Anna und Alica Das erste Mal.....
Partnertausch Swinger Sex Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Anna und Alica Das erste Mal…..

Es sollte ein ganz”normaler” Freitag Abend werden, wie so oft. Die Jungs waren im Fußball und danach noch in der Kneipe. Alica und ich haben uns für einen “Wellness-Abend” bei mir zu Hause verabredet. Ich habe eine große Eck-Badewanne, in welcher wir gerne einen Abend zusammen mit einer Flasche Prosecco verbringen. Danach geht es üblicherweise auf die Couch, mit noch etwas Prosecco und einer Runde fernsehen.
So weit die Theorie.

Es sollte jedoch ganz anders kommen.

Wie üblich kam Alica gegen 19:00 Uhr zu mir. Ich begrüßte sie mit einem Kuß und wir gingen in die Küche. ich öffnete den Prosecco und schenkte 2 Gläser ein. Wir nahmen einen Schluck und gingen ins Badezimmer. Während ich das Wasser einlies zog sich Alica schon mal aus. Sie hat wunderschöne feste Brüste, einen straffen Bauch und einen schönen runden Po. Es war nichts neues für mich sie so zu sehen, schliesslich kannten wir uns schon aus dem Kindergarten. Trotzdem musste ich sie immer wieder bewundernd ansehen. Dabei fiel mir auf, das sie nicht frisch rasiert war. Na ja, dachte ich mir. Da bin ich wenigstens nicht die Einzige die Stoppeln trägt *fg*.
Während Alica den Prosecco nachfüllte zog ich mich nun auch aus und wir siegen ins Wasser. Wir redeten und tranken und tranken und redeten, bis der Prosecco leer und das Wasser fast kalt war. Bevor wir nun aus der Wanne stiegen setzte ich mich auf den Rand und sagte “ichmuss mich schnell noch rasieren, das pikst so”. Alica grisnte mich an und sagte “warte, ich mache das”. Das hatten wir noch nie gemacht! Sie nahm das rasiergel in die Hand und schüttelte die Dose. Mit einer Hand drückte sie meine Beine etwas auseinander und mit der anderen spritze sie mich mit dem Rasiergel an. Zuerst auf meinen Bauch, dann auf meinen Schamhügel und dann…. direkt auf emin Knöpfchen. AAAhhhhh fuhr es mir aus dem Mund und gelichzeitig ein Schauer durch meinen Körper. “Sorry” sagte Alica und grinste. “War es kalt?” Nun begann sie das rasiergel zu einem feinem Schaum zu verreiben, wobei sie imer wieder über mein Knöpchen rieb. Dies lies mich natürlich nicht kalt. Ich spürte förmlich wie sich meine Muschi öffnete und ich immer feuchter wurde. Auch Alica merkte das natürlich. “Hey, was ist denn da los” fragte sie. “So kann ich dich aber nicht rasieren” “Hör auf” sagte ich und wollte mich gerade wieder ins Wasser setzen um den Schaum abzuwaschen und mich zu beruhigen, als ich plötzlich einen Finger in mir spürte. Alica begann mich zu streicheln. Sie massierte mich mit mit ihrem Finger und nahm einen zweiten dazu. Puh, war das geil.
Immer heftiger fickte sie mich mit ihren Fingern. “Hör auf” flehte ich sie an. Doch sie machte immer weiter. Immer fester, imer tiefer und immer noch einen Finger mehr. 4 Finger hatte sie in meiner Muschi und mit dem Daumen rieb sie über mein Knöpchen. Ich war kurz vor dem explodieren, als sie plötzlich inne hielt. Sie nahm zog langsm ihre Finger aus mir und griff nach dem rasiergel. Was nun dachte ich. Will sie micht JETZT noch rasieren? Sie führte die kalte Dose an meine Muschi, rieb sie über mein Knöpchen, es war ein geiles Gefühl, und dann, ich wusste nicht wie mir geschah, drückte sie die Dose vorsichtig aber bestimmt in mich hinein. “Alica nein” sagte ich. “Bitte nicht, die ist zu groß” “Psst” erwiderte sie, “lass es einfach geschehen”

Wenn ihr neugierig seid wie es weiter ging, lasst es mich wissen
LG AnnA




Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben