Der Camping Urlaub
Inzest Geschichten Schule Sex Geschichten

Der Camping Urlaub

Campingurlaub kennen lern treffen mit dem Paar Rainer:

Eine tolle Idee dachte ich mir. Endlich mal Urlaub, klar war im Kopfdas dies nie so Ferien werden wie man es normal kennt…. Aber dies war mir recht und freute mich umso mehr. So wie es mir geheissen hatte packte ich also meine Kleider, ganz normale. Urlaub halt. Machte mich bereit und dann kam der Morgen.

Tag 1/14
Man holte mich zu Hause ab. Ich mit den Koffern bereit, und dann der erste Schock. Der Koffer werde da belassen… man ging zu meinem Kleiderschrank und ich durfte 2 Sachen, 2 Hosen, 2 T-Shirts, 2 par Socken aussuchen, sowie ein Pullover und eine Jacke. Klar das schöne war ja im Koffer blieb nur noch das naja und das enge zeug… dies wurde in eine kleine Tasche gesteckt und ab ins Auto…
alles verlief normal und so Gings auch über die Grenze, dann auf die Schnellstrasse und dann kam ein Rastplatz … da war es vorbei. Austeigen hiess es, meine Kleider die ich an hatte, musste ich ablegen im WC und das anziehen was in der Reisetasche lag. Windeln, Latexhöschen und Baby Body und dann Gings weiter zum Camping.
Ich musste so gekleidet einfach tatkräftig mithelfen. Zudem wurde mir erklärt dass ab Mitternacht mein Strafkatalog nicht nur legere gehandhabt wird wie bisher sondern knallhart es Punkte hageln wird…. Was hiess das für mich: Das Einpullern nach einer frischen Windeln innerhalb Zeit x gibt noch Bonuspunkte, danach gibt’s für die trockene Windel nur Minuspunkte, grösste Mögliche – Punkte sind aber beim einmachen „Gross“ zu holen. Dann gabs verbotsliste für Wörter, Satzfehler, Schreibfehler hagelten Punkte genauso wie die falsche Anrede…. Jedoch ja nach dem Aufstellen ass ich genüsslich noch mit meinem Dom Paar zu Abend bevor ich frisch gewickelt wurde und meine Bettruhe verpflichtet wurde. Sprich die Nacht lag ich normal im Bett, jedoch war die auch wenn sehr dünne Zimmer Türe  (Camping halt) verschlossen). Ach ja damit man sich das vorstellen kann: es ist nicht ein normaler Wohnwagen, sondern ein Wohnmobilheim.

Tag 2/14
Am Morgen hörte ich bereits das das Paar aufgestanden war und sich auch bereits morgen essen war. Ich musste zur Morgentoilette und wartete im Zimmer dachte ja jetzt dann und dann bekomme ich eine neue Windel und vorher darf ich mich ja eh reinigen… Nichts geschah sie redeten und redeten… und als ich mich bemerkbarmachen wollte kam nur: Ruhe… So machte ich die schon recht volle Windel vom Vortag noch weiter voll. Dann aber dennoch endlich . Die Türe wurde geöffnet Kontrollgriff zwischen die Beine und dann so ein Lachen ach du kleines Stinkerchen… Komm es gibt Morgenessen für dich… Du hast nun 10min Zeit, geniess dein vielleicht letztes normales Frühstück…
Ich durfte wirklich mich von allem bedienen, aber nach 10min machte es klingelingeling und ich musste aufhören. So du kannst nun alles abräumen. Sie würden sich bereitmachen.
Als ich fertig war und demütig auf sie wartete kam die Herrin. So dann komm, deine Windel werden wir nun wechseln… Ich war so froh. Es gab eine neue Windel darüber kam ein Trainer. So wurde es mir gesagt und ich war ja irgendwie froh und dachte Boa zum Glück ein Trainer… tja es war aber ein Hello Kitty in schööönem Pink….  so gingen wir dann auch einkaufen. Zudem hatte ich komplettes Redeverbot. Gesprochen wurde erst wenn ich etwas gefragt werde und sie ein Nzzz ton mit der Zunge machten oder, dies könne die Herrin nicht machen mit den Finger schnipsen, beim 2-mal schnipsen habe ich wieder ruhig zu sein. So verging der Tag, machten noch einen Waldspaziergang im Camping zurück wurde ich ins Zimmer gesperrt, ala verspäteter Mittagsschlaf… zum Abend essen gabs Baby Brei und Milch zum Trinken.

Tag 3/14
der Tag wiederholte sich ziemlich identisch. Bis auf das unter dem Trainer nun noch eine Dickere Windelpackung sahs und ich die Silikonbrüste angelegt bekam. Sonst war er identisch

Tag 4/14
der Start wie gewohnt. Jedoch wurde nun weiter angezogen und da ich betreff einnässen und so Strafpunkte erhalten habe gabs ab heute verschärfte Nachtruhe das erste Mal…. Aus Gläsern zu trinken ab sofort verboten, auch aus Flaschen mit Schraubverschluss und ähnlichen, alles geht nur noch via Fläschchen oder Hunde Napf. Ab sofort wird auch nicht mehr selber mit Hilfswerkzeug gegessen. Kein Löffel, Messer, Gabel,…..

Tag 5/14
Die verschärfte Nachtruhe im Segufix und vor allem die 12h Bettruhe machten es durchaus nicht all zu leicht zudem wurde ein Nuggi und dies fixiert so dass ich ihn nicht herausfallen lassen konnte… Als ich endlich aufstehen durfte hiess es morgen Sport zu machen. Körperliche auf ab Bewegungen, Denkfragen,…. Ergebnis: ungenügend… Wir gingen an den See, jedoch ich natürlich in Windeln und Silikonbusen, darüber ein Lackkleidchen Body,… Zudem wurden die Sprechregeln angezogen. Kein Sprechen unaufgefordert, die Zeichen für start, stop nun noch dazu ohne Nuggi im Mund wird eh nichts gesprochen!! So langsam machte es ab und zu auch nicht mehr sooo sass und naja….
am Abend wieder Strafpunkte vergabe. Schlafen durfte ich heute in Fussfesseln Augen wurden verdeckt und Nuggi

Tag 6/14
Tag der Besinnung hiess er. Ich wurde aus dem Bett geholt, Fäustlinge angezogen, Maske die man unscharf mehr sah, Kopfhörer, und Latex Body mit Rüschen verpasst und in der Nachtwindel wurde ich wieder ins Bett geschickt ich sei noch müde, wurde ins Segufix verpackt, über die Kopfhörer kamen so Hörbücher über Sklaven da sein und ähnlichem…. Am Abend dann endlich durfte ich wieder aufstehen. Musste mich in die Dusche stellen lassen die Fäustlinge Arme nach oben und ich wurde gewaschen danach hiess es so nun deine Chance für die 2 Woche Ferien. Du darfst heute Abend schlafen ohne Windeln, bleibst trocken, kannst ganz normal Urlaub machen. Das wär doch schön wir Drei ganz relaxt Ferien machen, dann gehen wir das und jenes anschauen… haben sie geschwärmt boahhhh. Ich Ok. Sie ja das Latexbettlacken bleibt sicherheitshalber an, ein Hello Kitty Unterhose durfte ich anziehen sowie ein Pyjama derselben pinke… so durfte ich ins Bett. Ich weiss noch die Türe war offen … jedenfalls in der Nacht erwachte ich mit Bauch krampfen… ich wollte dringend aufs WC, aber was die Türe war verschlossen… ich so scheisse nein,… versuche das verriegelte Fenster zu öffnen und fand nur einen Zettel nana na! Ich ja kneifte zusammen ging auch gut und nach einiger Zeit war es wieder ok, kaum entspannt fings wieder an und ich klopfte an die Dünnen Wände und fragte nach Hilfe ich hörte nur ein brummen und verstand am Schluss nur schlaf jetzt morgen früh dann… tja ich suchte nach etwas behältriges wo man es reinmachen könnte, natürlich wie soll es sein nichts…. Und dann machte ich mir in die Hose versuchte dann mit der Hose es aufzutrocknen und dachte ja das trocknet bis morgen früh wenn ich es irgendwie sauber anhänge… tja nichts da… man sah auch flecken…

Tag 7/14
wie jeden Morgen assen zuerst das Dom Paar zu zmorgen bevor sie mich dazu holen wollten, als sie die Türe öffneten und ja guten Morgen sagten und auch ja die Bescherung sofort bemerkten fang es an mit Beschimpfungen und ala ja jetzt haben sie sich so gefreut und nun das…..
das habe nun aber ernsthafte Konsequenzen …
ein fläschen milch gabs dann Dicke Windeln ein blauen Body mit mini angehnäht und so gings einkaufen. Ich musste zwar im Auto warten, als sie zurückkamen musste ich jedoch die ganze Ware einladen und der Einkaufswagen versorgen, als ich zurückkommen wollte standen sie natürlich ganz am anderen Ende des Parkplatzes. Und sie hupten als ich zum Auto näher kam…. Der im Mund steckende Nuggi machte es nicht viel schlimmer. Endlich zum Auto angekommen öffnete das Fenster nur leicht und sagte na du Hosenscheisserchen möchtest ins Auto? Ich nickte nur, dann sprich mir nach: Ich windelmädchen werde alles erdulden was mein Mami Papi mit mir machen werden. Ich Windelmädchen werde nie mich entgegensetzen, meine Windel ist mein Leben,…. Oder so ähnlich ich weiss es nicht mehr genau. Dies als ich den Nuggi im Mund hatte, klar ja war manches unverständlich und sie fragten nach nochmals wir verstehen dich nicht, dann nun ich verstehe es wieder nicht lauf mal bis vor wo wir wieder halten dann kannst es bis dahin üben…. Sie fuhren vielleicht 100m an der Strasse entlang und hielten wieder ich wieder dasselbe dann durfte ich wieder einsteigen sie fuhren mit mir umher und zeigten mir orte wo wir überall hingehen könnten aber ich habe es so nicht verdient und werde dies noch büssen. Zuhause angekommen gab es Baby Brei das ich ein gelöffelt bekam natürlich mit bekleckere und ein Gelächter…. Nach dem Abendessen gings sofort ins Bettchen auch Zähne putzen war ab sofort nicht mehr von mir gemacht….

Tag 8/14
als ich aufstehen durfte standen beide mit ernster Mimik da, und meinten so wir haben beschlossen wir haben die Schnauze voll, wir wollen Urlaub machen und du? Versaust uns alles, wir versauen nun deinen Urlaub aber auch….
Auf dem kleine Wohnzimmertisch lagen viel Utensilien, als erstes ein kleiner cb600 mit Riehmengurt, auf dem Tisch standen Tropfen, und Pillen (beides wohl Abführmittel) dies hatte ich pur zu schlucken, dann elektropads die man an mir befestigte, eine vor eingenässte Windel gabs als Neue und zich weitere als Geschenk lol. Nun wurde ich in einen Latexganzkörperanzug gesteckt (mit Fäustlinge, Armlingen und Maske mit Nasen-, Augen- und Mundöffnung. Dieser wurde verschlossen die Elektro Kabel gingen oben heraushöhe Hals, der zweiwegverschluss wurde mittels Schloss gesichert. Der Reissverschluss wurde mit Dem 3M Betonklebeband komplett abgeklebt. Fäustlinge angezogen diese abgeschlossen, einen TailenGurt ebenfalls abgeschlossen, kurze Ketten zur Handmanschetten die Beine Fesseln wurde recht kurz gehalten das man nicht aufrecht gehen konnte, nochmals was zu trinken und dann Knebel, darüber kam Silikon Busen, mit einem so Keuschheit BH. Und so ins Zimmer gesperrt. Kein weiteren Kommentar nichts am Nachmittag wird’s wohl gewesen sein kamen sie zurück wegen meinem Abendessen, es gab Hörnli mit Hackfleisch, dies bekam ich in einem Napf serviert, dann aber bevor ich essen durfte, gabs ein Schuss NS ins Essen….
dann wurde ich auch schon ins Bett festgezurrt, ketten wurden dafür entfernt. Und eine Gasmaske aufgesetzt… so lag ich da, dann kam doch wieder ab und Dom herein zog mir die Maske ab und gab mir wieder zu trinken, und dann gleich wieder auf und wortlos weg, erneut später kam die Herrin herein und flüsterte mir du wirst lernen zu leiden, du wirst lernen in deiner Schweisse zu schmoren, du wirst lernen das ich hier das sagen habe neben deinem Dom… du wirst gnädig wimmern, nicht einmal das atmen wird dir leicht fallen und setzte die Hand auf die Ansaug Öffnung und flüsterte weiter wie mickrig ich sei….. Dann wieder Luft und erneut das gleiche Spiel ala schnappst nach Luft, du wirst leiden und so Sachen….
Dann zog sie mir die Maske wieder ab ich musste erneut trinken. Sie zog mir die Maske dann wieder an und verschwand wortlos.
Dann kam zuerst Sie dann Er um mir gute Nacht zu wünschen. Und drückten mir auf den Bauch.
Kaum waren sie weg musste ich aber auch schon pullern

Schlaflose Nacht stand bevor. So viel Ungewissheit und durchaus schon so im Kopf das ist doch die 72h Strafe wie man sie mir so nannte… oder ist morgen wieder alles vorbei. Morgen aufstehen?

Tag 9/14
Nichts ich hörte nur sie aufstehen sie brachte mir wieder erneut was zu trinken ging dann wieder wortlos kein Wort nichts, ich hörte nur wie sie sich bereitmachten dann doch endlich sie kamen herein aber ein Schlauch (Inhalator) bekam ich nun angesteckt und Kopfhörer mit ja ala Pornos nur als Audiodatei???

Tja irgendwann kamen sie auch zurück. Nun aber begann bei mir ein anderer Kampf denn hinten begann es sich zu melden. Und ich wurde unruhig. Konnte es aber immer unterdrücken, jedoch ja wurde daraus Bauchweh… man kam wieder herein machte mich los und ich es lag da einen Teller mit Aufschnitt und Brot bereit daneben ein Nasses Brot. Tja du kannst nun essen, entweder du nimmst das feine leckere hier, aber dann musst du auch das hier essen kleine Stück Brot mit NS getaucht…. Also gut dachte ich mir und ja schluckte es mit grossen bissen runter.

Danach wieder in Ketten gehüllt musste ich zuerst mit meiner Zunge Dom befriedigen anschliessend die Herrin… inkl. Trockenlecken  und immer wieder der druck hinten
dann wurde ich wieder aufs Zimmer verbannt. Und dann begann die Hölle, richtige Magenkrämpfe und ich musste es einfach laufen lassen und entehrte mich in die Windel….
man brachte mir wortlos so ein Netbook heisst das wohl, darauf lief ein Film. Bud spencer Reihe aber es war mir so unwohl, schwitzet und es machte keinen echten Spass brachte mich aber auf andere Gedanken….
dann öffnete sich die Türe wieder man legte nur wieder 2 Schüsseln rein, hab mir 3 Fläschchen zu trinken. 2x Cola 1x NS Dann eine Portionen Spaghetti Carbonare fein gerührt und geschnitten, mit einem Waschlappen dazu…., aber auch eine für mich ekelhafte Kaviar Wurst (nur ein Stück)

Mit den Worten viel Spass entweder hungern und Durst haben oder unten durch aber wer in Scheisse lebt kann sie auch fressen….. Egal was du machst wenn du die Carbonare und Cola nur angreifst kann die gerne fertig essen aber bis wir zurück sind muss das andere auch leer sein. So verschlossen sie die Türen. Kurze Zeit später hörte ich nur sie gehen nun fein Nachtessen…. Peng….
Die Türe öffnete sich nochmals und auch zu mir und auch das Netbook war wieder weg….
grosse Überwindung hat es gekostet aber ja habs durchaus geschafft und genoss danach auch die Carbonare, die Cola so angefangen 1 Flasche Cola dann wollte ich ns und ja ihhhh ….. War unbeschreiblich nicht wie sonst so, zum Glück war es nur halb voll. Aber brrrrr….

und zugleich drückte es hinten wieder und wieder ne Ladung….

sie kamen zurück legten mich schnurstracks ins Bett festgezurrt, Maske und die Kabel wurden verbunden,…. Und zeck weg.

Tja die Nacht war hart denn immer und immer wieder in abständen gabs Stromschläge oder so wie ja wellenförmige….
und es war so erniedrigend, das Blubbern beim Einatmen des inhalators geht einem auf die Nerven und ja….

Tag 10/14
denke irgendwann Mitte Nacht hat die Stromstösse wohl aufgehört denn ich hab trotz allem gerade mal geschlafen, aber wurde dann mit Stromstössen geweckt und sie stand da, ala meine Güte stinkt es hier doch noch…. Das ist alles deine Scheisse das wirst du büssen mich so meinen aus dem Zimmer zu vergraulen, ich bekam einen Aufblasbaren Knebel, die Stromstösse danach waren wau…. Mir kamen wirklich wirklich die tränen. Aber keine gnade sie gingen hinaus und es kam immer heftiger, schreije erstumpten im nichts dachte ich dennoch waren sie sicher etwas laut, dann ja verstummten sie wieder und es gab immer wieder impulse…. Mir fing es auch zwischen den Beinen an zu jucken, probierte mich so in der Windel legend diese in Bewegung zu bekommen, tja nichts….dennoch wurde mir der Knebel entfernt und ich bekam wieder Milch zu trinken….dann kam sie mit einer Windel herein und pinkelte darauf diese legte sie mir aufs Gesicht mit einer Strumpfhose wurde sie dann befestigt und sagte das ist doch lecker deine Welt deine Windel, und der herrliche Duft deiner Herrin…. Und weg war sie… ewig gings so weiter und naja ich hatte so keine Lust mehr…. Und ja kam wütend also zerrte am Segufix, dann kamen sie herein nahmen mir die Windel ab uns sagten noch einmal so und du bleibst bis Ende Ferien genau hier drin liegend, in deiner verdammten scheisse, hast noch was zu sagen? Ich eben ja das es juckt, sie streichelte über meine Wange ach dem kleinen Hosenscheisserchen juckt also seine eigene Scheisse, wie süss….es kam das Netbook wieder und dieses Mal lief RTL ziemlich lauter, also wirklich gut hörbar und mit dem improvisierten Nachttischen konnte ich darauf sehen, dann gabs wieder den Aufblasbaren und so durfte ich nun eine Weile TV schauen, dann kam er nochmals rein blas den Knebel noch weiter auf und die Elektro Folter ging von vorne los. Dann banden sie mich los ich durfte aufs Couch naja Couch und war so komplett fertig und wütend. Ich durfte mich auf den Schoss der Herrin legen (den Kopf sie streichelte mir darüber und verlass mir nochmals die Leviten und fragte hast du gelernt hörig zu sein? Ich in Tränen ja wirst du nun Brav sein ich ja, und durfte dort ja liegen und schlief ein ich wurde geweckt und sagte hier noch was zu trinken eine Cola man nahm mir endlich die Fäustlinge ab und ich durfte aus dem Glas trinken. Riesige Freude und zugleich die eklige wie ich daran war, dann hiess es so ab weg. Ich unter die Dusche? Nein ins Bett ich so baff nein warum hallo ist doch vorbei, was hab ich gesagt sie dann. Und ja ich gehorchte und konnte es nicht verstehen wieder ins Segufix, kein Knebel und nichts mehr sie streicht mich und sagte schlaf gut überleg dir nochmals was du bist, wie du lebst, wie man Folge leistet…. Gute Nacht

Türe zu und fertig…..

Tag 11/14
mitten in der Nacht ich hab stundenlang geheult gewimmert, und dennoch geschlafen etwas weniges öffnete sich die Türe mein Meister war da, du hast die Variante zu schlucken was ich dir gebe oder bleibst noch weiter darin schlafen . Du wirst mich bis zum Sperma lecken und es auch schlucken jeden tropfen,… ich habs gemacht egal … dann hiess es in der Dusche findest du alles, Kehrichtsack zum Entsorgen, frische Windeln und Pyjama, eine Schere zum aufschneiden des Anzuges, Schlüssel für KG und BH KG,…. Ich durfte mich reinigen endlich so eine Wohltat. Und zugleich ekelhaft wenn ich mich auszog. Nun alles entsorgt und ich ging dann wieder ins Bett, so gut habe ich schon lange nicht mehr geschlafen, ohne Segufix feine Duvet,….
ich wurde auch nicht geweckt als ich dann selber erwachte und aufstand waren sie draussen am Sitzen und wie nice was anderes gewesen wäre ein fröhliches Guten Morgen von beiden gabs ein Küsschen… hast Hunger ich so nein gezeigt ach aber Durst? Ich ja. Magst mal ein Kaffee Kleines? Ich gerne und ich durfte da sitzen sie holte mir sogar ein Kaffee und ja Messer war tabu schnitt mir Brot machte gar frisches Nutella darauf…. Genial….
wir redeten ganz normalen Getratsche halt, dann fragte sie mich hei noch 1 „Spielchen“ okay machst mit wenn du das geschafft hast dann hast dein Urlaub verdient ich so hmm sagte er so komm schon. Ich na oke und beide grinsten…
und sagten mir komm ins Wohnzimmer. Hier lag ein Zofen Kleidchen, aber auch3 Windeln, Latexhösschen mit Rüschen dran… und 4 Dulcolax Zäpfchen ich neeeeee …. Sie doch nur diese hier noch denn die waren noch übrig, weisst ja geht schnell…. Ich okey….
Kaum rein alles angezogen straflatexhose mit den Rüschen und dem abschliessbaren kette
hiess es schnell ins Auto…. Ich scheisse scheisse scheisse dann gings eine Strasse und Waldweg, dann fangen sie an zu plaudern mir hinten schon s o am brodeln ich Zähne zusammengebissen gedacht ja die reden nun und wollen warten bis ich in die Hosen mache, ich ne neee so einfach nicht aber ja verloren halt, dann hiess es aussteigen… ich baff … dann geh hinüber zum Baum knie dich nieder und mach dich ein. Ich demütigend hinüber und ja floss ja von selber. Dann hiess komm zurück. Weisst du noch damals das SMS mit der Frage wer deine Windel erfunden hat und wann? Ich so ja erinnere mich. Wie war die Antwort? Ich ups weiss nicht mehr, dein Pech nächste Antwortmöglichkeit weiter unten an der Kreuzung und fuhr weg und warteten unten ich zu Fuss ja dann so überlegt und glaub ich habs, sie so dann siehst den Camping? Da unten? Ich ja jetzt die Entscheidung weisst es oder nicht? Ich doch denke schon, na dann ich wollte die Antwort geben sie nenene eine andere die Frage hast schon versaut…. Warum scheisst du eigentlich in die Hosen? Ich so hä was für eine Frage und er, tja siehste selber keine Antwort… und gutes laufen… und weg waren sie

nun durfte ich so nach Hause in den Camping laufen durch die Einkaufsmeile,… bravo die Blicke und wohl auch der Geschmack…. Angekommen, sie heiiiiiii da bist de jaaa Suppi komm schnell ins Bad mach dich frisch,…. Ich ins Bad und sah da eine normale Unterhose liegen ehr aber nicht…. ich super…. Bravo 

geduscht und ja dann mit der schwarzen Unterhose herausgekommen schau aufs Couch ich normale Kleider schickes Hemd ja, ziehs an komm wir gehen nun fein an den Strand, aperetiv dann was essen …
genialer Abend verbracht nach Hause uns so unwohles Gefühl ala jetzt geht’s dann wieder los, aber nichts, nur eine Nachtwindel habe ich bekommen und mädchenhaftes Pyjama, dann am Morgen liebevoll geweckt.

Tag 12/14
Gefrühstückt und mach dich bereit und ich ja das wieder angezogen was bereit lag Jeans Hose und ja eben die Windel halt weil keine neue da lag angelassen….

stand s und sie siehst du, du bist ein echtes Windelmädchen, stehst da in Windeln ohne das jemand das gesagt hatte. Ich so ja aber, nichts aber du bist süss, aber wenn du magst darfst sie gerne ausziehen,….

Wir entdeckten Italien gemeinsam und hatten spass auch der
Tag 13/14
tag war so. jedoch der 14te wieder mit Windel obligtorium aber eine wirklich dünne 

Tag 14/14
Dann der 14te morgens wieder windeln angezogen und mädchenpymama , Ales bereit gemacht und so gings nach Hause…. Kurz vor der Grenze dann durfte ich normales Shirt und Hosen anziehen aber mit Windeln und so gings nach Hause