Das Mädchen aus dem Zug Teil2
Schule Sex Geschichten Sexgeschichten auf Deutsch

Das Mädchen aus dem Zug Teil2




Zwei Wochen ist es her das mir Andrea das erstmal im Zug einen geblasen hat.
Seitdem haben wir es jeden Tag wiederholt und sie hat mich bei der Zugfahrt regelrecht ausgesaugt.
Sie fährt jetzt auch mit den gleichen Zug wie nach Hause und somit geht das Spiel auch am Abend weiter.

Nachdem ich heute auf dem Heimweg schon das drittemal in ihren Mund gespritzt habe Sage ich zu ihr das ich heute mit zu
Ihr nach Hause komme. Sie schaut mich erschrocken an und meint ihre Wohnung ist nicht aufgeräumt und was meine Frau sagen würde wenn
Ich nicht nach Hause komme. Ich Sage zu ihr meine Frau geht dich nichts an und das nicht aufgeräumt ist macht mir nichts aus, ganz im Gegenteil ich
finde es interessanter die Wohnung nicht gekünztelt zu sehen.
Sie sieht mich mit großen Augen fragen an, ich sage hast du ein Problem damit ? Sie fängt an zu stottern, ich packe sie an ihren roten haarschopf und ziehe
Sie vom WC Sitz hoch, schaue ihr tief und streng in ihre grünen Augen und Sage du bist meine Sklavin und ich dulde keine widerrede. Entweder du machst
mit oder wir lassen das ganze ! Sie sagt ok . Ich frage wie bitte ? Sie sagt: Es ist ok wenn du mitkommst. Ich frage nochmal wie bitte ? Sie schaut mich fragend an?
Ich Sage zu ihr das muss sich wie folgt anhören: Meister, ich wurde mich sehr freuen wenn Sie mich heute besuchen, und das ganze mit einen demütigen Blick.
Sie schluckt kurz und schlägt dann demütig die Augen nieder und sagt: Meister, ich würde mich sehr freuen wenn sie mich heute besuchen.
Na bitte geht doch Sage ich und lasse ihre Haare los. Ich Sage zu ihr sie soll ihr Shirt und Jacke wieder anziehen wir sind gleich bei ihrer Station.

Als wir aus dem Zug ausgestiegen sind sagt sie zu mir wir müssen mit dem Auto zwei Ortschaften weiter zu ihrer Wohung. Sie hat einen Kleinwagen älteren
Baujahrs. Nach zehn Minuten fahrt sind wir vor ihren Haus. Sie wohnt in einen kleinen Wohnblock mit mit 16 Parteien.
Ihre Wohung ist im zweiten Stock. Sie geht vormir die Treppen hoch und ich habe einen wunderbaren Blick auf ihren großen Runden Arsch ! Verdammt bei dem
Anblick werd ich schon wieder geil !

Sie sperrt ihre Wohnung auf und wir gehen hinein. Der Gang ist klein mit einer kleinen Gaderobe wo ein paar Jacken hängen und ein paar Schuhe stehen, an der Wand hängt auch ein Spiegel. Zur rechten ist das Bad ( steht zumindest an der Tür ), geradeaus ist wohl das Wohnzimmer und links das Schlafzimmer. Ich Sage zu ihr zeig mir deine Wohnung. Sie sagt rechts ist das Bad und macht die Tür auf, ich gehe hinein und sehe mich um, kleine Badewanne separate Dusche Waschbecken und eine Toilette. Ich schaue mir alles an, sieht sauber aus keine Haare in badewanne, Dusche und Waschbecken, ok sie ist sauber das befällt mir.
Im badschrank ist alles was Frau so braucht.

Das nächste Zimmer ist das Schlafzimmer, dort ist ein großes Franz. Bett und ein großer Schrank mit Schiebetüren mit Spiegel.
Ok jetzt das letzte Zimmer, das Wohnzimmer mit Küche integriert, mit kleinen Esstisch mit zwei Stühlen. Ein kleines Sofa und flachbild TV.

Sie sagt zu mir Meister macht es euch bequem, ich ziehe meine Jacke und meine Schuhe aus und setze mich aufs Sofa. Sie fragt Meister darf ich ihnen
Was zum trinken anbieten, ich frage ja was gibt es denn ? Sie sagt das sie Bier Wein Sekt und Whiskey hat.
Ich bin erstmal mit einen Bier zufrieden das sie mir auch sofort bringt.
Ich nehme einen Schluck vom Bier und stelle mich wieder hin. Ich Sage zu ihr zieh mich aus. Sie kommt zu mir und macht mein Hemd auf und zieht
Es mir aus, danach mein Unterhemd und meine Hose. Ich setze mich wieder und sie zieht mir meine Socken aus und danach meine Unterhose, mein Schwanz
Ist schon wieder halb Steif. Sie fragt Meister darf ich dir einen Blasen, ich Sage nein noch nicht. Jetzt bist du dran mit ausziehen!
Ich Sage zu ihr geh zwei Schritte hinter und Fang an dich auszuziehen. Sie sagt ja Meister und geht zwei Schritte zurück und ich lehne mich am Sofa zurück und schaue gespannt auf Andrea.
Sie zieht ihre Jacke aus und zieht dann ihr shirt über den Kopf. Sie hat einen normalen weisen bh an ohne besondere Verzierungen. Ihr großer runder Bauch quillt über die Hose. Sie will ihren bh ausziehen und ich Sage nein erst die Hose. Sie zieht wie befohlen ihre Hose aus. Ihre Unterhose ist ein schwarzes panty ohne Besonderheiten. Jetzt steht sie in ihrer Unterwäsche vor mit und mein Schwanz steht in voller Pracht !

Ich Sage jetzt zieh deinen bh aus, was sie auch sofort tut. Ihre Brüste sind wirklich gigantisch und was mir besonders gefällt sie hängen nur etwas was auf ihre Größe zurückzuführen ist und sie sind richtig prall mit schönen sommersproßen auf der oberseite. Ihre warzenhöfe sind groß rund und zart Rosa, die Nippel sind klein und ungfähr 0,5 cm lang. Mit den Titten werde ich noch viel Spaß haben.
Jetzt deine unterhose, die sie ohne zu Zögern auszieht.
Oh was sehe ich denn da !!!? Aus der Unterhose tauch einen roter Busch auf, sowas hab ich noch nie gesehen ! Die roten Haare gehen bist fast zum Bauchnabel und auch zu den Schenkeln. Was für ein Busch ! Das wird sich bald änder denke ich mir. Sie steht jetzt nackt vor mir und mein Schwanz Platz gleich.
Ich Sage zu ihr sie soll sich umdrehen was sie ohne zu Zögern macht.
Auch dieser Anblick ist einfach atemberaubend.
Ihre roten Haare sind etwas über schulterlang, auf ihren Schultern sind viele sommersprossen, und ihre haut ist hell weis. Der schöne Rücken geht in einen großen Runden Arsch über der gigantisch ist, seitlich links und rechts vom Rücken sieht mein teile der Titten, abgerundet wird das ganze mit den kräftigen aber wohlgeformten Beinen.
Zwischen den Beinen sieht man die roten langen schamhaare die auch zwischen den Arschbacken hervor schauen.
Ich Sage zu ihr sie soll sich nach vorne bücken was sie auch sofort macht. Jetzt sieht der Arsch noch runder aus. Ich Sage ihr sie soll die Arschbacken auseinander ziehen was sie ohne Zögern macht. Zum Vorschein kommen nur rote Haare bis über ihr rosettenloch.

Ich frage sie wann sie sich zuletzt rasiert hat, sie sagt meine Beine und die Achseln erst heute früh. Ich Sage nein deinen Busch zwischen den Beinen, sie sagt noch nie.. Ich ok das wird sich bald ändern. Ich stehe auf und gehe zu ihr und streichle mit einer Hand über ihren Hintern, dann hole ich aus und gebe ihr voll eine auf ihren hinter so das ein roter handabdruck darauf zu sehen ist, sie schreit kurz auf und schaut mich aus ihrer gebückten Stellung an. Ich gebe ihr noch eine auf die andere Arschbacke und Sage lass deinen Kopf unten und bedanke dich für den Schlag. Ich schaut sofort nach unten und sagt danke ! Ich schlage ihr wieder auf die andere arschbacke und Sarg das heißt danke Meister und gebe ihr gleich noch eine auf ihren Hintern worauf sofort danke Meister von ihr kommt.

Ich greife ihr von hinten zwischen ihre Beine und siehe da meine neue Sklavin ist schon richtig feucht. Ich nehme ein Büschel von ihren langen roten schamhaar in die Finger und ziehe ordentlich daran. Sie zuckt zusammen und schreit kurz auf und bedankt sich sofort ordentlich.

Ich gehe zurück an Sofa und setze mich. Sie darf sich jetzt wieder aufrichten und sie darf zu mir an Sofa treten. Sie steht jetzt direkt vor mir und ich habe die gigantischen Titten vor Augen. Ich greife mir beide Nippel und ziehe sie etwas lang sie stöhnt kurz auf und ich zwirble etwas an den Nippeln rum, unter meinen Fingern werden die richtig hart und werden ca. 1 cm lang.
Mit beiden Händen greife ich mit die Linke Titte und knetete sie durch, man sind die prall und fest.
Jetzt ist mein Schwanz kurz vorm Platzen.

Ich Sage sie soll auf die Knie gehen was sie sofort macht. Ich lehne mich am Sofa zurück und spreizte meine Beine und lehne mich soweit zurück das mein Hintern auf der Sofakannte ist und mein Arschloch und Eier frei zugänglich sind. Ich Sage zu ihr sie soll mein arschloch lecken, was sie nach kurzen Zögern sehr zaghaft beginnt. Sie küßt erst die Innenseiten meiner Arschbacken und dann ganz vorsichtig meine Anus. Ich Sage streng zu ihr nicht küssen lecken, jetzt setzt sie ihre Zunge ganz vorsichtig ein, ich packe sie am Kopf und Drücke sie an meinen Arsch, und Sage rein mit deiner Zunge in meinen Arsch. Jetzt steckt sie richtig ihre Zunge in meinen Arsch und leckt schön mit immer wieder Zunge in den Hintern stecken.
Nach einer Weile darf sie an meinen eieren lecken und saugen. Kurz vorm abspritzen darf sie aufhören ich stelle meine Füße vom Sofa runter und sie soll näher rutschen und meinen Schwanz zwischen ihren Titten nehmen und mit ihren Titten meinen Schwanz wichsen. Das ganze ist so geil das ich nach fünfmal auf und ab ihr eine volle Ladung in ihr Gesicht spritzte ( obwohl in der früh dreimal und am Nachmittag zweimal im Zug gespritzt habe )
Kann eine resen Ladung. Ihr Gesicht war voll von meinen Sperma und tropfte auf ihre geilen Titten.
Zuerst mußte sie sich selbst säubern mit ihren Fingern und mein ganzes Sperma von ihren Fingern lecken und danach mußte sie meinen Schwanz sauber lutschen.

Fortsetzung folgt …

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben