Der Besuch bei Anne - Folge 2
Erotischen Geschichten Gruppensex Geschichten

Der Besuch bei Anne – Folge 2




Es war ein Tag zum vergessen . Kaum auf der Arbeit , schon gab’s eine schlechte Nachricht nach der anderen. Rechner hin , Ware nicht da und die ersten maulenden Großkunden ließen auch nicht lange auf sich warten. Das würde ein langer Tag werden.
Bis um 11 Uhr hatte sich die Situation etwas entspannt . Da vibriert mein Handy , bestimmt meine Frau oder eines der Kinder. Eine Nachricht per whatsapp , Hey aber nicht von meiner Familie sondern von Anne. Zwei Wochen sind seit unserem erotischen Erlebnis vergangen und kaum ein Tag an dem ich nicht an ihre naße Spalte und ihre Titten denken musste . Mit zitternden Händen öffne ich die Nachricht, hoffentlich sagt sie mir jetzt nicht das wir uns nie wieder treffen dürfen . Zu meiner Überraschung ist es ein Bild von ihrer Möse , feucht glänzend und geschwollen . Kurz darauf folgt eine Sprachnachricht , “ Es ist mal wieder Zeit zu putzen.“ Ja Spitze , alle Sorgen sind unbegründet gewesen. Mein Freund macht sich direkt bemerkbar und wird bei dem Gedanken in Sekunden steinhart . Schnell antworte ich ihr , gerne ich bringe auch was zu reinigen mit , der Zeitpunkt des Treffens war schnell gefunden . Zwei Tage später stand ich vor der Haustür , was würde mich heute erwarten .
Da stand sie , nichts an außer einem hauchdünnen Kleid das mehr preisgab als es verdeckte. Ihre Nippel stachen fast durch den Stoff, was musste sie geil sein . Ich ging auf sie zu und kaum bei ihr angekommen lag das Kleid auch schon auf dem Boden . Ich griff gierig zu , zog und rieb an ihren Brüsten an den harten Nippeln . Sie ging rückwärts in Richtung Esszimmer , dort angekommen legte sie sich auf den Tisch und präsentierte mir ihre blankrasierte Spalte . Ich konnte gar nicht anders, sofort fing ich an sie wie von Sinnen zu lecken , sie schrie nach wenigen Zungenschlägen ihren ersten Orgasmus heraus und mit ihm tauchte sie mein Gesicht in jede Menge Mösenschleim. Sie zog mich hoch , küsste mich lang und begann mir die Klamotten vom Leib zu reißen. Mein Schwanz sprang ihr entgegen und sofort verschwand er ganz in ihrem Mund. Sie saugte und lutschte spielte mit ihrer Zunge und es kam wie es kommen musste, ich spritzte ab .
Sie ließ sich in den Mund spritzen , wie sehr hatte ich mir das gewünscht , das konnte ich bei meiner Frau noch nie , leider.
Mein Schwanz hatte überhaupt keine Zeit schlaff zu werden, er wurde gleich wieder gewichst bis er hart genug war sie zu ficken . Sie legte den Oberkörper auf den Tisch und ich schob ihr von hinten den Schwanz in die auslaufende Möse das es nur so schmatzte. Ich ließ es langsam angehen , musste mich erst mal ein wenig erholen, ich machte lange Stöße und plötzlich zack war ich in ihren Hintereingang gerutscht. Uups , sagte ich, das wollte ich nicht. Sie drehte sich um und meinte nur , das wollte ich sowieso schon immer mal probieren aber Olli mag das wohl nicht , also wird das hier für uns beide der Jungfernflug, zier dich nicht , Fick mich endlich. Und das tat ich , überrascht das mein Schwanz so reinging obwohl sie ja augenscheinlich noch nichts hinten drin hatte , aber denselben Gedanken hege ich schon eine Weile und das ist auch so eine Sache die meine Gattin nicht mag. Also rammelte ich sie , während sie sich an der Klit rieb als wenn sie die loswerden wollte. Uaahhh , ist das geil stöhnte sie, wieso habe ich das nicht schon längst mal gemacht, stoß zu , fester, tiefer , ohh Mann was ging sie ab . Ich wollte ewig so weiter machen , ich hatte ja schon mal gespritzt, aber es war so eng das ich mich nach wenigen Minuten in sie ergoss. Ich schob ihn noch ein paar mal rein und beim raus ziehen floß meine Sahne aus ihrem Arsch und tropfte auf den Boden. Na , sagte sie und lachte , jetzt muss ich wohl doch noch putzen . Aber egal das war es auf jeden Fall wert . Ich freu mich schon auf das nächste mal , waren meine Worte , denn es war wieder an der Zeit um zu verschwinden .

Wenn ihr wollt folgt die Fortsetzung……