Das erste mal Bi
Gay Schwule Sex Geschichten Schwarz Porno Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Das erste mal Bi

Ich war immer ein normaler Junge und Teenager, der hetero veranlagt war.
Also hatte ich immer großes Interesse an Mädchen und natürlich auch Freundinnen und Sex. Jedoch als ich Anfang/Mitte 20 war, kam mir die Phantasie, mal einen Schwanz zu blasen. Erst kam es ab und zu vor dann immer häufiger. Wie fühlt es sich an? Wie schmeckt Sperma? Und bin ich in der Lage einem anderen Mann zum Orgasmus zu Blasen?

Mich interessierte jedoch nur der Schwanz. Ich hatte und habe kein Interesse an Schmusen oder Küssen und Streicheln mit Männern. Nein, nur der Schwanz. und so zog sich diese Phantasie immer länger hin. Dann, als ich Mitte 30 war faste ich die Entscheidung und den Mut zusammen, und ging in ein Pornokino. Natürlich hatte ich mir Überlegt wie läuft es da ab? Wie finde ich da einen der mir seinen Schwanz hinhält?
Aber es ging ganz einfach.

Angekommen im Kino setzte ich mich einfach in einen Raum neben einen anderen Mann. Er holte seinen Schwanz aus der Hose und wichste ihn. Ich tat dann das gleiche. Natürlich schaute er zu mir und ich zu ihm. Langsam griff ich mit meiner Hand nach seinem Schwanz und er ließ es geschehen. Dann wichste ich seinen durchaus großen harten Kolben. Na endlich. Warum hatte ich das nicht schon früher gemacht? Dann nahm ich meinen Mut zusammen und mein Kopf glitt zu seinem Schwanz. Ich öffnete meinen Mund und schob mir seinen Fickkolben in den Mund. Ein tolles Gefühl. Meine Zunge umkreiste seine Eichel. ich wollte jeden Millimeter ertasten und genießen. immer mit dem Gedanken im Kopf “So fühlt sich das für eine Frau also an!”

Ich lutschte die Stange dann auf und ab und es dauerte nicht lange und er kam in meinem Mund. Das warme Sperma floss raus, und ich schmeckte es. zugegeben: Ich hatte mein eignes schon probiert und es war jetzt nicht so, dass mich der Geschmack umgehauen hat aber es war auch nicht zu ekelig. Nein, es machte mich einfach geil zu wissen, dass ich seine Ficksahen im Mund hatte und immer daran zu denken, dass das so auch für eine Frau ist. Nachdem ich sein Sperma eine kurze Weile im Mund behalten hatte, schluckte ich alles runter. Dann setzte ich mich hin und er meinte das war geil. Das freute mich. Jetzt war er an der Reihe und fing an mich zu wichsen. Aber ich war so geil, dass ich direkt abspritze. Sehr schnell, sehr viel. Ihm war das wohl peinlich denn er wollte sich schon entschuldigen weil er so schnell gemacht hatte, ich sagte ihm dass alles gut wäre.

Also hatte ich es nun in die Liga der Schwanzlutscher geschafft. Er packte ein und ging. Ich saß dann noch da und es kam ein anderer Mann von der anderen Seite und setzte sich zu mir. Ich war mir sicher, dass er uns beobachtet hatte. Er holte seinen Schwanz raus und das Spiel begann von vorne. Ich nahm seinen Schwanz und wichste ihn, dann lutschte ich auch seinen Schwanz. Der war etwas kleiner und dicker. Auch er kam schon nach kurzer Zeit und auch sein Sperma füllte meinen Mund und ich schluckte es. Das war richtig geil.
An diesem Tag hatte ich das erste Mal geblasen und geschluckt und das direkt zweimal! Ich fand es super und merkte das ich wohl bi veranlagt bin.

Es sollte nicht das letzte Mal sein, das ich jemanden den Schwanz geblasen und geschluckt hatte. Auch andere Erfahrungen machte ich in den darauffolgenden Jahren.

Davon werde ich dann immer mal wieder berichten.

Mich würde es freuen, wenn die Geschichte dem ein oder anderem gefällt!




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben