Am See
Gay Schwule Sex Geschichten Porno Geschichten Sexgeschichte bei der Arbeit

Am See




Es war vor mehreren Jahren,an einem sonnigen Frühlingstag.
Ich fuhr mit meiner Freundin im Auto durch die Gegend,wir kamen an einem kleinen See vorbei und da es sehr heiss war,beschlossen wir es uns am See gemütlich zu machen.Ich nahm eine Decke aus dem kofferraum und wir suchten uns einen ruhigen Platz.um den See waren etwa zehn Angler,einige allein,einige mit Begleitung.
Wir zogen unsere Kleider aus und legten uns in Unterwäsche zum Sonnen auf die Decke.Das dies nicht vorgesehen war hatten wir keine Badesachen dabei.
Nach einiger Zeit sagte meine Freundin,sie würde gerne im See baden.Glaubst du,ich könne in Unterwäsche baden gehen?
Ja,warum nicht antwortete ich.Sie ging zum Wasser,kuhlte sich ab und begab sich bis zu den Knien in den See,dann kam sie zurück und sagte:wenn ich so ins wasser gehe wir meine Unterwäsche nachher nass sein,das ist nicht angenehm,und durch die weisse Unterwäsche wir jeder alles sehen können,glaubst du,die Angler hätten etwas dagegen,wenn ich nackt ins Wasser gehe?Ich war sehr überrascht,weil meine Freundin sich sonst nie nackt vor Fremden zeigte,ich spürte aber eine leichte Erregung in mir.
Um kein Aufsehen zu erregen,fragte ich die Angler um ihr Einverständnis,niemand hatte etwas dagegen.
Also zog sie ihr Bh und ihr Höschen aus,unter den Blicken der Angler und lief ins Wasser,bis ihre Brüste untertauchten,ich zog meinen Slip aus und lief zu ihr.
Wir alberten etwa eine halbe Stunde im Wasser rum,erst blieb meine Freundin bis zum hals im Wasser,dann sprang sie schon manchmal auf und ab,sodass ihre Titten von den Anglern zu sehen waren.Ich glaube,es fing auch an ihr Spaß zu machen.
Dann,etwas später beschlossen wir wieder auf unseren Liegeplatz zu gehen,meine Freundin ging ganz normal aus dem Wasser als ob nichts wäre,die Leute konnten ihre leicht behaarte Möse bestaunen,und klatschten in die Hände.Ich hatte es schwieriger,denn das ganze hat mich so erregt,daß ich eine Latte hatte,aber was solls,so hatten die Damen auch etwas zu sehen.
Wir legten uns noch einige zeit zum Abtrocknen auf die Decke und dann fuhren wir nach Hause.
Ich brauch euch nicht zu erklären was wir danach getan haben.

Einen Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben