Die Fickmaschine
Kostenlosen Sexgeschichten Lesben Lesbish Sex Geschichten

Die Fickmaschine

Sie wusste, das gibt Ärger… Sie hatte es vergessen… Eine Stoppelwiese zierte ihren Venushügel. Dabei sollte er schön glatt sein, so wie er es liebt. Mist. Da kam er auch schon zur Tür herein. Sie war in halterlosen auf highheels, sonst nackt. Er begrüßte sie herzlich. Sie haben sich schon seit Wochen nicht treffen können. Er küsst sie und seine Hand gleitet nach unten. Da, er hatte es gemerkt. Seine Augen wurden erst groß und dann ganz klein. Er schubste sie von sich weg und brüllte: Du Schlampe, was soll das? Hattest du nicht den Auftrag glatt und schön rasiert zu sein? Noch bevor sie was erwidern konnte, war die erst da. Das Gesicht flog zur Seite. Sie rechnete mit dem gleichen auf der anderen Seite. Doch das blieb aus. Sie hatte instinktiv, die Augen geschlossen gehabt. Als sie diese jetzt öffnete, hatte er sich abgewand. Was kommt jetzt? Er war unberechenbar in solchen Situationen. Er ging ins Schlafzimmer an den Schrank, wo die Spielzeuge sind, aber auch die Seile und die Geräte die der Bestrafung dienen. Jetzt kam er wieder, das Gesicht rot vor Zorn. Er hatte die Lederaugenbinde in der Hand. Unsanft legte er ihr die um. Danach drehte er sie, schupste sie vor sich her.. ins besondere Zimmer, was nur für den Sex da war. Dort angekommen, schwante ihr böses. Sie spürte, wie er ihr die Hände zusammen band. Aus seinem Mund kamen Worte, die sie so noch nicht von ihm kannte. Da waren Nutte und drecksfotze noch harmlos. Wie konnte sie das bloß vergessen… zu spät. Sie spürte wie er die Hände nach oben zog, so das sie grade mit den Zehen noch den Boden berührte. Sie wollte sich entschuldigen und ihn um Gnade bitten. Doch als sie den Mund aufmacht bekam sie einen Knebel rein. Was macht er? Er brüllte: du wolltest ficken? Jetzt wirst du gefickt.. aber so richtig… Ihre Beine wurden gespreizt.. Und jetzt erinnerte sie sich, dass er in den letzten Tagen an irgendwas gebastelt hatte. Doch was?

Sie hörte ihn räumen. Dann merkte sie, das irgendwas zwischen ihre Beine geschoben wurde. Dann löste er für ein paar Zentimeter die Fesseln so das ihre Füße jetzt auf dem Boden standen. Durch den Effekt drang das Teil in ihrem Schritt in ihre Muschi ein nur ein kleines Stück. Dann hörte sich ein Klicken ind das Teil zwischen ihren Beinen ging rauf und runter. Eine Fickmaschine, das war es. Er drang schön tief in sie ein.. Na du nutzlose Ficke, das ist doch das was du wolltest, oder?
Das Gerät erhöhte langsam die Geschwindigkeit. Noch war es recht angenehm… Aber wie lange noch? Die nächste Geschwindigkeitsstufe war schon heftig.. grade so, wie ein Mann am schnellsten stoßen kann.

Na das gefällt dir, drecksstück? Na warte…. Jetzt wurde es noch mal schneller… So schnell wie Kaninchen oder Hunde rammeln… Nur die hören irgendwann auf….

Erbarmungslos rammelte das Gerät in ihre Fotze.. Der Saft lief nur aus ihr raus.. Das kannte sie gar nicht von sich… Normalerweise war sie eher zu trocken.. Der erste orgasmuss erschütterte sie…

Sie zuckte.. und hoffte auf Pause … nein.. das Gerät kannte keine Gnade.. Da der nächste.. Ihr Kreislauf begann zusammen zu brechen…

Da… Hatte er es gemerkt? Das Gerät wurde langsamer und kam zum Stillstand… Na du Hure, meinst du das war es? Er werkelte unter ihr herum, hatte sie wieder etwas höher gezogen… Doch das was sie jetzt spürte, ließ ihr das schlimmste erwarten. Irgendwas drang jetzt auch in ihren Arsch ein.. Nur ein Stückchen, so wie vorne…

Langsam begann der Automat Wieder an sich zu bewegen.. Sie wurde Sandwich von der Maschine gefickt.. Es dauerte nicht lange… es war glaubt sie bei der zweiten Stufe.. da zuckte der nächste heftige orgasmuss durch ihren Körper

Doch der hörte nicht mehr auf… Die Geschwindigkeit wurde immer größer.. Und sie zuckte und zuckte Der Saft lief nur aus ihr raus… Oder war es schon Blut, keine Ahnung.. Es war ihr egal… Der orgasmuss war himmlisch, aber sie konnte nicht mehr.. Dann kam die letzte Stufe… Und es zerriss sie förmlich

Der Kreislauf spielte total verrückt.. Und irgendwann merkte sie nichts mehr… Das nächste, was sie wahrnahm war das sie im Bett lag.. Und das alles brannte … Er war bei ihr und gab ihr etwas zu trinken… Da war er wieder der liebevolle und fürsorgliche… Ich glaube, das vergisst du nie wieder… Nein, das würde sie nicht mehr… Sie wird jetzt immer ganz blank rasiert sein… Doch das war jetzt nicht das Problem.. So wie das da unten brannte und schmerzte, war für Wochen nicht mehr an sex zu denken..




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben