemand sprach mich an. Dann kam meine Haltestelle zum Aussteigen. Ich ging rasch nach Hause. Inzwischen war es 21:00 und ich ging in meine Wohnung. Dort schaute ich mich gleich im Spiegel an. Ich sah so Schwul aus, wie eine Tunte. Jeder konnte es sehen.